Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Lailach-Spitze (2274m) über Dillinger Weg von Rauth
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Lailach-Spitze (2274m) über Dillinger Weg von Rauth

· 2 Bewertungen · Bergtour · Allgäuer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Dillingen Verifizierter Partner 
  • Blick auf die Lailach mit rechts abfallendem Nordgrat
    / Blick auf die Lailach mit rechts abfallendem Nordgrat
    Foto: Gottfried Baumann, DAV Sektion Dillingen
  • / Die letzten Meter auf dem Nordgrat zum Gipfel
    Foto: Gottfried Baumann, DAV Sektion Dillingen
  • / Das Weißenbacher Nordländer Kar, rechts die Aufstiegsspur über das steile Geröllfeld zum Nordgrat.
    Foto: Gottfried Baumann, DAV Sektion Dillingen
  • / Der wunderschöne Dillinger Weg durch das Birkental
    Foto: Gottfried Baumann, DAV Sektion Dillingen
  • / Die Höflishütte am Dillinger Weg die der Sektion als Arbeitshütte dient.
    Foto: Gottfried Baumann, DAV Sektion Dillingen
  • / der wilde Weißenbach durchströmt das Birkental
    Foto: Gottfried Baumann, DAV Sektion Dillingen
  • / Das Gipfelkreuz der Lailachspitze
    Foto: Josef Wiehler, DAV Sektion Dillingen
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Rundtour von Rauth auf die Lailachspitze.

2 Alternativen:
1. Vom Gipfel auf dem Anstiegsweg zurück (im Track angezeigt)
- oder anspruchsvoller:
2. vom Gipfel Rundtour über Krottenkopfscharte und Lachenjoch zurück nach Rauth.

schwer
Strecke 17,3 km
9:00 h
1.420 hm
1.420 hm
Die Tour führt auf den höchsten Gipfel der Vilsalpseegruppe, die Lailachspitze, 2274 Meter. Die prächtige 360°-Aussicht, das romantische vom wilden Weißenbach durchströmte Birkental und die Einsamkeit entschädigen für den langen Auf- und Abstieg. Für erfahrene und konditionsstarke Bergsteiger bietet sich die Möglichkeit die Tour vom Gipfel über Krottenkopfscharte und Lachenjoch auszuweiten.
Profilbild von Josef Wiehler
Autor
Josef Wiehler 
Aktualisierung: 10.09.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Lailachspitze, 2.274 m
Tiefster Punkt
1.147 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Option der Rundtour ist nur etwas für efahrene und konditionsstarke Bergsteiger.

Auch die Tour auf die Lailachspitze ohne angeschlossene Rundtour hat es in sich:

Drei kurze Passagen benötigen Trittsicherheit, unterhalb des Gipfels müssen zwei steile kurze Kamine bewältigt werden (I); Dillinger Weg: Roter AV-Weg; Lailachtour ab Höfelishütte: schwarzer AV-Weg; durchgehend gut markierte Wegführung

 

Start

Rauth in Tirol, kleiner Parkplatz am westlichen Ortsausgang (1.147 m)
Koordinaten:
DD
47.464010, 10.611126
GMS
47°27'50.4"N 10°36'40.1"E
UTM
32T 621421 5257988
w3w 
///teetasse.erforschte.frucht

