Start Touren Kramerbichl, Schereck und Turnhöhe von Neue Bonner Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Schneeschuh

Kramerbichl, Schereck und Turnhöhe von Neue Bonner Hütte

Schneeschuh · Nockberge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Bonn Verifizierter Partner 
  • Uns gegenüber: Erhebung Roter Riegel.
    / Uns gegenüber: Erhebung Roter Riegel.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Wir nähern uns dem Gipfelkreuz Kramerbichl.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Großes Edelweiss am hölzernen Gipfelkreuz Kramerbichl.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Kramerbichl: Blick vom Gipfel nach Nordwesten.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Kramerbichl: Gipfelbank und Wegweiser, über den Stöcken der Schereck-Gipfel
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Wegweiser auf dem Weg zum Gipfel Schereck.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Schereck-Gipfel, 2181 m
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Blick vom Schereck nach Süden.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Die Abbruchkante des Scherecks zum Atzenberger See.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Über der Bildmitte ist der Steinmann der Schwarzwand, 2214 m, gerade noch als heller Punkt zu erkennen.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Hochplateau Atzenberger Alm (links), dahinter Ruppenhöhe und Roter Riegel.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Zu Beginn des Atzenberger Hochplateaus. Die Spur führt zur kleinen Anhöhe hinter der die beiden alten Almhütten liegen.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Blick zurück in Richtung Kramerbichl.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Blick von der kleinen Anhöhe Richtung Hochplateau Atzenberger Alm.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Aufgehender Mond über der Ebenwaldhöhe, 1848 m.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Schönes Abendrot unterhalb des Baumstamm-Wegweisers Ebenwaldalm.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Genuss: Sonnenuntergang, hier auf dem Güterweg 113 von der Ebenwaldalm abwärts..
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Weiter den Weg abwärts scheint der Mond romantisch durch die Bäume.
    Foto: DAV Sektion Bonn
  • / Wir erreichen die Neue Bonner Hütte bei Mondschein.
    Foto: DAV Sektion Bonn
ft 7500 7000 6500 6000 5500 5000 8 6 4 2 mi Schereck Krametbichl Neue Bonner Hütte

Sehr aussichtsreiche Schneeschuh-Tageswanderung über Ebenwaldhöhe, das Atzenberger Almgelände bis aufs Kramerbichl. Weiter zum Schereck, zurück zur Turnhöhe und auf dem Hinweg zurück.

mittel
15,2 km
6:20 h
640 hm
647 hm

Mit langsamen Tempo von der Neue Bonner Hütte zur Ebenwaldhöhe, zu zwei alten Almgebäuden, über das Atzenberger Almgelände bis aufs Kramerbichl (auch: Krametbichl, 2018 m). Von dort aus Zeitgründen zunächst zum Schereck (2181 m), auf dem Rückweg zur Turnhöhe (2078 m) und - etwas abgekürzt - zum Aufstiegsweg Krametbichl und auf dem Hinweg zurück. Bei entsprechender Kondition auch für Anfänger geeignet.

Aufgezeichnete Tour: Sonntag, 31. Dezember 2017

Autorentipp

Rucksackverpflegung, keine Einkehrmöglichkeit.

Als Pausenstätte bieten sich die beiden alten Hütten an: wettergeschützter steht man im Stall - die hintere Hütte, die Vordere bietet außen eine schmale Treppe zum Sitzen. Natürlich auch die Bank am Krametbichl, allerdings nicht windgeschützt.

Eine weitere Sitzgelegenheit bietet das Hauptgebäude der Atzenberger Alm: die größeren Hütten leicht links liegend, wenn man die Anhöhe passiert hat und die Gebäude auf dem Hochplateau entdeckt. Hier befindet sich eine durch die Hauswand geschützte Holzbank auf der Ostseite des Gebäudes.

outdooractive.com User
Autor
Renate Porr 
Aktualisierung: 08.09.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schereck, 2181 m
Tiefster Punkt
Abzweigung vom Fahrweg unterhalb Neue Bonner Hütte, 1690 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Neue Bonner Hütte

Sicherheitshinweise

Tour wie beschrieben ist nicht lawinengefährdet.

