Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren La Piazza - Tour 301- Comer See by Andreas Albrecht
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike Top

La Piazza - Tour 301- Comer See by Andreas Albrecht

· 1 Bewertung · Mountainbike · Mantello
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Comer See mit Blick in Richtung La Piazza
    / Comer See mit Blick in Richtung La Piazza
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / La Fiorida
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / La Piazza
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / La Piazza
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / San Giuliano
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / aufgelassener Steinbruch oberhalb von Nuovo Olonio
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / La Fiorida
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
  • / La Fiorida
    Foto: Andreas Albrecht, alpenvereinaktiv.com
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km La Fiorida … Farm La Fiorida … Farm

Mountainbike-Rundtour als angenehme Halbtagestour zu schönem Aussichtspunkt, bei der Abfahrt interessanter Trail

schwer
Strecke 22,1 km
3:30 h
804 hm
809 hm

Diese Tour verdanke ich einer Anregung von Marzia Fioroni. Sie stammt aus Sondrio und ist begeisterte und trailfeste Mountainbikerin, was für eine italienische Frau eher ungewöhnlich ist. Ich hatte die Gelegenheit bei einigen Touren dabei zu sein, die sie für das Projekt Alta Rezia organisiert hatte. Diese Tour stand auf dem Programm, ist aber damals dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen. Nun ist im Frühjahr Zeit und Gelegenheit, es nachzuholen. Als Anregung hatte ich ihren GPS-Track. Wie es immer so ist, es wird nie zu 100% dieselbe Tour. Start ist am Hotel La Fiorida, das direkt am Radweg „Sentiero Valtellina“ liegt, ein perfekter Ausgangspunkt für Rad- und Mountainbiketouren in diesem Gebiet. Ziel ist die kleine Ansiedlung La Piazza, die wie ein Aussichtsbalkon auf knapp 1000 Metern hoch über dem Veltlin-Tal liegt. Auf dem Radweg kann man bis nach Mantello ein wenig einrollen. Dort beginnt der Aufstieg auf einer kleinen, verkehrsarmen Nebenstraße. Von dieser biegen wir ab und durchqueren das kleine Bergdorf Cino. Das Leben läuft dort in geruhsamen Bahnen. Männer und Frauen sitzen vor ihren Häusern, immer bereit für ein Schwätzchen. Die Durchfahrt von Mountainbikern ist im radsportbegeisterten Italien immer Anlass für anfeuernde Bemerkungen.

Profilbild von Andreas Albrecht
Autor
Andreas Albrecht
Aktualisierung: 14.05.2019
Schwierigkeit
S3 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
La Piazza, 1.004 m
Tiefster Punkt
La Fiorida, 204 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

La Fiorida - Agriturismo - Azienda Agricola Beauty Farm

Weitere Infos und Links

Tour ist enthalten in MTB-Guides von Andreas Albrecht

Mountainbiken am Comer See

Start

La Fiorida (205 m)
Koordinaten:
DG
46.150313, 9.493964
GMS
46°09'01.1"N 9°29'38.3"E
UTM
32T 538145 5110867
w3w 
///drehbuch.antworten.schwebt

Ziel

La Fiorida

Wegbeschreibung

Nach dem Ort ist bald Schluss mit eventuellem Autoverkehr. Nur Anlieger mit Erlaubnisschein dürfen weiter fahren. Das Sträßchen schraubt sich nach oben. Bald wird es eine Schotterpiste, die später wieder in groben Teer übergeht. Schließlich gelangen wir zum Abzweig nach San Giuliano , dort wartet bei der Abfahrt der Trail auf uns. Wir fahren noch weiter bergauf und erreichen über einen Wiesenweg La Piazza. Die Sommerhäuser werden aus dem Winterschlaf geholt. Ein großer, schwarzer Hund verbellt uns. Zum Glück ist ein Zaun dazwischen und die Gartentür geschlossen. Bei der kleinen Kapelle ist erst einmal ein Fotostopp angesagt. Klare Sicht bei noch schneebedeckten Bergen – das gibt immer ein schönes Motiv. Gegenüber ragt der Monte Legnone empor, der das Nordufer des Comer Sees dominiert. Dort gibt es auch schöne Touren, wenn der Schnee abgetaut ist.Wir befinden uns unterhalb des Monte Basetta und Monte Brusada. Ein paar Wege führen nach oben. Deren Erkundung muss warten. Heute geht es von hier aus abwärts.Wir fahren auf derselben Strecke zurück bis zu dem besagten Abzweig nach San Giuliano, der sich ungefähr auf einer Höhe von 800 Metern befindet. Das heißt, man kann die Tour auch abkürzen. San Giuliano - das sind die Überreste einer kleinen Kapelle mit Nebenhäusern, an denen der Zahn der Zeit deutlich genagt hat. Die Mauern der Kapelle werden nur noch notdürftig zusammengehalten. Es sieht so aus, als könnte der nächste Sturm sie zum Einsturz bringen. Wir begutachten den Ort ausgiebig, dann finden wir den Einstieg in den Trail. Was uns erwartet, wissen wir nicht, wir lassen uns überraschen. Bei unserer Befahrung ist er erstaunlich gut gepflegt. Anscheinend kümmern sich die einheimischen Mountainbiker um den Trail. Er ist im wesentlichen flüssig fahrbar mit ein, zwei gröberen Passagen im S2-Niveau, was die Fahrtechnikspezialisten freuen wird. Wem das schon zu viel ist, kann die Stellen problemlos zu Fuß meistern. Unterwegs kommen wir an einem aufgelassenen Steinbruch vorbei. Der GPS-Track zeigt hier zwei kurze Stichwege an. Der eine führt in den verlassenen Steinbruch. Die Stimmung ist malerisch, so als würden Winnetou und Old Shatterhand gleich um die Ecke geritten kommen. Der andere Pfad führt zu den Ruinen der Bergstation einer alten Seilbahn, die vor langer Zeit hinunter nach Nuova Olonio führte. Weiter geht es auf dem Trail bis zu einer Schotterpiste. Der GPS-Track von Marzia zeigt geradeaus. Da ist aber nur Unterholz. Aber kein Problem, wir halten uns links und erreichen bald darauf den Ort Dubino. Hier wechseln wir auf den Sentiero Valtellina, der uns gemütlich zurück zu La Fiorida bringt. Wir freuen uns über den schönen Start in den Frühling. Die Tour macht Lust auf mehr.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalzug zwischen Mailand und Tirano erreichbar. Entweder vom Bahnhof Colico ca. 12 km entfernt zum Tourstart leichte Anfahrt auf dem ausgeschilderten Radweg "Sentiero Valtellina". Oder vom Bahnhof Delebio: Streckenverlauf ca. 1,5 km entfernt.

Anfahrt

Von der Staatsstaße SS 38 an der Abfahrt Morbegno ausfahren und der Wegweisung nach Mantello und zum Agriturismo La Fiorida folgen.

Parken

Großer Parkplatz direkt am Agriturismo La Fiorida.

Koordinaten

DG
46.150313, 9.493964
GMS
46°09'01.1"N 9°29'38.3"E
UTM
32T 538145 5110867
w3w 
///drehbuch.antworten.schwebt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

vollgefedertes Mountainbike, Helm, ggf. Protektoren


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Egon Buchauer 
26.09.2019 · Community
Die Auffahrt ist wunderschön und die Sterne oben sind nur für die Auffahrt vergeben.Die Abfahrt ist für Normalmountainbiker eine Zumutung. Hier von einem guten Zustand zusprechen ist mehr als fragwürdig, ohne Downhillfahrrad und entsprechendem Können nix zumachen!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S3 schwer
Strecke
22,1 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
804 hm
Abstieg
809 hm
Rundtour aussichtsreich Geheimtipp Singletrail / Freeride

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.