Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kreuzbandweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Kreuzbandweg

Alpinklettern · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Frankfurt/Main Verifizierter Partner 
  • Ausgangspunkt Belvedere am Rhonegletscher
    Ausgangspunkt Belvedere am Rhonegletscher
    Foto: Gisbert Bandrock
m 2700 2600 2500 2400 2300 2200 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Lange Plattenkletterei hoch über dem Rhone-Gletscher
mittel
Strecke 3,6 km
6:15 h
392 hm
392 hm
2.673 hm
2.281 hm
Der Kreuzbandweg ist eine relativ leichte und gut abgesicherte, aber mit 13 SL recht lange Plattenkletterei mit prächtigem Panoramablick über dem Rhone-Gletscher. Aufgrund der NW-Ausrichtung klettert man am Vormittag hier lange im Schatten, so dass die Tour gut geeignet ist für heiße Tage. Zusammen mit dem relativ kurzen Zu- und Abstieg ergibt sich eine schöne, moderate Tagestour.

Autorentipp

  • Wenn man früh genug gestartet und zügig durchgekommen ist, kann man am Endpunkt der Tour anstelle des Abstiegs die Kletterei fortsetzen. Man wendet sich dazu auf dem Ausstiegsband nach links, erreicht schließlich eine blaue Einstiegsmarkierung und kann in 9 weiteren Seillängen auf den Vorgipfel des kl. Furkahorns klettern.
Profilbild von Christoph Schumacher
Autor
Christoph Schumacher 
Aktualisierung: 16.12.2022
Schwierigkeit
IV+, 4b mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.673 m
Tiefster Punkt
2.281 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
130 m, 0:45 h
Wandhöhe
270 m
Kletterlänge
500 m, 4:30 h
Abstieg
400 m, 1:00 h
Seillänge
1 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
10
Erstbegehung
Richard Arnold, Petra und Konrad Stadler, Christine Kopp, 1992

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Der Fels ist ziemlich fest, die Steinschlaggefahr ist relativ gering

Start

Belvedere am Rhonegletscher (2.280 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'672'906E 1'158'759N
DD
46.576135, 8.389722
GMS
46°34'34.1"N 8°23'23.0"E
UTM
32T 453237 5158244
w3w 
///angestiegen.kauft.lückenlos
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Zustieg:

Vom Belvedere in der Serpentine der Furkapass-Straße noch ca. 100 m auf der Straße aufwärts, bis scharf links ein Wanderweg durch die Grashänge zum Aussichtspunkt auf den Rhonegletscher führt.  Vom Aussichtspunkt noch ein kurzes Stück aufwärts, dann auf schmaler Pfadspur, z.T. blau markiert, fast horizontal die steilen Hänge querend weiter, bis man auf ein breites, mit großen Blöcken bedecktes Band gelangt (oberster Rand der ehemaligen Seitenmoräne des Rhonegletschers). Am Einstieg der Via Bepi vorbei und noch ca. 300 m auf dem Band weiter zum rot angeschriebenen und markierten Einstieg, ca. 45 min. ab dem Belvedere.

Route:
Die Route hat insgesamt 13 Seillängen von relativ homogener Neigung und Schwierigkeit. Die Standplätze sind oft unter Ausnutzung natürlicher Bänder, die die Platten unterbrechen, angebracht, so dass man nicht dauerhaft in der geneigten Platte stehen muss. Angesichts der guten Absicherung mit Bohrhaken lässt sich die Route großenteils kaum verfehlen, so dass sich eine detaillierte Beschreibung erübrigt. Auf einige Punkte sei aber dennoch hingewiesen:

  • Nach der 9. Seillänge kommt man zu einem besonders geräumigen Stand. Von dort kann man nach rechts entlang eines dünnen Drahtseils und einigen Markierungen auf einem Band aus der Tour aussteigen. Links vom Standplatz befindet sich ein höhlenähnlicher enger Felsspalt (im Topo als "WC" bezeichnet).
  • Nach der 10. Seillänge folgt ein weiterer großer, genigter und gerölliger Absatz. Da in der 11. Seillänge über diesen keine Sicherungen vorhanden sind, muss man hier etwas genauer darauf achten, wie die Route weiter verläuft. Man sollte sich nicht zu weit links halten, wo etwa 20 m weiter die nächste Nachbarroute verläuft. Diese geht durch eine Art grasige Rinne, während der Kreuzbandweg rechts davon auf den Platten weitergeht (12. Seillänge).
  • Nach der 12. Seillänge kommt man erneut auf ein Band, über das man entlang von Markierungen und z.T. einem dünnen Drahtseil nach rechts aus der Tour aussteigen und somit die letzte und schwierigste Seillänge auslassen kann. Im weiteren Verlauf trifft dieser Ausstieg wieder auf den abstieg vom Ende der Route.
  • Die 13. und letzte Seillänge ist die schwierigste. Die Schlüsselstelle besteht darin, zunächst links steil auf eine stark geneigte Platte unter einem Querriegel zu kommen, dann am Ansatz von diesem nach rechts zu einer Versschneidung zu queren und den Riegel dann durch diese Verschneidung zu überwinden.

Die Route endet unspektakulär auf einem geräumigen Band, über das nach rechts der Abstieg zurück zum Ausgangspunkt verläuft.

Abstieg:
Man folgt dem Band auf einer schwachen Pfadspur mit Markierungspunkten, einige kurze Stellen sind auch mit einem sehr dünnen Drahtseil versehen. Dabei verläuft der Abstiegsweg zunächst mit nur wenig Höhenverlust, später geht steiler hinab, man kommt an einer ersten Militäranlage vorbei, geht dort weiter geradeaus (folgt also nicht dem Weg nach links), steigt weiter ab und schließlich auf einen Wanderweg, der nach rechts zum Aussichtspunkt über dem Rhoneglezscher und zum Ausgangspunkt zurück führt. Dauer des Abstiegs: knapp 1 h.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Bus zum Belvedere am Rhonegletscher.

Anfahrt

Mit dem Auto auf der Furkapass-Straße zum Belvedere am Rhonegletscher.

Parken

Etwas oberhalb des Belvederes befinden sich am Straßenrand kostenlose Parkplätze.

Koordinaten

SwissGrid
2'672'906E 1'158'759N
DD
46.576135, 8.389722
GMS
46°34'34.1"N 8°23'23.0"E
UTM
32T 453237 5158244
w3w 
///angestiegen.kauft.lückenlos
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • 50 m Seil
  • 10 Express-Schlingen
  • Keile und Friends sind nicht erforderlich
  • Helm
  • Stabile Schuhe für den Abstieg

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
IV+, 4b mittel
Strecke
3,6 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
392 hm
Abstieg
392 hm
Höchster Punkt
2.673 hm
Tiefster Punkt
2.281 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Platte Abstieg zu Fuß Plaisir aussichtsreich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.