Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren L1S01 - Einsiedl am Walchensee - Weilheimer Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 1

L1S01 - Einsiedl am Walchensee - Weilheimer Hütte

· 2 Bewertungen · Wanderung · Bayerische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gasthaus Einsiedl (geschlossen)
    Gasthaus Einsiedl (geschlossen)
    Foto: Wolfram Stein
m 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km Weilheimer Hütte Gasthaus Einsiedl (geschlossen) Küh-Alm Neugläger-Alm Wildsee
Etappe 01 auf dem L1S. Aufstieg vom Walchensee zur Weilheimer Hütte überwiegend auf wenig begangenen Wegen und Pfaden.
schwer
Strecke 13,4 km
5:15 h
1.250 hm
100 hm
1.957 hm
802 hm
Die erste Etappe ist quasi die Ouvertüre, sie deutet schon vieles an, was die Alpenüberquerung auf dem L1S zu bieten hat: Schmale Pfade und breite Forstwege, dunkle Wälder und tolle Weitblicke, gute Beschilderung und schwierige Wegfindung, und zum Schluss eine zünftige Hütte sowie die Möglichkeit, einen der schönsten Aussichtsberge der Bayerischen Voralpen zu erklimmen.

Autorentipp

Nach einer kleinen Stärkung auf der Weilheimer Hütte und ohne Gepäck ist der Gipfel des Krottenkopfs (ca. 25 Minuten) ein absolut lohnendes Ziel.
Profilbild von Wolfram Stein
Autor
Wolfram Stein
Aktualisierung: 09.07.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Weilheimer Hütte, 1.957 m
Tiefster Punkt
Walchensee, 802 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 36,45%Naturweg 7,72%Pfad 45,94%Straße 5,02%Pfadspur 4,85%
Schotterweg
4,9 km
Naturweg
1 km
Pfad
6,1 km
Straße
0,7 km
Pfadspur
0,6 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Rechtler Hütte (Kuhalm)
Weilheimer Hütte

Sicherheitshinweise

Das letzte Stück zur Hütte stellt schon eine gewisse Anforderung an die Trittsicherheit, besonders für Weitwanderer, die sich an das schwerere Gepäck erst gewöhnen müssen.

Weitere Infos und Links

Gästehaus Schilcher-Alm

Weilheimer Hütte

Start

Einsiedl am Walchensee (802 m)
Koordinaten:
DD
47.571111, 11.305629
GMS
47°34'16.0"N 11°18'20.3"E
UTM
32T 673406 5271208
w3w 
///einigen.kumpel.gesägt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Weilheimer Hütte (Krottenkopfhütte)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Gasthaus Einsiedl die B11 überqueren und auf der anderen Seite auf einer schmalen Asphaltstraße durch den Weiler Einsiedl zum Wander- und Tourengeherparkplatz. Dort rechts halten und der breiten geschotterten Forststraße sanft bergauf durch die Serpentinen folgen. An einem Fostwirtschaftsplatz links halten und weiter die Forststraße bergauf, den Abzweig in das Eschelainetal rechts liegen lassend. Nun längere Zeit weiter auf dem Forstweg zum Aussichtspunkt Walchenseeblick mit einer Bank auf gut 1200m Höhe (leider unterdessen zugewachsen, siehe Bild).

Von hier geht es rechts ab vom ursprünglichen Forstweg weiter bergan, dann links verzweigen auf schmaler werdenden Weg (#473) über einen Sattel im lichten Wald zur Neuläger Alm. Von dort auf schmalem Pfad leicht bergab bis in die Kehre eines breiten Wirtschaftsweges. Hier den linken Abzweig nehmen und an der Jagdhütte und dem Wildsee vorbei dem Wirtschaftsweg folgen. Bald geht es wieder bergan und der Weg wird immer schwerer auszumachen. Dem steiler werden Pfad nach rechts weiter folgen bis in einen Sattel, in dem aus dem lichtem Baum- und Latschenbewuchs die weiße Küh-Alm auftaucht (im Vorschaubild unten in der Mitte zu erkennen).

Von hier gibt es zwei Varianten:

Entweder an der Küh-Alm links der Pfadspur folgen, die sich an der geologischen Schichtung orientiert und beständig aufwärts führt zu einer nur teilweise mit Latschen bedeckten kleinen Hochfläche, dem Michelfeld. Hier zunächst rechts halten (nicht bergab!) und dann  links auf einen Weidepfad verzweigen, der gerade in Richtung Westen zwischen den Latschenflecken hindurch führt. Zum Schluss über einen kurzen steilen Anstieg zum gekennzeichneten Weg, der nach links über die letzten 800m weiter leicht bergan zur schon weithin sichtbaren Hütte führt (so ist die Route hier abgebildet).

Oder an der Küh-Alm geradeaus dem Pfad zum bereits gut sichtbaren Wirtschaftsweg zur Kuhalm und Rechtler Hütte (siehe Vorschaubild) folgen, der dann auf gezeichnetem Pfad (#471) unterhalb der Hohen Kisten in einem weiten Linksbogen stetig ansteigend zur Weilheimer Hütte führt.

VARIANTE: Wer es besonders eilig hat und weitere 200 Höhenmeter nicht scheut, kann auch vom Bahnhof Eschenlohe starten (Fahrt von/nach München Hbf. etwas über 1 Stunde). Vom Bahnhof geht es Richtung Süden zur Ortsmitte und von dort auf der markanten Brücke über die Loisach und weiter entlang der Krottenkopfstraße nach Südosten Richtung Hohe Kisten. Die asphaltierte Straße wird zum Wirtschaftsweg, geht vorbei an einem Wanderparkplatz, und dieser macht dann kurz nach Beginn der Bewaldung eine scharfe Linkskurve. Diesem Weg für weitere 300m folgen und dann rechts abzweigen auf den zunächst auch als Wirtschaftsweg ausgebauten Wanderweg zur Hohen Kisten und zum Krottenkopf. Diesem für ca. 2,5 Stunden folgen (über 1000 Hm) bis zu einer Scharte unterhalb der Hohen Kisten. Ab hier, wie oben beschrieben, dem Weg #471 zur Weilheimer Hütte folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Kochel oder GAP mit dem Bus 9608 zur Haltestelle Einsiedl. Details siehe Gesamttour.

Anfahrt

Von der A95, Ausfahrt Murnau/Kochel über Kochel und Urfeld nach Einsiedl. Details siehe Gesamttour.

Parken

Parkplatz am Ausgangspunkt

Koordinaten

DD
47.571111, 11.305629
GMS
47°34'16.0"N 11°18'20.3"E
UTM
32T 673406 5271208
w3w 
///einigen.kumpel.gesägt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Estergebirge

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Dominik Michl
16.11.2020 · Community
Wir sind um 13:00 Uhr von Einsiedl am Walchensee blauäugig und untrainiert jeweils mit 20kg Gepäck gestartet. Das letzte Drittel war in der Dunkelheit zwecks Wegfindung per GPS-Track total aufregend und in Kombination mit der Stirnlampe wunderschön, die Schneekristalle am Boden haben gefunkelt. Auf dem Plateau 200 Höhenmeter unterhalb der Weilheimer Hütte schlugen wir unser Lager auf. Ein traumhafter Platz! Nächsten Tag rauf auf den Krottenkopf und weiter die 2te Etappe Richtung Garmisch.
mehr zeigen
Gemacht am 13.11.2020
Foto: Dominik Michl, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,4 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
1.250 hm
Abstieg
100 hm
Höchster Punkt
1.957 hm
Tiefster Punkt
802 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 6 Wegpunkte
  • 6 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.