Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Lambrecht – Kaisergarten – Breite Loog – Hellerhütte - Geschichtliche Spuren im Wald
Wanderung Premium Inhalt

Lambrecht – Kaisergarten – Breite Loog – Hellerhütte - Geschichtliche Spuren im Wald

Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • 056.TIF
    056.TIF
    Foto: KOMPASS-Karten
m 500 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km
Strecke 13,9 km
4:15 h
485 hm
485 hm
556 hm
171 hm
Nach Waldeintritt oberhalb des Friedhofes von Lambrecht a gabeln sich die Wanderwege. Wir folgen dem blau-gelben Strich auf einem Schotterweg, der aber bald in einen weichen Waldpfad übergeht. Auf dem schönen und stellenweise steilen Anstieg ist sorgfältig auf die Markierung zu achten, denn unser Pfad knickt mehrfach vom Hauptweg ab. Nach knapp 30 Minuten zeigt ein Wegweiser den kurzen und lohnenden Abstecher zum Dicken Stein b an. Vom nur wenige Meter hohen Aussichtsturm bietet sich ein schöner Blick über das Elmsteiner Tal. Wir kehren zurück zum Hauptweg, steigen weiter an und erreichen den Kaisergarten c. Eine Infotafel erläutert die Historie. Wenige Minuten später sind wir an der Breiten Loog d. Hier wird der Wanderer in launiger Weise aufgeordert, die erwähnte Grenzplatte stets sauber zu halten. Ein Besen steht bereit und die erfolgte "Kehrwoche" darf in das Besenbuch eingetragen werden. Wenn man nicht gerade in einem Novembersturm hier aufkreuzt, ist die Platte auch stets blitzblank gefegt. Nach gut 2½ Wanderstunden sind wir an der gastlichen Hellerhütte e. Hier laufen sieben Wanderwege des Pfälzerwald-Vereins zusammen. Kein Parkplatz ist in der Nähe – eine echte Wanderhütte! Unser Weiterweg beginnt direkt an der Vorderfront der Hütte, steigt zunächst noch einmal an und folgt schließlich einem breiten Waldweg. Nach 40 Gehminuten seit Hellerhütte gilt es wieder, genau auf die Markierung zu achten, denn der Weiterweg schlüpft etwas unauffällig links abwärts weg und wäre nicht zum ersten Mal übersehen worden. An der Kleinen Ebene f (Schutzhütte, Sitzgruppe) verlassen wir den gelben Punkt, der nach Neustadt weiterleitet. Ein Wegweiser zeigt uns den Abstieg zum Naturfreundehaus g. Vorbei am Gebäude folgt noch einmal ein kräftiger Anstieg (blau-roter Strich) bis zur Stadter Bank. Die mühsam erarbeiteten Höhen­meter geben wir schnell wieder ab und münden schließlich in unseren Herweg ein, der in wenigen Minuten zum Parkplatz beim Friedhof zurückführt.
Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen