Start Touren Lärchkogel (1894 m) im Gleinalmgebiet vom Weitentalgraben
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Lärchkogel (1894 m) im Gleinalmgebiet vom Weitentalgraben

Schneeschuh · Hochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Graz-St. G.V. Verifizierter Partner 
  • Nach diesem markanten Baumstumpf zweigt der Weg vom Forstweg ab zum Kreuzsattel
    / Nach diesem markanten Baumstumpf zweigt der Weg vom Forstweg ab zum Kreuzsattel
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
  • Wegkreuz am Kreuzsattel mit Blick zum Eiblkogel
    / Wegkreuz am Kreuzsattel mit Blick zum Eiblkogel
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
  • Vom Kreuzsattel immer den Zaun entlang bis zum Lärchkogel
    / Vom Kreuzsattel immer den Zaun entlang bis zum Lärchkogel
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
  • Blick zum Lärchkogel
    / Blick zum Lärchkogel
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
  • Steinmandln am Höhenrücken zum Lärchkogel
    / Steinmandln am Höhenrücken zum Lärchkogel
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
  • Blick zurück zum Eiblkogel
    / Blick zurück zum Eiblkogel
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
  • Abzweigung zum Speikkogel und Lenzmoarkogel
    / Abzweigung zum Speikkogel und Lenzmoarkogel
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
  • Gipfelkreuz am Lärchkogel mit kleinem Unterschlupf
    / Gipfelkreuz am Lärchkogel mit kleinem Unterschlupf
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
  • / Blick gegen Nordwesten am Abstiegsweg vom Lärchkogel
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
  • / Brunnen und "Notmeldestelle" bei der Zechneralmhütte
    Foto: Walter Moser, ÖAV Sektion Graz-St. G.V.
1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10

Zustieg vom Winterparkplatz im Weitentalgraben auf den Kreuzsattel und weiter zum Lärchkogel. Der Rückweg führt über den Melkboden zur Zechneralm und über den Forstweg zurück zum Winterparkplatz.
11,2 km
5:00 h
800 hm
800 hm

Die Tour führt vom Weitentalgraben leicht ansteigend in Richtung Zechneralm, weiter durch einen steilen Wald auf den Kreuzsattel (1583 m) und über einen breiten Höhenrücken auf den Lärchkogel (1894 m) mit wunderbarem 360° Fernblick.

Konditionsstarke können vom Kreuzsattel einen Abstecher zum Eiblkogel (1831 m) und/oder kurz vor dem Lärchkogel einen Abstecher zum Speikkogel und Lenzmoarkogel (1991 m) anhängen.

Autorentipp

Wer eine Rodel mitbringt und beim Starthäuschen in der Nähe des Sommerparkplatzes (1277 m) deponiert, kann im Abstieg die letzten 2 Kilometer zum Winterparkplatz (1100 m) abfahren. Die Rodelbahn wird von Dezember bis Jänner präpariert.

Beim Mini-Schutzhaus am Gipfel und bei der Zechneralmhütte ist ein bezeichneter (numerierter) Bergrettungspunkt - mit Telefonnetzempfang - für allfällige Notfälle.

outdooractive.com User
Autor
Walter Moser 
Aktualisierung: 18.11.2019

Höchster Punkt
1894 m
Tiefster Punkt
1100 m

Sicherheitshinweise

Die Tour ist grundsätzlich recht lawienensicher. Bei sehr kritischen Wetterverhältnissen kann von den steilen Hängen entlang des Forstweges und dem steilen Abstieg vom Melkboden zur Zechneralm Gefahr ausgehen.

Ausrüstung

Normale Ausrüstung für Schneeschuhwanderungen, einen Fotoapparat für den herrlichen Rundumblick am Gipfel und eine Rodel für den Rückweg!

Start

Winterparkplatz im Weitentalgraben (1097 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.273142, 15.073125
UTM
33T 505530 5235520

Ziel

Winterparkplatz am Ende der Rodelbahn

Wegbeschreibung

Von St. Stefan ob Leoben fahren wir ca. 10 km über Vorlobming und Hinterlobming in den Weitentalgraben und parken beim Winterparkplatz (1100 m). Wir folgen der mäßig ansteigenden Forststraße, vorbei am Sommerparkplatz (1277 m) bis zu einem markanten Baumstumpf (zugeschnitten als Sessel, siehe Bildergalerie). Ca. 20 m danach kommt die Abzweigung nach links durch den steilen Wald auf den Kreuzsattel (1583 m). Dort ladet ein Wegkreuz mit Bankerl zum Rasten ein. Wir folgen dem breiten Höhenrücken nach Südwest und später Westen - dabei orientieren wir uns immer am Weidezaun - bis zum Gipfelkreuz des Lärchkogel (1894 m). Dort befindet sich auch ein kleines Schutzhäuschen für zwei Personen. Beim Abstieg folgen wir Richtung Norden wieder dem Zaun bis zum Melkboden (1625 m) und dann nach rechts bergab dem Waldrand entlang bis zur Zechneralmhütte. Ab der Hütte folgen wir dem Forstweg bis zum Sommerparkplatz (Starthäuschen der Rodelbahn) und weiter bis zum Winterparkplatz, unserem Ausgangspunkt.

Anfahrt

Über die A9 oder Semmering Schnellstraße S6 zum  Knoten St. Michael. Dort der Murtal Schnellstraße S36 bis zur Abfahrt St. Stefan ob Leoben folgen. Von dort ca. 10 km durch Vorlobming und Hinterlobming in den Weitentalgraben.

Parken

Kostenlos am Winterparkplatz (1100 m) im Weitentalgraben.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte ÖK50-UTM 4222

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
11,2 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.