Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kolbensattel - Aufstieg jenseits der Piste
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Kolbensattel - Aufstieg jenseits der Piste

Skitour · Ammergauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Bergland Verifizierter Partner 
  • Hier trifft der Querweg auf den Waldweg zur Kolbenalm
    / Hier trifft der Querweg auf den Waldweg zur Kolbenalm
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
  • / Ab der Kolbenalm wird der Waldweg nicht mehr geräumt
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
  • / Hier zweigt unser Weg links von der klassischen Aufstiegsroute ab. Eine Spur führt deutlich einen schmalen Waldweg hinauf
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
  • / Schöne Spur durch den Wald
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
  • / Der Unterstand
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
  • / Der entscheidende Abzweig...
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
  • / ...keinesfalls links Richtung Sonnenberggrat/Zahn abzweigen
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
  • / Spur im Wald
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
  • / Eiszapfen am Wegesrand
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
  • / Der Weg endet etwas oberhalb des Kolbensattels
    Foto: Wolf Hosbach, DAV Sektion Bergland
m 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 5 4 3 2 1 km Unterstand am Königssteig Kolbensattel-Hütte Berggasthof Kolbenalm
Noch eine Beschreibung für die Kolbensattel-Tour? - Ja, denn diese Variante führt zum Ziel, ohne am Schluss die Piste zu berühren.
mittel
Strecke 5,2 km
2:29 h
442 hm
442 hm
1.304 hm
862 hm

Tourengeher am Kolben haben die Wahl, entweder direkt an der Piste entlang zu gehen oder den Forstweg links davon, der aber auch am Schluss auf die Piste trifft. Die hier beschriebene Variante vermeidet auch das letzte Pistenstück und führt links ein Stück Richtung Sonnenberggrat hinauf, um dann oberhalb der Piste durch den Wald zu queren. Der Weg ist sehr malerisch oft eng zwischen den Bäumen hindurch und endet am Hang oberhalb der Hütte Richtung Zahn. Hier hat der Tourengeher die Wahl, ob er noch zum Grat aufsteigt oder gleich mit drei Schwüngen zur Hütte abfährt.

Die Tour selbst ist nicht schwer, hat aber ein paar Tücken (siehe auch Sicherheitshinweise bei den "Details"):

- Wenn keine Spur da ist (was selten der Fall ist), ist die Orientierung problematisch. Der Tourengeher sollte den Weg gut kennen oder die Variante nicht angehen.

- Bei Lawinenwarnstufe ab 3, wenn Selbstauslösungen von Lawinen möglich sind, ist die Querung eventuell gefährdet.

Autorentipp

Besonders schön ist die Tour, wenn der Liftbetrieb noch nicht gestartet hat (was ab Ende Dezember der Fall ist). Dann findet sich oft Pulverschnee.
Profilbild von Wolf Hosbach
Autor
Wolf Hosbach 
Aktualisierung: 07.12.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kolbensattelhütte, 1.304 m
Tiefster Punkt
Parkplatz vom Skigebiet, 862 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Tour selbst ist nicht schwer, hat aber ein paar Tücken:

- Wenn keine Spur da ist (was selten der Fall ist), ist die Orientierung problematisch. Der Tourengeher sollte den Weg gut kennen oder die Variante nicht angehen.

- Bei Lawinenwarnstufe ab 3, wenn Selbstauslösungen von Lawinen möglich sind, ist die Querung eventuell gefährdet.

- Ein paar Mal geht es auf engem Pfad ein Stück bergab. Man sollte also schon mal mit Fellen ein paar Meter abgefahren sein. Die Fahrt mit Fellen stoppt überraschend abrupt.

- Bei wenig Schnee drohen Stein-, Wurzel- oder Bachkontakte.

- Manchmal liegen Bäume quer, die noch nicht weggeräumt sind. Hier heißt es abschnallen.

Start

Parkplatz vom Skigebiet (862 m)
Koordinaten:
DD
47.597351, 11.048957
GMS
47°35'50.5"N 11°02'56.2"E
UTM
32T 654025 5273583
w3w 
///zielt.kinoabend.führe

Ziel

Ein paar Meter oberhalb der Kolbensattelhütte

Wegbeschreibung

Von der Talstation des Sessellifts geht es erst mal links am Waldrand entlang (also nicht an der Piste hoch). Meist ist eine deutliche Spur vorhanden. Das kurze Stück durch den Wald trifft nach wenigen Metern auf den Fahrweg zur Kolbenalm. Diesem Weg folgt man bis zur Alm. Wenn der Weg aper ist, geht es direkt daneben über die Wiese am Schlepplift entlang (hier dann doch ein Stück Piste). Oberhalb der Alm folgt man dem Waldweg weiter, der nun nicht mehr geräumt wird. Soweit folgen wir der klassischen Kolbensatteltour.

Der Abzweig unserer Variante ist an der Stelle, wo die klassische Tour sich nach rechts zur Piste wendet. Unser Weg geht deutlich nach links hinten den Wald hinauf in südostlicher Richtung auf einer schmalen Forststraße. Eine deutliche Spur (meist zwei nebeneinander) sollte zu sehen sein. Ohne Spur wird die Orientierung schwer, und die Tour ist den Locals vorbehalten. Ein Wegschild gibt es nicht.

Die Forststraße wendet sich wieder nach rechts und trifft auf einen kleinen Unterstand vom Königssteig. Nun geht es noch ein paar Meter immer am Graben entlang hinauf bis zu einer Gabelung, diesmal mit Wegweiser. Hier muss man sich rechts Richtung Pürschling/Kolbensattelhütte halten. Der weitere Weg führt sehr schön den Waldhang querend hinüber zur Schneise oberhalb der Kolbensattelhütte.

Die Abfahrt erfolgt über die Piste.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Vom München kommend die A95 und weiter die B2 bis Oberau. Hier den Ettaler Berg hinauf, durch Ettal hindurch und dann die zweite Ausfahrt von Oberammergau (nach dem Tunnel) nehmen. Gleich nach dem Ortsschild geht es rechts zum Skigebiet.

Von Augsburg kommend die B17 und B23. Dann ist es die erste Ausfahrt nach O-Gau.

Parken

Pakplatz vom Skigebiet. Bei Skibetrieb (ab Ende Dezember) kostet der Parkplatz ein paar Euro, die man erstattet bekommt, wenn man eine Karte kauft. Der Parkplatz im Ort ist derzeit leider gesperrt.

Koordinaten

DD
47.597351, 11.048957
GMS
47°35'50.5"N 11°02'56.2"E
UTM
32T 654025 5273583
w3w 
///zielt.kinoabend.führe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Man bewegt sich abseits der Piste -> Pipser und Lawinenset mitnehmen und auch einschalten!

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,2 km
Dauer
2:29 h
Aufstieg
442 hm
Abstieg
442 hm
Höchster Punkt
1.304 hm
Tiefster Punkt
862 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.