Start

Neue Bonner Hütte (1720 m)
Koordinaten:
DG
47.037347, 13.680204
GMS
47°02'14.4"N 13°40'48.7"E
UTM
33T 399732 5210159
w3w 
///vorderseite.bewunderte.locke

Ziel

Neue Bonner Hütte

Wegbeschreibung

Hinweg:

Ab der Neuen Bonner Hütte nehmen wir für den Aufstieg zur Ebenwaldalm den Güterweg 113. Dazu laufen wir den Hütten-Zufahrtsweg hinab bis wir nach ca. einer Viertelstunde auf der linken Seite die Abzweigung mit dem gelben Wegweiser erreichen. Hier links kurzweilig den Güterweg bis zur Ebenwaldhöhe hinauf. Unser eigentlich breiter Weg führt durch lichten Baumbestand und relativ freie Lichtungen.

Auf der Ebenwaldalm gehen wir nicht bis zu den Almgebäuden, sondern zweigen an dem  großen Baumstamm mit gelben Wegweisern, ca. 1800 hm, Richtung Krametbichl rechts ab. Weg 114. Wir folgen der gleichbleibenden Steigung bis zum Gatter. An diesem vorbei in wenigen Minuten hinauf zu zwei alten Hütten. Auf schmalerem Weg zu einer kleinen Anhöhe und über diese hinweg.

Vor uns liegt das Atzenberger Almgelände mit verschiedenen Hütten. Wir laufen direkt über das Plateau auf die weiter oben sichtbare Kuppe zu. Dabei bleibt man etwas weiter links von den gut erkennbaren Zaunpfählen. Kurz vor besagter Kuppe, an einem bis zum Satteldach eingeschneiten Hüttchen, ist eine Markierung zu finden. Wir steigen auf die Kuppe, und machen nur noch wenige Schritte, bis das Gipfelkreuz des Krametbichl zu sehen ist.

Nun halten wir gerade auf das Krametbichl zu, dabei einen Schneeaufwurf links liegen lassend. Bank und Kreuz sind in wenigen Minuten über ungefährliches Terrain erreicht. 

Nach ausgiebiger Pause queren wir zu einem Zaun unterhalb der Turnhöhe, die wir zunächst aus Zeitgründen aussparen. Dann in einem Linksbogen darunter her Richtung Schereck - Gipfel hinauf. Als die größeren Steine beginnen, halten wir uns rechts in eine Schneerinne und weiter oben in einem Linksbogen zu einem Holzpfahl, der zwischen den Steinen steckt. Unterwegs sehen wir zwei Markierungen auf Steinen. Schließlich erreichen wir den Gipfel an einer noch höheren Stelle.

Von dort laufen wir bis ganz zum Rand des Scherecks. Unterhalb muss sich der Atzenberger See befinden, es ist aber so steil, dass wir nichts erkennen. Es folgt eine halbe Plateauumrundung, wobei wir oberhalb der plötzlich weiter unten auftauchenden Davidbauerhütten bleiben.

Hinweis: Bei anhaltend gutem Wetter und guter Kondition kann die Tour auch als Rundtour Krametbichl - Turnhöhe - Schereck - über den Roten Riegel, den Laußnitzsee zur Laußnitzhütte und von dort an der Abzweigung auf dem  Weg 113 Richtung Osten (Ebenwaldrunde) durchgeführt werden. Die Laußnitzhütte ist im Winter geschlossen! Vorsicht im Abstieg vom Roten Riegel zum See: lawinengefährdete Stellen. Können umgangen werden.

