Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kremsmauer und Törl
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Kremsmauer und Törl

Bergtour · Pyhrn-Priel
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • Blick vom Parkplatz auf das Tagesziel
    / Blick vom Parkplatz auf das Tagesziel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erstes Stück des Weges entlang der Forststraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erstes Stück des Weges entlang der Forststraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick von Kaltau auf das Tagesziel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick von Kaltau auf das Törl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Steiler Wegverlauf durch den Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Steiler Wegverlauf durch den Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Steiler Wegverlauf durch den Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick während der Wanderung auf die Falkenmauer
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gabelung - Törl oder Kremsmauer
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf - es wird felsiger
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorsicht bei dieser Abzweigung!
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick während des Aufstieges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick während des Aufstieges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Gipfel rückt näher
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz der Kremsmauer
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz der Kremsmauer
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick Richtung Falkenmauer und Almtal
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick am Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick am Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick am Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick am Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Weg zum Törl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Das Törl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / "Gipfelkreuz" des Törls
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick durch das Törl aufs Tote Gebirge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / "Gipfelkreuz" des Törls
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick durch das Törl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Törl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gesicherte Passagen zum Törl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km

01.11.2019

Wunderschöne aussichtsreiche Tour auf einen markanten Berg des Alpenvorlandes, der ein absoluter Blickfang ist. Die spektakuläre Felswand im Kremstal zählt zu den absoluten Pflichtprogrammpunkten im oberösterreichischen Wanderprogramm!

mittel
Strecke 11,8 km
4:30 h
1.050 hm
1.039 hm

Zu Beginn verläuft der Weg circa 50-55 Minuten mäßig steil über eine Forstraße. An deren Ziel Kaltau, einer wunderschöne Almwiese, scheint das Ziel bereits zum Greifen nahe zu sein. Das große Gipfelkreuz der Kremsmauer und das Törl wirken optisch nicht mehr weit entfernt. Die Wanderschilder, bei denen 1,5 Stunden angeschrieben sind, zeigen jedoch dass der Schein trügt.

Das nächste Stück durch den Wald ist sehr steil und anstrengend. Je mehr Höhenmeter man zurücklegt, desto schöner wird der Blick über das Almtal und das tote Gebirge. Nach circa 40-50 Minuten des steilen Weges gabelt sich der Weg. In die eine Richtung geht es zur Kremsmauer (40 Minuten), in die andere zum Törl. Zunächst steht natürlich der Gipfel am Programm. Der Weg verläuft noch ein Stück durch den Wald, schnell wird der Weg allerdings felsiger und teilweise gesichert. Kurz unter dem Gipfel ist Aufmerksamkeit auf die Wegführung gefragt. Früher war der Hauptgipfel der Kremsmauer an einer anderen Stelle positioniert, die jedoch viele Unfälle forderte. Aus diesem Grund wurde der Gipfel weiter nach Osten verlegt, wo er einfacher zu erreichen ist. Der Weg zum alten Gipfel ist jedoch noch mehr oder weniger vorhanden. Eine Markierung, die jedoch leicht zu übersehen ist, deutet den richtigen Weg an - es handelt sich um eine Abzweigung nach rechts unterhalb einer engen Felspassage.

Einige seilgesicherte Passagen später ist der Gipfel erreicht. Der traumhafte Ausblick entschädigt für den steilen und anstrengenden Ausblick: Großer Priel und Schermberg, das Skigebiet Hinterstoder und der dahinter liegende Schrocken, Warscheneck, das Bosruck Massiv, großer und kleiner Pyrgas, die Haller Mauern, das Sengsengebirge mit dem Hohen Nock, der Traunstein und dessen umliegende Berge, das Höllengebirge, die Berge des Almtals einschließlich dem Kasberg Skigebiet und zahlreiche der kleineren Gipfel im Alpenvorland. Und, wie sollte es auch anders sein, auch der Gletscher des Dachsteins ist am Horizont zu sehen.

Der Absteig beginnt und bei der Gabelung geht es weiter zum Törl, wobei der Weg vom Gipfel zu dem spektakulären Felsfenster etwa 45 Minuten in Anspruch nimmt. Mit einem kleinen Kreuz ausgestattet, liegt es zwischen Krems- und Falkenmauer und bildet den Durchgang für Wanderer, die von der Gradnalm aus die Kremsmauer besteigen. Das Fenster in der Felswand ist eines der absoluten spektakulären Highlights der Tour!

Der Rückweg zur Gabelung dauert etwa 15 Minuten und der Abstieg zum Ausgangspunkt dann etwa 1 Stunde und 15 Minuten.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.596 m
Tiefster Punkt
608 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz vor dem Forsthaus Tragl (608 m)
Koordinaten:
DG
47.817321, 14.126249
GMS
47°49'02.4"N 14°07'34.5"E
UTM
33T 434592 5296366
w3w 
///mitunter.dieser.ebenen

Ziel

Parkplatz vor dem Forsthaus Tragl

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der A9 bis Klaus, hier abfahren. Weiterfahrt auf der B138 durch Klaus und entlang des Stausees. Abzweigung auf die L319, hier ist Steyrling bereits angeschrieben. Man durchfährt den Ort und fährt auf der Straße Steyrling nordwärts. Kurz vor dem Parkplatz mündet die asphaltierte Straße in eine Schotterstraße.

Parken

Zwar kleine Parkfläche, jedoch ausreichend.

Koordinaten

DG
47.817321, 14.126249
GMS
47°49'02.4"N 14°07'34.5"E
UTM
33T 434592 5296366
w3w 
///mitunter.dieser.ebenen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk benötigt! Außerdem ausreichend zu essen und zu trinken, da es sich um eine lange Tour ohne Einkehrmöglichkeiten handelt!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
1.050 hm
Abstieg
1.039 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Hin und zurück versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.