Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kreuzberg - Weiße Laber - Herzogstand
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Kreuzberg - Weiße Laber - Herzogstand

· 1 Bewertung · Wanderung · Bayerischer Jura
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • unsere Markierung
    / unsere Markierung
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Mariengrotte am Kreuzberg
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kreuzberg
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Aussicht vom Kreuzberg
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Reste der Burgruine Ödenburg
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Im Tal der Weißen Laber
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Weiße Laber
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Herzogstand
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Herzogstand
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / tolle Pfade hinab nach Dietfurt
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
m 500 450 400 350 12 10 8 6 4 2 km

Kreuzberg - Weiße Laber - Herzogstand

Toller Rundweg von Dietfurt hinauf zum Kreuzberg mit toller Fernsicht, weiter zur Burgruine Ödenburg. Dann hinab in das Tal der Weißen Laber und wieder hinauf zum Herzogstand mit fantasticher Fernsicht. 

mittel
13,6 km
4:00 h
258 hm
258 hm

Kreuzberg - Weiße Laber - Herzogstand

Der Weg ist komplett mit der Markierung "Naturerlebnisweg Kreuzberg - Weiße Laber 1" markiert. Wir starten am Rathaus von Dietfurt und vorbei an der Kirche und Kloster führt uns der Weg hinauf zum Kreuzberg. Ein Abstecher zur Mariengrotte lohnt sich. Hinter dem Kreuzberg führen und Pfade und Wege zur Burgruine Ödenburg, die auf einem Felsensporn über den Weißen Laber thronte. Über Wegen zwischen der Hangkante und den Felder geht es weiter, bis wir steil hinab zum Tal der Weißen Laber absteiten. Wir folgen dem Talverlauf bis Unterbürg, dann geht es steil hinauf nach Oberbürg, dann weiter nach Hebersdorf und Stetterhof. Über Wiesenwege und Feldweg erreichen wir das Waldstück vor dem Herzogstand. Ein Pfad führt uns dorthin. Nach dem Aussichtspunkt beginnt der Abstieg über einen Hangpfad nach Dietfurt. 

Autorentipp

  • Kreuzberg mit Mariengrotte
  • Burgruine Ödenburg
  • Tal der Weißen Laber
  • Herzogstand
Profilbild von Uwe Stanke
Autor
Uwe Stanke 
Aktualisierung: 02.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
503 m
Tiefster Punkt
363 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

festes Schuhwerk

Weitere Infos und Links

Hier gibt es eine detaillierte Beschreibung: 
www.uwestanke.de/fernwanderwege/jurasteig/kreuzberg-weisse-laber-herzogstand/

Start

Dietfurt a.d. Altmühl (364 m)
Koordinaten:
DG
49.035012, 11.587210
GMS
49°02'06.0"N 11°35'14.0"E
UTM
32U 689093 5434572
w3w 
///wintersport.hallen.ausgefüllt

Ziel

Dietfurt a.d. Altmühl

Wegbeschreibung

Kreuzberg - Weiße Laber - Herzogstand

Die komplette Runde ist mit der Markierung "1" gekenneichnet und sehr gut markiert. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Dietfurt ist sehr gut mit dem Bus erreichbar.

Anfahrt

Dietfurt a.d. Altmühl liegt im malerischen Altmühltal zwischen Kelheim und Beilngries.

Parken

Rund um die Innenstadt gibt es etliche Parkplätze, die unweit des Rathauses liegen, an dem die Tour startet. Es gibt ein Parkleitsystem. 
Wir haben folgenden Parkplatz genutzt:

Navi: Maxstr., 92345 Dietfurt a.d. Altmühl

Koordinaten

DG
49.035012, 11.587210
GMS
49°02'06.0"N 11°35'14.0"E
UTM
32U 689093 5434572
w3w 
///wintersport.hallen.ausgefüllt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

festes Schuhwerk, Rucksack, Brotzeit und Wasser

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Fabe Mora
Heute · Community
Wir sind die Tour mit unseren Töchtern gegangen.10 Jahre und 10 Monate (klar, in der "Kraxe"). Eine schöne Tour, für die wir mit zwei Pausen a ca 30 Minuten und mehreren kurzen Pausen in knapp 6 Stunden gegangen sind. Man braucht für die Tour, deren erste Hälfte etwas schöner ist, garantiert keine Bergerfahrung. Aber man sollte sie auf Grund der Ab- und Aufstiege auch nicht unterschätzen. Vor Allem mit Kindern. Und manchmal muss man sehr genau hinsehen, um den Schmetterling (das Zeichen der Tour) zwischen den Bäumen und Felsen zu entdecken. Von dem Dorfplatz des netten Ortes Dietfurt geht es durch kleine, teils verwinkelte Gassen zum ersten steilen Pfad, der sich zwischen Gärten versteckt, zum Kreuzberg hinauf. Die weite Kuppe mit Liegen, Bänken und Bäumen und der herrliche Blick lädt (obwohl man erst kurz unterwegs ist) zu einer ersten Pause ein. Danach geht es zunächst auf einem kleinen Pfad durch den Wald bergauf, bergab, dann über Felder, immer am Waldrand entlang, bis zu der Ruine der Ödenburg. Obwohl nicht mehr als Burgraben und Grundmauern zu erkennen sind, entführt dieser Ort auf eine Reise in die Vergangenheit, als hier noch Urwald war. Und als Ritter und Räuber diese Wälder durchstreiften. Im Anschluss gehen wir über Waldwege bis zu einer Feldkuppe, die uns zu einer Sonnenpause auf der Bank und unserer Decke einlädt. Auf dem weiteren schattigen Waldweg geht es hinab in das malerische Labertal. Die bunten Blumenwiesen, durch die sich der kleine Fluß schlängelt, wirken fast kitschig, so schön sind sie. Vom Dorf Unterbürg geht es über einen steilen Anstieg nach Oberbürg, wo man die Halbzeit der Tour mit einem kühlen Getränk und einer Brotzeit im Biergarten der Dorfwirtschaft genießen kann. Durch kleine Weiler und über Feldwege geht es bis zu einem Wald. Hier muss man teilweise genau hinsehen, um die Schilder mit dem Schmetterling zu entdecken, die den Weg über verschlungene Pfade durch Wald und Wiesen, bis zum kleinen Aussichtspunkt Herzogstand weisen. Von dort geht der Waldpfad steil bergab auf den Rathausplatz von Dietfurt zurück. Von wo aus noch viele weitere Touren auf unsere Rückkehr warten. Denn wir kommen bestimmt wieder hierher.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
258 hm
Abstieg
258 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.