Start Touren Kreuzfelsen von Reitenberg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Kreuzfelsen von Reitenberg

Wanderung · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Straubing Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kreuzfelsen mit Kaitersberg von Westen
    / Kreuzfelsen mit Kaitersberg von Westen
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Wanderparkplatz Reitenberg
    / Wanderparkplatz Reitenberg
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Straßenstück vom Parkplatz zur Wandertafel
    / Straßenstück vom Parkplatz zur Wandertafel
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Wandertafel am Waldrand - rechts der Weg
    / Wandertafel am Waldrand - rechts der Weg
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • 12-Tausender-Übersicht
    / 12-Tausender-Übersicht
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Blick vom Weg zum Haidstein
    / Blick vom Weg zum Haidstein
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Gedenkkreuz am Weg
    / Gedenkkreuz am Weg
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Rastplatz unter dem Kreuzfelsen-Gipfel
    / Rastplatz unter dem Kreuzfelsen-Gipfel
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Gipfelkreuz
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick vom Gipfel zum Cerkov (Schwarzkopf) und Burgstall
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick zum Großen Arber
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick zum Großen Arber mit Zellertal
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick ins obere Zellertal
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick ins mittlere Zellertal
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick nach Bad Kötzting
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Panorama vom Osser über Arber und Zellertal
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick zum Osser
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Tanne mit Tannenzapfen vom Gipfelfelsen
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick zum Vorderen Bayer. Wald bei Inversionswetter
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Schilderbaum mit Blick zum Großen Arber
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Schilderbaum mit Blick zum Osser
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Seilhilfe beim Abstieg
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Wanderwegschilder - hier geht es rechts weiter
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick zum Gipfel im Abstieg
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick zum Gipfelkreuz im Abstieg
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick zum Gipfelkreuz im Abstieg
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Kletterer am Gipfelfelsen
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Räuber-Heigl-Höhle
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Weggabelung - wir gehen rechts weiter
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
600 750 900 1050 1200 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 Kreuzfelsen

Attraktive Rundtour zum Hausberg von Bad Kötzting.

leicht
3,7 km
2:00 h
260 hm
260 hm

Der Kreuzfelsen mit dem 16 m hohen Gipfelkreuz thront über Bad Kötzting.
Die Felsenlandschaft am und um den Gipfel mit der Räuber-Heigl-Höhle ist für den Bayerischen Wald beeindruckend.

Vom Kreuzfelsen hat man den besten Überblick über das Zellertal von Bad Kötzting bis zum Silberberg bei Bodenmais.
Der Kreuzfelsen ist der erste von 12 Tausendern auf dem Höhenrücken bis zum Großen Arber.

Autorentipp

Die Tour kann man vom Gipfel mit einem Abstecher zur Kötztinger Hütte mit einer dorten Einkehr gut ergänzen.

outdooractive.com User
Autor
Franz-Xaver Six 
Aktualisierung: 16.07.2017

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kreuzfelsen, 999 m
Tiefster Punkt
741 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Auf und um den Gipfel besteht insbesondere bei Nässe oder Glätte Absturzgefahr.

Etwas Trittsicherheit und Schwindelfreiheit fördern den Tourgenuß.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk;

Weitere Infos und Links

Weitere Touren und Freizeit-Infos des Autors

Kötztinger Hütte - evtl. Abstecher dorthin vom Kreuzfelsen

Start

Wanderparkplatz Reitenberg (762 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.183398, 12.910419
UTM
33U 347729 5449945

Ziel

Wanderparkplatz Reitenberg

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz beginnen wir die Tour auf einem kurzen Stück Straße zum Waldrand. Dort wanderen wir an der linken Wandertafel rechts vorbei auf dem Weg mit der Markierung Bk3 bergauf. Gleich danach zweigt der Bk3 rechts ab und schlängelt sich mäßig steil durch den Wald hinauf.

Bald säumen den Weg erste Felsformationen und es geht jetzt steiler Richtung Gipfel, den wir zuletzt von der Ostseite heraufkommend erklimmen. Um die sehr gute Aussicht zu genießen, müssen wir uns mit kurzer Seilhilfe bis zum Gipfelkreuz vorwagen.

Beim Abstieg kommen wir am großen Edelstahl-Schilderbaum vorbei und nutzen wieder eine kurze Seilhilfe zu sicherem Gelände.

Wir treffen dann auf Wanderwegschilder, wo wir rechts bergab der Markierung "grünes 3-Eck" folgen (hier könnte man den Abstecher zur Kötztinger Hütte einlegen).
Jetzt geht es zwischen Felsen und über Felsstufen steil bergab hinunter. Im letzten Steilstück kann man rechts -ein paar Meter vom Weg- einen Blick in die Räuber-Heigl-Höhle werfen.

Am Ende der Felsenlandschaft wird der Steig flacher und zuletzt kommen wir auf schmalen Wegen zum Ausgangspunkt zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bad Kötzting ist mit Bus und Bahn gut erreichbar.

Vom Bahnhof ist der Ausgangspunkt der Tour knapp 3 km entfernt, d.h. die Wanderung verlängert sich entsprechend.

Anfahrt

In Bad Kötzting Richtung Furth im Wald fahren und bei der Ampel neben der Bahnlinie rechts nach Reitenstein abbiegen.

Am Ortsende von Reitenstein bergauf der schmalen Straßen nach Reitenberg folgen, wo gegen Straßenende links der Wanderparkplatz liegt.

Parken

Wanderparkplatz Reitenberg;

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Bruckmann - Entdeckertouren Bayerischer Wald 

Bruckmann - Vergessene Pfade Bayerischer Wald

Marko Roeske - 111 Orte im Bayerischen Wald, die man gesehen haben muss

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass-Wanderkarte "Nördlicher Bayerischer Wald"

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,7 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
260 hm
Abstieg
260 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.