Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Lakarschneid 2652m und Geißstein, Kaprun
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Lakarschneid 2652m und Geißstein, Kaprun

Bergtour · Glockner-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Start Häuslalm ~1970m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kristallbahn ~2265m mit Lakarschneid, rechts
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Pfadspur links um den Felsen ~2350m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Felsblock ~2470m blasse Markierung rechts an
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Queren und zum Stahlmast 2540m hinauf
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Grat um 2550m erreicht, links rauf
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Nordblick, Panorama
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Panorama, Süd-Südost
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Lakarschneid 2652m mit Großvenediger
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blauer Eisenhut bei der Querung um 2325m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Krefelder Hütte 2293m mit Hohem Tenn
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Übergang zum Geißstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Geißstein 2230m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tiefblick zur Häuslam 1970m (Start)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Panoramafahrt von 1975m nach Kaprun
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick aus der Bahn
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick zum Klammsee und nach Kaprun Süd
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 6 5 4 3 2 1 km

Herrliche, meist weglose Tour für Individualisten auf zwei aussichtsreiche Zweitausender, im Schatten vom vielbesuchten Kitzsteinhorn. Hoher Ausgangspunkt durch die Seilbahnbenützung schont die Knie beim Abstieg.
schwer
6,6 km
3:35 h
870 hm
870 hm
Auffahrt mit Gletscherjet  1 zu Häuslalm. Wegloser Anstieg zur Kristallbahn und am alten Steig meist weglos zur Lakarschneid. Abstieg und Querung zur Krefelderhütte, von der der Geißstein einfach ersteigbar ist. Vom Gipfel Abstieg zur Häuslalm. Lohnend Panorama-Abfahrt nach Kaprun und mit dem Bus zum Parkplatz Kitzsteinhorn.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken: In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichern unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken 

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 16.09.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Lakarschneid, 2654 m
Tiefster Punkt
1970 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nicht bei Nässe oder schlechter Sicht.

Weitere Infos und Links

Die Aufstiegshilfen (Bahn, Bus) sind sehr teuer. Touren in dieser Region sind lohnend, wenn man Urlaub macht, wo ein Sommercard bei der Unterkunft inkludiert ist.

Start

Häuslalm 1970 m (1979 m)
Koordinaten:
DG
47.220966, 12.698710
GMS
47°13'15.5"N 12°41'55.4"E
UTM
33T 325769 5232288
w3w 
///öffnen.weiterhin.planke

Ziel

Häuslalm 1970 m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Auffahrt mit dem Gletscherjet 1 zur Station „Häuslalm“ (~1970 m). Etwas ab in eine Senke und dann rechts der Seilbahn ansteigen. Teils Pfadspuren am Rücken, teils grasbewachsene Schiwege, meist steil bergan, bis wir oben nach rechts zur Schotterstraße und zur Kristallbahn-Talstation (2265 m) queren können. Im NW sehen schon wir das Gipfelziel. Kurz zu einer Wegtafel und dann mit kleinem Höhenverlust nördlich dem Enzinger Weg ein Stück folgen. Um 2260 m nach der Senke verlassen wir den markierten Weg links. In älteren Karten ist der Weg zur Lakarschneid noch eingezeichnet, wird aber nicht mehr gewartet. Wir steigen weglos an und treffen um 1350 m auf eine Pfadspur, der wir rechts folgen. Es geht durch eine Senke (Bacherl ~2340 m) und dann links um einen markanten Felsen. Vor uns ist eine kleinere Steilstufe, die muss man in leichter Kletterei I-II überwinden. Hier kann man sogar blasse Farbmarkierungen entdecken. Wir steigen in moderatem Gras-Gelände an und halten auf die Lakarscharte links vom Gipfel zu. Um 2470 m ist ein Felsblock mit blasser Markierung, hier geht es nach rechts. Ein großer, alter Stahlmast ist gut zu sehen, etwas links steigen wir neben einer Schuttrinne an und queren diese. Nun kurz hinauf und zum Stahlmasten ca. 2540 m. Einige Schritte rechts, oft Pfadspuren und steil zum nahen Grat rauf. Nach links (kurz etwas scharf) und dann meist an der Abbruchkante aussichtsreich bergan, einige leichte Kletterstellen I-II sind dabei. Bald ist der schmucklose Gipfel der Lakarschneid (2652 m) geschafft, die Aussicht zum Großvenediger, zur Granatspitze, zum nahen Kitzsteinhorn und Wiesbachhorn samt Hohem Tenn ist großartig. Das teils unschöne Schigebiet ist also rasch verlassen und man kann eine grandiose Landschaft genießen. Schade, dass die Markierungen nicht mehr sind, aber man findet auch so hinauf. 725 HM und 1 ½ Std.

ABSTIEG und ÜBERGANG: Am Anstiegsweg zurück, die Wegführung haben wir uns gemerkt oder am Handy aufgezeichnet. Bei der Querung nach der Steilstufe und dem Bacherl (~2340 m) folgen wir der Pfadspur. Vorbei, wo wir am Morgen auf diese Pfagspur getroffen haben. Nun leicht auf und ab, manchmal kaum erkennbar weiter, immer mehr Richtung sichtbarer Krefelder Hütte bzw. Hoher Tenn. Um 2335 m hinab zur Schotterstraße (2270 m), kurz rechts folgen und bald am markierten Weg zur Krefelder Hütte (2293 m) hinauf, (2020 geschlossen!). Von hier am Weg 711 hinab in eine Scharte und auf guter Spur zum formschönen Geißstein (2230 m) mit Kreuz. Ein super Aussichtspunkt zu den Stauseen und zur ausgeführten Tour. Weitere 140 HM und fast 1 ¾ Std.

ABSTIEG: Kurz am Anstiegsweg zurück, dann bei einer Gabelung rechts halten (blaue Punkte) und zum Wanderweg, dem wir talwärts folgen. Nach einer Spitzkehre links halten und am Pfad 5A nach Westen. Wir kommen zur Forststraße und folgen zur Häuslalm (1970 m) und zur neuen Maiskogel-Seilbahn-Station. Hier lohnt es sich wegen der Panorama-Aussicht, diese bis Kaprun zu nutzen und mit dem Bus 660 zum Parkplatz Kitzsteinhorn zurückzufahren. 5 HM und ½ Std.

Insgesamt: 870HM und gut >3 1/2Std. bei ~7 km Wegstrecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Zell am See mit der Linie 660 über Kaprun bis zur Seilbahn Kitzsteinhorn.

Anfahrt

Von der B168 zwischen Zell am See und Mittersill im Kreisverkehr Richtung Kaprun (südwärts). Durch einen Tunnel, immer den Wegweisern Kitzsteinhorn folgen, der Parkplatz 1 ist links der Straße. Dort ist auch die Busstation der Linie 660, die von Zell am See kommt. Mehrere Zustiegsmöglichkeiten in Zell am See und Kaprun.

Parken

Kitzsteinhornbahn, großer oberer P1 vom Schigebiet.

Koordinaten

DG
47.220966, 12.698710
GMS
47°13'15.5"N 12°41'55.4"E
UTM
33T 325769 5232288
w3w 
///öffnen.weiterhin.planke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap Land Salzburg (mit ehemaliger Route) auf Handy,

Kompass 030, "Zell am See Kaprun" 1:35.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Handy oder GPS mit Trakaufzeichnung vorteilhaft. Teleskopstecken und gute Bergausrüstung der Witterung angepasst.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
6,6 km
Dauer
3:35h
Aufstieg
870 hm
Abstieg
870 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.