 

Rückweg:

Zeitlich ist auch die Turnhöhe noch "machbar", weshalb wir das kurze Stück bis zu einem Gatter hinabsteigen und uns anschließend links Richtung Gipfel Turnhöhe, 2078 m, halten. Auf dem breiten Rücken und verschneiten Grasschrofen können wir uns gefahrlos bewegen. Es erwartet uns kein Gipfelkreuz, sondern nur ein kleiner Steinhaufen als höchster Punkt.

Auch hier gibt es eine tolle Aussicht, es ist aber sehr windig. Daher steigen wir ohne Fotos schnell in Richtung Krametbichl ab, folgen aber vorhandenen Spuren eines Skitourengehers, der den Weg für seine Abfahrt über das Plateau direkt nach Norden bis zu den Hinwegspuren abkürzt. Auf diesen laufen wir den bekannten Weg 114 übers Hochplateau zur kleinen Anhöhe, dort den Weg zu den beiden alten Almhütten und anschließend ab der Ebenwaldalm wieder den Güterweg 113 hinunter zum Fahrweg. An der Abzweigung, ca. 1690 m, nach rechts und auf dem Fahrweg in Bögen die wenigen Höhenmeter zur Neuen Bonner Hütte hinauf.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise per Zug/Bahnhof: Spittal-Millstätter See Bahnhof (Spittal an der Drau) und mit Bus über Gmünd nach Rennweg am Katschberg (Gh Post).

Flugzeug nach Klagenfurt und weiter mit ÖPNV nach Rennweg am Katschberg.

Der Weg zur Hütte muss im Winter individuell organisiert werden.

Anfahrt

Mit PKW: durch die beiden mautpflichtigen Tunnel Tauerntunnel und Katschbergtunnel, Ausfahrt Rennweg Frankenberg und Fahrstraße der Beschilderung "Bonner Hütte" folgend hinauf. Noch hinter den letzten Ortshäusern weiter auf schmaler Straße bergan. Bei gelbem Bauernhaus "Sampl", 1451 m, mit öffentlichem Parkgelände (Vorsicht Zufahrten freihalten - nur am Rand parken)  parken und weiter zu Fuß / mit Schneeschuhen / Ski auf gut erkennbarem Zufahrtsweg bis die Neue Bonner Hütte, 1713 m, in Sicht kommt. Ca. 4 km.

Der Fahrweg ist nur im Sommer bis zur Neue Bonner Hütte nutzbar!

Parken

Im Winter am Ende der Asphaltstraße, beim Bauer Sampl, 1451 m, parken und zu Fuß die etwa 5 km zur Bonner Hütte, 1713 m, laufen. Es empfiehlt sich im Winter den PKW abfahrbereit zu drehen (falls Batterie streikt) und zu verdecken (Halbgarage, Fensterscheibenabdeckung). Schneeschaufel und Besen gehören zur Winterausrüstung! Schneeketten oder zumindest Split für eisige Stellen ist empfehlenswert.

Im Sommer der Fahrstraße folgen bis zur Neuen Bonner Hütte. Dort begrenzte Parkmöglichkeiten.

Koordinaten

DG
47.037347, 13.680204
GMS
47°02'14.4"N 13°40'48.7"E
UTM
33T 399732 5210159
w3w 
///vorderseite.bewunderte.locke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte: Kostenlose lokale "Erlebniskarte" aus Tourismusbüro Rennweg am Katschberg, Tel: +43 4734-330, @: rennweg.tourist@ktn.gde.at, www.katschberg-rennweg.at 

WK 221 Wander-Rad-Freitzeitkarte Liesertal Maltatal Millstädter See Spittal an der Drau Nockalmstraße, 1:50000 Freytag & Berndt, enthält neben der Karte auch einen kleinen Radtouren- und Wanderführer.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Übliche Schneeschuh-Wanderausrüstung.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,2 km
Dauer
6:20h
Aufstieg
640 hm
Abstieg
647 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.