Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kunst- und Weinroute
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Kunst- und Weinroute

Wanderung · Neusiedler See
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Nordburgenland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Winden am See
    Winden am See
    Foto: Neusiedler See Tourismus / Thell
m 250 200 150 6 5 4 3 2 1 km Wander Bertoni Freilichtmuseum
Kultur und Wein ergänzen sich an den Südhängen des Leithagebirges auf wunderbare Weise. Auf dieser Route erfahren Sie, wie sich Weinkeller in einen Ort einfügen und die Menschen Glauben und Kultur in diese Landschaft bringen. Zum Beispiel in Form von Bildstöcken und Kapellen, aber auch durch Skulpturen und Kunst. Letztere haben vor allem in Wander Bertonis Gritsch-Mühle einen einzigartigen Rahmen bekommen. 
mittel
Strecke 6,5 km
1:30 h
35 hm
35 hm
157 hm
122 hm

Autorentipp

Mit der Burgenland Card: Grenzenloses Urlaubsvergnügen & Angebote, so weit das Auge reicht!

Alle Infos dazu: Burgenland Card

Profilbild von Angela Göschl
Autor
Angela Göschl
Aktualisierung: 01.04.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
157 m
Tiefster Punkt
122 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Die Burgenland App informiert Sie auch unterwegs über Touren, Wegverlauf und Höhenmeter.

Start

Winden am See (129 m)
Koordinaten:
DD
47.951570, 16.752940
GMS
47°57'05.7"N 16°45'10.6"E
UTM
33T 630881 5312404
w3w 
///angehend.kinofilme.anbiete
Auf Karte anzeigen

Ziel

Winden am See

Wegbeschreibung

Bereits gegenüber des Gemeindeamtes befinden sich die ersten beiden interessanten Punkte dieser Runde und geben einen Einblick in ihr Thema: Neben der Mariae-Krönung-Säule steht eine alte Weinpresse aus Holz. Der Weg führt entlang der Hauptstraße vorbei an der Nepomuk-Kapelle und dem mit 1646 datierten Pestkreuz und biegt schließlich nach links in Richtung Kirche ab. Hinter der Kirche tut sich das historische Kellerviertel mit seinen in den Boden gegrabenen Weinkellern auf. Es lohnt sich, hier einzukehren und kurz zu verweilen. Durch die Rudolf Heinz Straße geht es weiter in Richtung Kirchberg, wo in der Sonne die 20 Meter hohe Edelstahlskulptur des in Winden ansässigen, italienischen Künstlers Wander Bertoni glänzt. Von hier schweift der Blick über die Weite des Neusiedler Sees und fängt sich schließlich im Leithagebirge. Weingärten säumen den weiteren Weg und es bietet sich ein Blick auf die Trockenrasen-Naturschutzgebiete Jungerberg und Hackelsberg, auf denen einzigartige Tiere und Pflanzen beheimatet sind – etwa rund 1080 Schmetterlingsarten, die teilweise österreichweit nur hier vorkommen. Das Leithagebirge im Blickfeld queren Sie die Bundestraße und sehen die alten, steinernen Weinkeller, die außerhalb des Ortes hier in der Nähe der Weingärten errichtet wurden. Die zweitürmige Kirche von Jois stets im Blickfeld nähern Sie sich dem Kunstgarten von Wander Bertoni. Zahlreiche Skulpturen reichen hier in den Himmel und konkurrieren, je nach Jahreszeit, mit der Natur. Hinter seiner Gritschmühle hat sich der Künstler vor wenigen Jahren aber auch einen anderen Traum verwirklicht und hier ein Eiermuseum errichtet. Durch die Stiftgasse gelangen Sie schließlich zurück zum Ausgangspunkt.

Highlights: 

• Eine alte Weinpresse zeigt, wie die Menschen über Jahrhunderten den Trauben ihren Saft abverlangt haben.   

• Mitten im Ort befinden sich alte Weinkeller. Die Weinbauern bepflanzten die in den Boden gebauten Keller, um so ein ideales Klima im Inneren zu erzeugen.

• Die Sonnenanbeterin, eine 20 Meter hohe Skulptur von Wander Bertoni, war schon Exponat in Amerika. Der in Winden ansässige Künstler wählte danach diesen Platz dafür aus.

• Am Waldesrand stehen wieder Weinkeller. Hier konnten die Weinbauern die Trauben gleich verarbeiten und mussten sie nicht erst ins Dorf bringen. 

• Die Gritschmühle ist das Kunstreich von Wander Bertoni. Hinter dem Haus hat der italienische Künstler einen Skulpturengarten angelegt, neben der Mühle steht das Eiermuseum: Rund 4000 Eier haben in dem architektonisch interessanten Gebäude einen Ausstellungsort gefunden.  

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn:

Der Neusiedler See ist mit der Bahn einfach & komfortabel erreichbar. Egal, ob Sie aus der Schweiz, Deutschland, dem Westen oder Süden Österreichs anreisen: Sie können ganz entspannt am Hauptbahnhof Wien umsteigen. Die Regionalzüge der ÖBB bringen Sie in nur knapp 40 Minuten zum Bahnhof Neusiedl am See, wo auch abgestimmte Bus- und Bahnverbindungen in Richtung Pamhagen / Fertöszentmiklos oder Eisenstadt bzw. Sopron angeboten werden. In den meisten Zügen ist die Fahrradmitnahme möglich: Im Railjet und im EC/IC sowie in den Nightjets ist eine Reservierung für Ihr Fahrrad unbedingt notwendig. In den Regionalzügen wird Ihr Fahrrad ohne Reservierung nach Verfügbarkeit der vorhandenen Fahrradstellplätze mitgenommen.

Fahrplanauskunft: ÖBB

Anfahrt

Details zur Anreise finden Sie hier: Route berechnen

Koordinaten

DD
47.951570, 16.752940
GMS
47°57'05.7"N 16°45'10.6"E
UTM
33T 630881 5312404
w3w 
///angehend.kinofilme.anbiete
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,5 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
35 hm
Abstieg
35 hm
Höchster Punkt
157 hm
Tiefster Punkt
122 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.