Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kosennspitz, Lueg, Angerkogel und Nazogl, Gipfelquartett im Toten Gebirge
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Kosennspitz, Lueg, Angerkogel und Nazogl, Gipfelquartett im Toten Gebirge

· 2 Bewertungen · Bergtour · Totes Gebirge
LogoÖAV Sektion Linz
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schlagerbauerhütte 1214 m mit Grimming
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Petergstamm, Fels Aurikel am Aufstiegsweg um 1700m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Nazogelblick auf 2005 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kosennspitz im Blick vom Abstieg Lueg 2032 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kosennspitz 1955 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Lueg 2032 m vom Kosennspitz
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gams am Plateau auf 2050 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Am Angerkogel 2114 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Nazogl 2057 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Grat beim Abstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blumenwiese auf der Hinteregger Alm
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km Angerkogel 2114 m Kosennspitz 1955 m Nazogl 2057 m Lueg 2032 m

Aussichtsreiche Rundtour im Uhrzeigersinn über vier Gipfel am Hochangernstock, dem südöstlichen Ausläufer des Toten Gebirges. Traumhafter Aussicht auf die Niederen Tauern, den Dachstein, ins Gesäuse zum nahen Warscheneck und zur Hochmölbinggruppe.

mittel
Strecke 10,3 km
4:45 h
1.160 hm
1.160 hm
2.114 hm
1.200 hm
Über das Almengebiet, links an bis zur Wegverzweigung Nazogl- Kosennspitz. Hier links über den Lueg zum etwas tieferen Kosennspitz, jedoch mit bester Ausicht und Sitzbankerl. Zurück, dann weglos über das Plateau auf und ab bis zum Angerkogel (beliebter Schiberg). Ostwärts, dann rechts am markierten Weg zum Nazogel führt, dem letzten Gipfel der Runde. Am Anstiegsweg zur Abzweigung und steil, manchmal ausgesetzt zurück zum Almgebiet.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 16.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Angerkogel, 2.114 m
Tiefster Punkt
Kurz nach Parkplatz, 1.200 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Auch für trittsichere Wanderer eine schöne Tour, wobei man den Angerkogel auslassen kann.

Start

Parkplatz vor Hinteregger Alm 1205 m. (1.201 m)
Koordinaten:
DD
47.598416, 14.238837
GMS
47°35'54.3"N 14°14'19.8"E
UTM
33T 442781 5271948
w3w 
///rufen.beenden.obenrum

Ziel

Parkplatz vor Hinteregger Alm 1205 m.

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz 1205 m über die Almstraße bis zu den Wegweisern bei den Hütten der Hinteregger Alm und links den Markierungen (Weg 217) NW-wärts über eine Wiese folgen. Einen kleiner Wald und dann eine Schuttrinne auf 1355 m (oft voll Schnee) queren und dann in Serpentinen eine Steilstufe hinauf. 
Nach abermaliger Querung (Kahlschlag bzw. Windwurf) führt der gut markierte Weg nun allmählich steiniger über die gestuften Felswände mit breiten Grasbändern bergwärts, bis zur Wegtafel auf ~1.900 Meter (700 HM und 1 1/2 Std.). Nach links über einige kleinere Hügel und durch Latschenfelder (im Mai oft noch Schnee) zu einem Art Sattel auf 2005 m, links in wenigen Minuten zum Gipfel Lueg 2032 m. Wieder leicht ab auf etwa 1920 m und hinauf zum seltener begangenen Kosennspitz 1955 m. Die Aussicht ist jedoch hier am Besten. 875 HM und <2 1/4 Std. Gehzeit sind zu bewältigen.

ÜBERGÄNGE: Zum Tiefpunkt 1920 m zurück und zum Sattel ~2005 m. Nun links abzweigen und den Steinmandeln weglos folgen, von einem Rücken zum nächsten bis zum Fuß des Angerkogels ~2050 m. Nun direkt zum kleinen Kreuz vom Angerkogel 2114 m. Überschreiten nach Osten bis zum markierten Weg, teils durch Latschengassen hinab und leicht steigend zum Nazogel 2057 m  mit herrlichem Tiefblick zum Ausgangspunkt, dem Hinteregger Almgebiet. Weitere 275 HM und >1 1/4 Std. vom Kosennspitz.

ABSTIEG: Vom Nazogl westwärts manchmal etwas ausgesetzt zurück zur Wegabzweigung Kosennspitz auf ca. 1900 m und am Aufstiegsweg teils etwas anspruchsvoll absteigen. Zuletzt einfacher zum Almgebiet mit vielen Hütten, Einkehrmöglichkeit vorhanden. Von der Kink Hütte kann man auch direkt über die Almwiesen und die Schlagerbauerhütte den Parkplatz mit kleinem Gegenanstieg ansteuern, oder den markierten Wanderweg wählen. 10 HM und <1 1/4Std.

Insgesamt 1160 HM und 4 3/4 Std. Gehzeit.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den Österreichischen Bundesbahnen Strecke Linz - Selztal nach Liezen. Aktueller Fahrplan www.oebb.at

Mit dem Taxi auf der asphaltierten Bergstraße zur Hinteregger Alm auf 1205 m.

Anfahrt

Auf der Ennstal Straße (B 320) bzw. der Pyhrnautobahn (A 9) nach Liezen. Von der Bundesstraße (Pass) rechts ab und kurz darauf N-wärts der guten Beschilderung Hinteregg folgen. Über eine schmale, kurvenreiche Asphaltstraße, bis zum Parkplatz (8,5 km von der B320) bis zum Hinteregg Almgebiet.

Parken

Größerer Parkplatz vor der Hintereggalm 1205 m.

Koordinaten

DD
47.598416, 14.238837
GMS
47°35'54.3"N 14°14'19.8"E
UTM
33T 442781 5271948
w3w 
///rufen.beenden.obenrum
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Av Digital oder AV 25 Blatt 15/3 (Totes Gebirge, Ost) Austriamap auf Handy Steiermark. freytag & berndt: WK 5501 1:35.000, Nationalpark Kalkalpen, Pyhrn-Priel Region...

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Teleskopstecken, gute, feste Bergschuhe. Im Frühjahr bei Restschneefeldern sind Spiks oder Grödeln bei kalter Witterung ratsam.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Dietmar Hofer 
15.08.2017 · Community
Auch im Hochsommer eine schöne Runde am Plateau des Hochangern. Kann man weiter empfehlen (:-)) .
mehr zeigen
Gemacht am 14.08.2017
Profilbild von deletedUser
deletedUser
21.09.2014 · Community
Gemacht am 06.06.2014

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,3 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
1.160 hm
Abstieg
1.160 hm
Höchster Punkt
2.114 hm
Tiefster Punkt
1.200 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.