Start Touren Kreuzeck-Höhenweg - Etappe 4: Hugo-Gerbers-Hütte - Anna-Schutzhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Kreuzeck-Höhenweg - Etappe 4: Hugo-Gerbers-Hütte - Anna-Schutzhaus

Bergtour · Kreuzeck-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Vor der Hugo-Gerbers-Hütte. Über den Kamm nach links verläuft der Weiterweg zum Anna-Schutzhaus.
    / Vor der Hugo-Gerbers-Hütte. Über den Kamm nach links verläuft der Weiterweg zum Anna-Schutzhaus.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Leider keine Aussicht - unterwegs auf dem Höhenweg im Bereich des Klingentörls.
    / Leider keine Aussicht - unterwegs auf dem Höhenweg im Bereich des Klingentörls.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Ziel in Sicht: das "Heimkehrerkreuz" auf dem Ederplan.
    / Ziel in Sicht: das "Heimkehrerkreuz" auf dem Ederplan.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Entlang dem Holzkreuzzaun zum Ederplan. Blick zurück auf den Kamm.
    / Entlang dem Holzkreuzzaun zum Ederplan. Blick zurück auf den Kamm.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Das "Heimkehrerkreuz" auf dem Ederplan oberhalb des Anna-Schutzhauses.
    / Das "Heimkehrerkreuz" auf dem Ederplan oberhalb des Anna-Schutzhauses.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
Karte / Kreuzeck-Höhenweg - Etappe 4: Hugo-Gerbers-Hütte - Anna-Schutzhaus
2000 2200 2400 2600 2800 m km 2 4 6 8 10 12 Klingentörl Wildseetörl Zietenkopf

Die Etappe ist für Gipfelsammler wie gemacht, denn unterwegs werden zahlreiche Gipfel überschritten oder können in wenigen Gehminuten vom Weg aus erklommen werden.
schwer
13,1 km
8:00 h
745 hm
1100 hm
Der Weg zwischen der Hugo-Gerbers-Hütte und dem Anna-Schutzhaus verläuft über weite Strecken direkt am Kamm entlang. Zahlreiche Scharten werden durchschritten, fast genauso viele Gipfel überschritten. Vom Grat aus bieten sich beeindruckende Panoramablicke, die die Etappe zur wohl aussichtsreichsten der fünftägigen Hüttentour machen. Je weiter man sich dem - verglichen mit den anderen Hütten - fast schon luxuriösen Anna-Schutzhaus nähert, desto breiter wird der Kamm und desto sanfter das Gelände.

Autorentipp

Unbedingt den Abstecher zum Ederplan mit dem riesigen Heimkehrerkreuz mitnehmen! Hier bietet sich ein grandioser Rundblick auf die umliegenden Berggruppen (Gehzeit vom Anna-Schutzhaus ca. 15 Minuten).
outdooractive.com User
Autor
Redaktion DAV-Panorama
Aktualisierung: 18.02.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sandfeldkopf, 2554 m
Tiefster Punkt
Anna-Schutzhaus, 1992 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit erforderlich!

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung. Ausreichend Proviant einpacken, denn unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit.

Weitere Infos und Links

www.alpenverein.at/hugogerbershuettewww.annaschutzhaus.com

Start

Hugo-Gerbers-Hütte (2325 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.816537, 13.029205
UTM
33T 349658 5186662

Ziel

Anna-Schutzhaus

Wegbeschreibung

Vom Start an der Hugo-Gerbers-Hütte, 2347 m, über einen kurzen Steilaufschwung aufwärts, bis der Weg bald wieder flacher wird und entlang der Südflanken des Roten Beils und anschließend des Taubichls nach Westen quert. In stetem Auf und Ab weiter zum Klingentörl, 2382 m. Der Weg führt nun an der steilen Südostseite des Moritzhorns entlang zum Ochsenalmtörl, 2456 m. Weiter zum Sandfeldtörl, 2383 m. Von hier mehr oder weniger direkt am Grat entlang in Richtung Sandfeldkopf, 2554 m, aufsteigen. Zwischen Turneck und Kesselkogel hindurch zum Wildseetörl, 2267 m, mit dem malerischen Wildsee absteigen. Nun stets dem Gratverlauf folgend über den Damerkopf, 2441, hinunter ins Damertörl, 2318 m, und wieder hinauf zum Ziethenkopf, 2483 m. Abschnittsweise steiler Abstieg vom Ziethenkopf. Teils am Grat entlang, teils auf dessen Nordseite führt der Weg über mehrere Kuppen hinweg flach abfallend zum Lindsberger Törl, 2296 m. Den Loneskopf anschließend auf seiner Südseite umgehen und dem Weg flach hinüber zum Anna-Schutzhaus, 1992 m, unterhalb des Ederplans mit dem schon von Weitem sichtbaren Heimkehrerkreuz folgen.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

---

Anfahrt

---

Parken

---
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

freytag & berndt WK 225 - Mölltal, Kreuzeckgruppe, Drautal (1:50.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,1 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
745 hm
Abstieg
1100 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.