Start Touren Lacona: Top Trails
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mountainbike

Lacona: Top Trails

· 4 Bewertungen · Mountainbike · Elba
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sven Michel
  • Trail Sira
    / Trail Sira
    Foto: Sven Michel, Community
  • Trail Sira: teilw. ausgewaschen, aber top zu fahren!
    / Trail Sira: teilw. ausgewaschen, aber top zu fahren!
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Trail Colle Pecoano: flowig den Wald hindurch
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Trail zur Bucht Lamaia: ausgewaschen im engen Zickzack
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Trail zur Bucht Lamaia
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Bucht Lamaia
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Der Küste entlang geht es zur Bucht Biodola
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Die Bucht Biodola
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Uphill aus dem Val di San Martino auf einfachem Singletrail
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Ausblick vom Monte San Martino!
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Trail Zedda
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Trail Zedda
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Trail Zedda
    Foto: Sven Michel, Community
  • / Trail Zedda: und wieder zurück in die Bucht von Lacona
    Foto: Sven Michel, Community
m 500 400 300 200 100 -100 30 25 20 15 10 5 km

Sira (S2):
TOP Trail! Erster Teil flowig, dann leicht ausgewaschen jedoch mit etwas Technik perfekt zu fahren, teils über rote Erde

Colle Pecoano (S1/S2):
1.Teil: Einfacher flowiger Trail durch Pinienwald. Hier kann man's richtig krachen lassen.
2.Teil: ausgewaschener Trail im engen Zickzack und technischen Passagen.

Zedda (S3):
Top Trail bei Lacona! Alles dabei: Flowige Stücke, technisch anspruchsvolle Stücke, schnelle Passagen, ausgewaschene Furchen, verblockte Passage,

schwer
33,4 km
3:00 h
1355 hm
1355 hm

Die TOP-Trails rund um Lacona. Alle drei Trails mit HIGHLIGHT-TRAIL in der Supertrailmap gekennzeichet!!

Am Gipfel hat man eine tolle Aussicht auf die Küste bei Lacona und die Halbinsel Calamita.

Autorentipp

Der Uphill-Trail aus dem Tal San Martino ist auch genial zum abfahren (einfach, flach und schnell!).

Schwierigkeit
S3 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
362 m
Tiefster Punkt
3 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Tal San Martino auf Wanderer acht geben!

Weitere Infos und Links

www.trailforks.com

Start

Lacona (2 m)
Koordinaten:
Geographisch
42.760868, 10.302279
UTM
32T 606558 4735082

Ziel

Lacona

Wegbeschreibung

Von Lacona auf Straße bis zum Pass. Dann über schönem altem Karrenweg bis zum Trail Sira. Diesen hinab nach Literno. Dann über dankbarem nicht alzu steilen Schotterweg wieder hoch und über den Flow-Trail Colle Peconano hinab bis zur traumhaften, idyllischen Bucht Lamaia. Entlang der Küste gelangen wir dann zur Bucht Biodola. Wir folgen der Straße in das Tal San Martino. Am Talende nehmen wir den Wanderweg (einfacher Trail) hoch zum Schotterweg unterhalb des Poggio del Molino a Vento. Wir folgen diesem bis unterhalb des Monte San Martino. Nun müssen wir das Bike ca. 100m hochschleppen bis wir auf dem Gipfel stehen. Die Aussicht auf die Küste um Lacona bis zur Halbinsel Calamita ist genial! Der Weiterweg auf den Monte Barbatoia ist mit einem Trail verbunden! Wir fahren steil bergab und biegen in den TOP-Trail Zedda ein. geht über den TOP-Trail Zedda wieder zurück nach Lacona. Dieser führt uns wieder zurück nach Lacona.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

per Navi.

Parken

In Lacona gibt es viele Parkmöglichkeiten.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Supertrailmap Elba.

Kartenempfehlungen des Autors

Infomaterial gibt es eine Menge im Internet.

Die besten Infos bekommt man von Michele am Camping Santa Maria.

Ausrüstung

MTB Ausrüstung incl Protektoren

Fragen & Antworten

Frage von Bastian Gangnus · 18.08.2019 · Community
Wieso wird mir eine Tour nach Download via GPX mit deutlich mehr HM dargestellt?
mehr zeigen

Bewertungen

4,2
(4)
Michael B.
04.09.2019 · Community
Freud und Leid liegen bei dieser Tour nahe beisammen. Der erste Trail nach Literno ist Stand 09/19 an sehr vielen Stellen von der Macchia zugewuchert, aber gerade noch so fahrbar. An vielen anderen Stellen ist der Trail mit grobem Geröll bedeckt. Dass der Weg ausgewaschen ist, macht ihn übrigens technisch interessanter. Auf den verbliebenen Erdrücken kann man gut fahren. Für mich ist der Trail alles andere als ein Flowtrail. Einstufung S2 passt. Der zweite Trail ist im ersten Teil bis zur Hauptstrasse ein wirklich leicht zu fahrender Flowtrail unter tunnelartigem Wald. Nach dem Queren der Hauptstraße verläuft der Trail unter der Stromleitung. Dort ist aufgrund der Macchia aktuell kein Durchkommen, nicht einmal auf dem Hinterrad schiebend. Wer dennoch zum Strand möchte, findet nach kurzer Zeit auf der Hauptstraße einen Forstweg nach unten. Ist in der Karte eindeutig eingezeichnet. Die „Auffahrt“ zu den beiden Gipfeln ist größtenteils mit Schieben auf dem Hinterrad verbunden. Auch hier wieder überall Dornengewächs. Die Aussicht vom Gipfel ist toll und lohnt sich. Der dritte Trail beginnt mit der Einfahrt in einen Wanderweg. Dort sofort rechts halten, sonst landet man auf dem alten schwarzen Trail (steile Treppenstufen). Die Abfahrt ist mit Sicherheit kein S3 (vielleicht 1-2 kurze Stellen), die meiste Zeit pendelt der Trail um S2. Auch hier wieder viel loser Schotter, der bei entsprechenden Linienwahl aber vergleichsweise gut umfahren werden kann. Viele flowige Passagen. Die gesamte Tour macht nur Spaß, wenn man S2 sicher fahren kann. In drei Stunden ist die Tour für normale Trailfahrer nicht machbar. Ich würde 4h veranschlagen, je nach Vorankommen in der Macchia auch mehr. Zwei Einkehrmöglichkeiten auf der Tour.
mehr zeigen
Kein Durchkommen mehr.
Foto: Michael B., Community
Daniel Luggen
26.04.2019 · Zermatt Tourismus
Tolle Trails, abwechslungsreich und herausfordern. Achtung bei Routenkreuzungen: je nach Auflösung ist teilweise schwer ersichtlich in welche Richtung der Autor weiterfährt.
mehr zeigen
Gemacht am 18.04.2019
Anreise per Fähre
Foto: Daniel Luggen, Zermatt Tourismus
Malerischer Hauptort
Foto: Daniel Luggen, Zermatt Tourismus
tolle Trails, meist im schützenden Schatten
Foto: Daniel Luggen, Zermatt Tourismus
beste Aussichten
Foto: Daniel Luggen, Zermatt Tourismus
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
S3 schwer
Strecke
33,4 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
1355 hm
Abstieg
1355 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.