Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kremsmauer 1604 m mit Gratüberschreitung, in den O.Ö.Voralpen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Kremsmauer 1604 m mit Gratüberschreitung, in den O.Ö.Voralpen

· 3 Bewertungen · Bergtour · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tiefblick nach Kirchdorf/Krems
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelkreuz Pyramide 1599 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelkreuz 1599 m der Pyramide
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kreuz Kremsmauer 1604m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kremsmauer 1604 m, Großer Priel gegenüber
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick zur Pyramide
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tiefblick zur Gradnalm
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Falkenmauer vor dem Gratabstieg um 1565 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Törl 1457 m mit Prielkamm
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km Kremsmauer 1604 m Törl 1457 m
Eher einfacher Anstieg zum Gipfelkreuz und luftige Gratüberschreitung (I-II) zum Felsentör, einem Durchbruch im Grat der Krems- Falkenmauer. Vom Gipfel bietet sich ein traumhafter Blick Richtung Totes Gebirge und Alpenvorland.
mittel
Strecke 11,8 km
3:30 h
1.185 hm
1.185 hm
Aufstieg auf der Forststraße in die Kaltau, auf gutem Bergpfad mit kurzen, versicherten Stellen zur Pyramide mit schönem Gipfelkreuz. Ab hier anspruchsvoller, in leichter Kletterei, über den Grat nach Westen und beim Abstieg zum sehenswerten Törl. Auf gutem Weg nach Süden zurück Richtung Steyrling zum Parkplatz.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 17.11.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kremsmauer, 1.604 m
Tiefster Punkt
Parkplatz nach Steyrling, 610 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Gratübergang nicht bei Nässe oder Schnee!

Start

Parkplatz 610 m nach Steyrling (617 m)
Koordinaten:
DD
47.815920, 14.127645
GMS
47°48'57.3"N 14°07'39.5"E
UTM
33T 434695 5296209
w3w 
///siegten.kappe.melden

Ziel

Parkplatz 610 m nach Steyrling

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz 610 m auf der Forststraße beim Forsthaus vorbei auf etwa 1075 m. Dann leicht abwärts (1060 m) und zur Straßenteilung in der Kaltau 1070 m. Hier zweigt der Wanderpfad rechts ab. Durch einen Windbruch (Stand 2019), bald durch Hochwald bergan bis zur Wegteilung auf 1360 m, wo wir rechts abzweigen und die Südseite der Kremsmauer nach Osten queren. Zwei versicherte Stellen und dann ist schon die Pyramide (1599 m) mit großem Kreuz und Sitzplatz erreicht. 1020 HM und flotte 1 1/2 Std. Gehzeit.

GRATÜBERGANG: Nur für Bergsteiger am Grat zum neuen Kreuz (Stand 2019) der Kremsmauer 1604 m und  weiter auf und ab (I-II) in leichter Kletterei bis zum Punkt auf 1565 m. Hier links abwärts, immer auf die Pfadspuren achten, zu einer Querung um 1500 m mit kurzer Seilsicherung und zuletzt zum Hauptweg auf ca. 1420 m. Der kurze Anstieg unter 40 HM zum sehenswerten Törl lohnt sich (etwa 140 HM und <1 Std.).

ABSTIEG: Vom Törl auf gutem Weg (444) zur Abzweigtafel 1360 m und dann rechts am WEG 442 hin ab zur Kaltau 1070 m. Ab hier die Forststraße gemütlich hinab zum Parkplatz. 25HM >1Std.

Insgesamt: 1185HM und 3 1/2 Std. einigermaßen zügig.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Pyhrnbahn Strecke Kirchdorf - Windischgarsten Bahnhof Preisegg oder Klaus, ÖBB: www.oebb.at

Weiter mit dem Bus nach Steyerling und zu Fuß zum Parkplatz 610 m.

Anfahrt

Von der A9 im südlichen Oberösterreich in Klaus oder St. Pankraz abfahren. Auf der Bundesstraße 138 weiter nach Steyrling, rechts abbiegen und dem Wegweiser "Kremsmauer" folgen. Nach 1,5 km (ab hier Fahrverbot) auf Schotterparkplatz parken.

Parken

Einige Parkplätze ca 1,5 km nach Steyrling auf Schotterparkplatz.

Koordinaten

DD
47.815920, 14.127645
GMS
47°48'57.3"N 14°07'39.5"E
UTM
33T 434695 5296209
w3w 
///siegten.kappe.melden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt 1:35000, Nationalpark Kalkalpen-Pyhrn-Priel Region, Hinterstoder, Windischgarsten Kompass 19, Almtal-Kremstal 1:50000 ÖK 50 Blatt 68 (Bezirk Kirchdorf/Krems)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute Bergtourenausrüstung, der Witterung angepasst.

Fragen & Antworten

Frage von Rene Höhenberger  · 15.11.2020 · Community
Hallo Karl! Wir haben die Tour gestern gemacht, nur auf Anraten einiger Berggeher umgekehrt. Im Nachhinein sind wir auch der Meinung, dass die Überschreitung von West nach Ost gemütlicher ist - gerade weil der Abstieg von der Pyramide leichter und gemütlich ist als vom Grat zum Thörl (Gratausstieg schwerer zu finden im Abstieg und der Steig ist im Abstieg auch sicher ungemütlicher). Aber danke trotzdem für die super TourenbeschreIbung!!!
mehr zeigen
Antwort von Karl Linecker  · 15.11.2020 · alpenvereinaktiv.com
Lieber Rene! Danke für die Rückmeldung. Ich finde, dass der Abstieg vom Grat leichter zu finden ist, weil man von oben die Spuren eher sieht als beim Anstieg. Doch das ist Geschmackssache, auf alle Fälle ist der Grat bei trockenen Bedingungen wie jetzt wunderschön! Man hat die Sonne auch eher im Rücken, wenn man früh unterwegs ist, von Ost nach West. Beim Fotografieren vorteilhaft! Wenn dir die Tour gut gefallen hat, dann bewerte sie mit den Sternen. Manche schauen auf das, obwohl es nicht von der Bewertung abhängt, sondern ob man das richtige Wetter und die richtigen Bedingungen wählt und sich nicht überschätzt. Es ist etwas anspruchsvoll, aber schön. Karl

Bewertungen

3,3
(3)
Karl Linecker 
Lieber Rene! Danke für die Rückmeldung. Ich finde, dass der Abstieg vom Grat leichter zu finden ist, weil man von oben die Spuren eher sieht als beim Anstieg. Doch das ist Geschmackssache, auf alle Fälle ist der Grat bei trockenen Bedingungen wie jetzt wunderschön! Man hat die Sonne auch eher im Rücken, wenn man früh unterwegs ist, von Ost nach West. Beim Fotografieren vorteilhaft! Wenn dir die Tour gut gefallen hat, dann bewerte sie mit den Sternen. Manche schauen auf das, obwohl es nicht von der Bewertung abhängt, sondern ob man das richtige Wetter und die richtigen Bedingungen wählt und sich nicht überschätzt. Es ist etwas anspruchsvoll, aber schön. Karl
mehr zeigen
Michaela Hölzl
17.08.2019 · Community
Die Forststraße zu Beginn ist langweilig. Ab dem Steig wirds dann besser, v.a. der letzte Kilometer zum Gipfel ist toll da man viel kraxeln muss. Ab dem Steig macht man dann auch gefühlt alle Höhenmeter. Die Aussicht ist top. Mein Hund ist alles problemlos mitgelaufen. Zum Törl sind wir von der Kremsmauer nicht mehr, zum einen hatte ich Höhenangst, zum anderen hat der Hund ab der Hälfte auch nicht mehr weiter wollen. Man kann anscheinend noch zu zwei Almen weiterwandern, einmal 1h u einmal 2h. Der Abstieg ist leider wieder über die selbe langweilige Forststraße.
mehr zeigen
Gemacht am 17.08.2019
Christian Nistor
30.06.2019 · Community
You can go about 3,8 km, after that the road is cloades since 10.07. I was a little upset, but, this is is, next time
mehr zeigen
Gemacht am 30.06.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Sperrung wegen Forstarbeiten
Gipfel / kremsmauer

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
1.185 hm
Abstieg
1.185 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.