Start Touren Kreuzeck-Höhenweg - Etappe 2: Salzkofelhütte - Feldnerhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Kreuzeck-Höhenweg - Etappe 2: Salzkofelhütte - Feldnerhütte

· 1 Bewertung · Bergtour · Kreuzeck-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rückblick zur Salzkofelhütte am Morgen.
    / Rückblick zur Salzkofelhütte am Morgen.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Wolkenspektakel auf dem Kamm unter dem Großen Grakofel.
    / Wolkenspektakel auf dem Kamm unter dem Großen Grakofel.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Auf dem Kamm unter dem Großen Grakofel.
    / Auf dem Kamm unter dem Großen Grakofel.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Ein magischer Ort: der Gipfel der Annaruhe. Blick nach Nordwesten Richtung Seebachhöhe.
    / Ein magischer Ort: der Gipfel der Annaruhe. Blick nach Nordwesten Richtung Seebachhöhe.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Noch 20 Minuten bis zur Feldnerhütte. Blick von der Bratleitenalm ins Gnoppnitztal.
    / Noch 20 Minuten bis zur Feldnerhütte. Blick von der Bratleitenalm ins Gnoppnitztal.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Blick von der Feldnerhütte ins Gnoppnitztal.
    / Blick von der Feldnerhütte ins Gnoppnitztal.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Feldnerhütte.
    / Feldnerhütte.
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
2000 2200 2400 2600 m km 2 4 6 8 10 Goldgrubenscharte Annaruhe Nassfeldtörl

Ausgesprochen panoramareich führt die zweite Etappe in stetem Auf und Ab durch die einsame Hochgebirgslandschaft. Einige felsige Abschnitte erfordern Trittsicherheit.
schwer
11,6 km
7:00 h
605 hm
800 hm
Auf dem aussichtsreichen Übergang von der Salzkofelhütte zur weiter westlich gelegenen Feldnerhütte wechseln sich Passagen über weite Almflächen mit alpinen Abschnitten durch felsdurchsetztes Gelände ab. Kritisch sind vor allem die Aufstiege zur Goldgrubenscharte und durch die Löcherwände. Der wenig später erreichte Gipfel der Annaruhe ist dagegen nichts weiter als eine grasige Kuppe, wenn auch mit einem eindrucksvollen Blick über die weite Hochgebirgslandschaft.

Autorentipp

Im Sommer kann im Glanzsee unweit der Feldnerhütte gebadet werden!
outdooractive.com User
Autor
Redaktion DAV-Panorama
Aktualisierung: 18.02.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Annaruhe, 2508 m
Tiefster Punkt
1939 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit erforderlich! Bei Nässe oder Restschneefeldern unangenehm zu gehen.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung. Ausreichend Proviant einpacken, denn unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit.

Weitere Infos und Links

www.alpenverein.at/huetten

Start

Salzkofelhütte (1980 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.838507, 13.257395
UTM
33T 367119 5188692

Ziel

Feldnerhütte

Wegbeschreibung

Von der Salzkofelhütte, 1987 m, auf dem Heinrich-Hecht-Weg über weitläufige Almflächen durch das sog. Mäuerle in Richtung Westen. Anfangs noch relativ flach, steigt der Weg bald steil an. In engen Serpentinen aufwärts in Richtung Goldgrubenscharte. Die felsige, teils drahtseilversicherte Querung unterhalb des Kleinen Kreuzecks erfordert Trittsicherheit. Von der Goldgrubenscharte, 2448 m, zunächst steil absteigen. Anschließend südseitige Querung des Schronecks. Nach Durschreiten einer Geländemulde steil durch die felsdurchsetzten Löcherwände (Trittsicherheit erforderlich!) zur Annaruhe, 2508 m, aufsteigen. Am Kamm entlang zum Nassfeldtörl, 2332 m, absteigen. Dem Weg weiter abwärts zur Bratleitenalm mit dem bereits sichtbaren Wegkreuz, 2157 m, folgen. Nun über sanfte Almwiesen bis in eine kleine Senke. Von hier letzter kurzer Aufstieg zur vergleichsweise komfortablen Feldnerhütte, 2182 m.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

---

Anfahrt

---

Parken

---
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

freytag & berndt WK 225 - Mölltal, Kreuzeckgruppe, Drautal (1:50.000)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

4,0
(1)
Nicole Sagmeister
03.08.2014 · Community
Wir sind von der Feldnerhütte zur Salzkofelhütte gewandert. Es war eine sehr schöne, mittelschwere Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 03.08.2014
Foto: Nicole Sagmeister, Community
Feldnerhütte
Foto: Nicole Sagmeister, Community
Foto: Nicole Sagmeister, Community
Foto: Nicole Sagmeister, Community
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,6 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
605 hm
Abstieg
800 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Gipfel-Tour versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.