Ziel

Rauth in Tirol, kleiner Parkplatz am westlichen Ortsausgang

Wegbeschreibung

Der „Dillinger Weg“ (Nr. 426) führt vom Parkplatz in Rauth aus mit nur einem minimalen Anstieg bis in das urige Krottental und besticht mit herrlichen Blicken in die Klamm. Der Pfad führt entlang eines steilen Felsens, ist aber sehr gut mit Ketten abgesichert. Haben die Wanderer diese Stelle passiert, öffnet sich das schöne Birkental. Kurz vor der Höfelishütte wird der Weißenbach auf einem schmalen Holzsteg überquert und es geht zunächst einen kurzen steilen Hang hinauf. Dann verläuft der Pfad für einige Zeit in fast entgegengesetzt in süd-östlicher Richtung bis zu einem abrupten Richtungswechsel nach Westen. Hier erhascht man einen ersten kurzen Blick auf die Lailachspitze, 2274 Meter. Weiter oben kommt man zu den grünen Wiesen des oberen Weißenbacher Notländer Kar mit den Grundmauern der verfallenen Kienbichlalpe. Von dort führt die Route rechts hoch über den steilen Geröllhang zum Nordgrat. Einige Stellen, an denen der Steig weggebrochen ist, fordern Trittsicherheit. Nach einer Scharte, im letzten Abschnitt des Gipfelaufstiegs, müssen zwei kleine Kletterstellen (I) auf dem Nordgrat überwunden werden. Ein kurzer mit Drahtseilen abgesicherter Kamin unterhalb des Gipfelkreuzes ist die technisch schwierigste Stelle der gesamten Bergtour, aber mit Sicherheit kein großes Problem. Auf dem Gipfel der Lailachspitze bietet sich eine grandiose Rundumsicht auf die Allgäuer- und Lechtaler Alpen und ebenso einen wunderbaren Blick mitten hinein in das Naturschutzgebiet Vilsalpsee. Für die meisten Bergwanderer ist der Gipfel das Tagesziel und der Abstieg verläuft entlang der Aufstiegsroute. Für sehr ambitionierte und konditionsstarke Bergsteiger gibt es die Möglichkeit ab dem Gipfel eine Rundtour anzuschließen. Diese verlängert die Tour jedoch um weitere zwei Stunden. In diesem Fall geht durch eine steil abfallende und etwa 100 Meter hohe Rinne an der Süd-Westseite der Lailachspitze hinunter. Hier ist Vorsicht geboten, der Abstieg ist sehr steil, bröselig und viel Schotter muss bewältigt werden. Es sind keine Sicherungsmöglichkeiten vorhanden. Vorbei an der Südseite der Luchsköpfe gelangt man zur Krottenkopfscharte, 1942 Meter. Von hier führt die Route zum östlichen Lachenjoch, 1915 Meter, wo man wieder auf den Dillinger Weg trifft. Durch das Birkental, auch Klein-Kanada genannt, kehren die Wanderer zurück nach Rauth.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Regionalbahn z.B. von München nach Reutte in Tirol und dann Bus 4262 ca. alle 2 Stunden von Reutte BHF nach Nesselwängle Gaicht.

Parken

Ein kleiner Parkplatz am westlichen Ortsausgang, Nutzung für kleine, gemeinnützige Spende.

Koordinaten

DD
47.464010, 10.611126
GMS
47°27'50.4"N 10°36'40.1"E
UTM
32T 621421 5257988
w3w 
///teetasse.erforschte.frucht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte BY5; F&B WK 5352 oder WK 352

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Es gibt unterwegs keine Einkehrmöglichkeiten - ausreichend Verpflegungn mitnehmen.

Feste Bergschuhe, wetterfeste Kleidung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Melanie Schreff
05.09.2021 · Community
Bin die Tour an einem Sa bei Traumwetter gelaufen. Die Wegbeschreibung ist super genau beschrieben, vielen Dank dafür👍 Hab die Rundtour gemacht. Der Abstieg von der Leilachspitze war , wie beschrieben, sehr steil u. viel loses Geröll, da ist echt Vorsicht geboten, aber machbar. War ein toller Höhenweg , hat sich die Mühe gelohnt. Hab dann insgesamt knapp 10 Std gebraucht, 26 km. Eine absolute Traumtour, durchs Grottental u Birkental👍 kaum Leute, echt ein Geheimtipp
mehr zeigen
Gemacht am 04.09.2021
Foto: Melanie Schreff, Community
Foto: Melanie Schreff, Community
Foto: Melanie Schreff, Community
Foto: Melanie Schreff, Community
Foto: Melanie Schreff, Community
Foto: Melanie Schreff, Community
Foto: Melanie Schreff, Community
Foto: Melanie Schreff, Community
Foto: Melanie Schreff, Community
Foto: Melanie Schreff, Community
Marita Gfreiter
22.08.2018 · Community
Super Tour! Wenig begangen; mit Bike&Hike könnt ihr ein bisschen Zeit sparen😉
mehr zeigen
Mittwoch, 22. August 2018, 21:51 Uhr
Foto: Marita Gfreiter, Community
Mittwoch, 22. August 2018, 21:53 Uhr
Foto: Marita Gfreiter, Community
Mittwoch, 22. August 2018, 21:53 Uhr
Foto: Marita Gfreiter, Community

Fotos von anderen

+ 9

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,3 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1.420 hm
Abstieg
1.420 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.