Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kollinkofel oder Creta di Collina 2691m vom Plöckenpass
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Kollinkofel oder Creta di Collina 2691m vom Plöckenpass

Bergtour · Karnischer Hauptkamm
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Abzweig Rif. Marinelli/Grünr Schneid
    / Abzweig Rif. Marinelli/Grünr Schneid
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abzweig Rif. Marinelli/Kolinkofel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Übergang vom Wiesenhang zu den Schrofen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Einstieg in gesicherte Felsrinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / gesicherter Quergang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rinnenquerung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steilrinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gelände über dem Klettersteig
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schrofenwiesen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung zum Gipfelstock
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gratrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schrofenrinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / angedeutete Verschneidung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelfels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelfels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kollinkofel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kellerspitzen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Klettersteigrinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steiler Rinnenpfad
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kleiner Pal über dem Plöckenpass
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km
Der Kollinkofel ist ein Gipfel im Kamm zwischen Hoher Warte und Cellon/Frischenkofel mit abwechslungsreichem, anspruchsvollem Anstieg und herrlicher Aussicht.
schwer
Strecke 10,2 km
6:30 h
1.450 hm
1.450 hm
Am Wanderweg zum Rifugio Marinelli zweigt am ersten Sattel rechts der markierte Anstieg zum Kollinkofel über seine Südflanke ab. Nach einer Steilwiese führt ein seilgesicherter Steig durch eine steile Felsschlucht auf die schrofendurchsetzte gewaltige Gipfelflanke. Zuletzt in leichter Kletterei zum Gipfelkreuz.

Autorentipp

Alternativ kann auch via Grüne Schneid über den steilen Ostgrat oft auch in der Ostflanke aufgestiegen werden. Dies erfordert mehr Kletterei bis -II°.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 17.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kollinkofel, 2.691 m
Tiefster Punkt
Plöckenpass, 1.345 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

lange Tour, die Trittsicherheit und etwas Klettergeschick erfordert.

Weitere Infos und Links

Ristorante Al Valico: https://www.alvalicocarnico.com/alvalico-at

Start

Plöckenpass (1.358 m)
Koordinaten:
DD
46.602859, 12.944743
GMS
46°36'10.3"N 12°56'41.1"E
UTM
33T 342595 5163084
w3w 
///pelze.heruntergeladen.gestärkt

Ziel

Kollinkofel

Wegbeschreibung

Auf der italienischen Seite der Passhöhe wandern wir beim Wegweiser rechts auf einem alten Militärsteig westwärts Richtung Rifugio Marinelli. Nach dem Abzweig zum Cellon flach bis zur Verzweigung Rifugio Marinelli/Grüne Schneid. Gerade weiter auf den markanten Sattel links des Kollinkofels zu, wobei dieser Sattel links ausholend über einen strauchigen Hang erreicht wird. Etwas oberhalb zweigt der Anstieg zum Kollinkofel bei einer Wegtafel rechts ab. Kurz über Schrofen, dann geht es in vielen Kehren auf einem mittelsteilen Grasrücken zuletzt nach links zu einer markanten Felsrinne. Zehn nummerierte Seilsicherungen führen zuerst in der westlichen Begrenzung hinauf, vorübergehend ungesichert durch die Schlucht und zuletzt gut gestuft in einer steilen Rinne rechts aus der Schlucht hinaus. Darüber weitet sich die riesige, schrofendurchsetzte Südflanke aus. In mehreren Serpentinen steigt man auf manchmal gut ersichtlichem Pfad, dann wieder über kurze, einfache Schrofenstufen kraxelnd zu einer angedeuteten Abflachung. Darüber wird auf einem gut gestuften Felsband und kurzen Rinnen steil Richtung Gipfel gekraxelt. Das Gipfelkreuz wird deutlich ausgesetzt über den grobblockigen Westgrat erklettert. Man kann das Ziel aber auch rechts davon nach kurzem Abstieg  über einen kleinen Kessel mit alter Kriegsstellung im groben Geröll etwas leichter erreichen.

Abstieg entlang des Anstiegs, zuletzt evtl. auch über die Collinetta Alm zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der ÖBB bis Villach. Mit der Gailtalbahn von Villach bis Kötschach-Mauthen. Mit der Buslinie 5058 bis zum Plöckenpass.

Anfahrt

Von Villach über Hermagor auf der B111 oder von Spittal bzw. Lienz auf der B 100 bis Oberdrauburg und über den Gailbergsattel (B110) bis Kötschach Mauthen. Auf der Plöckenpassstraße B110 hinauf bis zum Sattel.

Parken

Genügend kostenfreie Parkplätze auf der Passhöhe.

Koordinaten

DD
46.602859, 12.944743
GMS
46°36'10.3"N 12°56'41.1"E
UTM
33T 342595 5163084
w3w 
///pelze.heruntergeladen.gestärkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 3109

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung. Für Ungeübte (eher ungeeignet) evtl. ein Klettersteigset (laut KS-Hinweistafel).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,2 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.450 hm
Abstieg
1.450 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.