Start Touren Königskogel - (3.055m) Ötzaler Alpen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Königskogel - (3.055m) Ötzaler Alpen

Bergtour · Texelgruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Oberglaneggalm zu Beginn des Weges
    / Oberglaneggalm zu Beginn des Weges
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Anfangs zieht der Weg durch steile Almwiesen
    / Anfangs zieht der Weg durch steile Almwiesen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Auf Schneereste ist auf diesen Höhenlagen immer zu rechnen
    / Auf Schneereste ist auf diesen Höhenlagen immer zu rechnen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Scheue Weggefährten
    / Scheue Weggefährten
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Kurz unterhalb des Königsjochs
    / Kurz unterhalb des Königsjochs
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Letzten Meter zum Gipfel
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Wir stehen direkt auf der Grenze
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Kurze, ausgesetzte Stellen am Ostgrat
    Foto: Walter Rass, AVS Sektion Bozen
  • / Überreste der verfallenen Essener Hütte
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
2100 2400 2700 3000 3300 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Aussichtsreiche Erhebung im Grenzkamm der Ötztaler Alpen

mittel
10 km
5:00 h
1030 hm
1030 hm

Die unbedeutende Erhebung des Königskogels zwischen dem Timmelsjoch und Hochfirst fristet ein einsames Dasein. Von Süden kommend führt ein guter Steig bis zum Königsjoch. Ab hier ist der Gipfel relativ einfach über den Ostgrat auf Steigspuren zu erreichen. Trittfestigkeit am felsigen Grat unterhalb des Gipfels ist aber notwendig. Vom Gipfel, auf welchem die 1919 willkürlich gezogene Grenze zwischen Osterreich und Südtirol verläuft, bietet sich ein wunderbarer 360 Grad Blick auf beide Länder. Die Natur lässt sich halt von Grenzziehungen nicht beeindrucken. Sehr wenige Menschen stören ihre Majestät und so ist Einsamkeit und Muse auf dieser Tour garantiert.

 

 

Autorentipp

Eine Einkehr bei der Oberglaneggalm ist allemal lohnend

outdooractive.com User
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 11.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gipfel Königskogel, 3055 m
Tiefster Punkt
Parkplatz an der Timmelsjochstrasse, 2023 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Oberglaneggalm 2029m

Sicherheitshinweise

Am weglosen etwas steilen und auch teilweise ausgesetzten Grat braucht es Trittsicherheit. Sehr oft trifft man auch auf Schneereste, welche bei Querung besondere Aufmerksamkeit erfordern.

Ausrüstung

Normale Bergausrüstung, festes Schuhwerk sehr zu empfehlen

Weitere Infos und Links

Die Oberglanegg Alm lädt am Ende der Tour zur Einkehr.

Start

Parkplatz an der 5. Kehre - Oberglanegg Alm (2023 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.881982, 11.111938
UTM
32T 660912 5194214

Ziel

Parkplatz an der 5. Kehre - Oberglanegg Alm

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz führt eine breite Zufahrtsstrasse in ca 10 min. zur Oberglanegg Alm. Hier dann auf schmalen , mit Nr. 20 markierten Steig, in Richtung Norden, die langen , grasigen und steilen Hänge bis zum Gratrücken, welcher von der Äußeren Schwenyerspitze herabzieht, queren. Auf diesen Rücken imer auf gut ausgetretenen Steig weiter bis zum Königsjoch. (ca. 2 h ab Oberglanegg Alm). Ab hier jetzt immer am Grenzkamm bleibend, weglos und nur auf Steigspuren  in Richtung Westen und über den teilweise felsigen und ausgesetzten Ostgrat zum Gipfel. (ca. 1 h ab Königsjoch).

Abstieg: Entlang der Aufstiegsroute ca. 2 h bis zum Ausgangspunkt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den öffentlichen Verkehrslinien bis nach Moos in Passeier. (Link http://www.sii.bz.it/)

In den Sommermonaten gibt es eine  Busverbindung Obergurgl – Moos – St. Leonhard

Der Timmelbus fährt von Moos/St. Leonhard bis nach Obergurgl (Ötztal) und von Obergurgl zurück nach Moos/St. Leonhard.

Auskünfte im Tourismusverein

Anfahrt

Von Meran kommend ins Passeiertal bis nach St. Leonhard in Passeier. Hier in Richtung Moss, auf derTimmelsjoch -Straße weiter. An der Timmelsbrücke vorbei, bis zum Parkplatz an der 5. Kehre.

Parken

Kleiner, freier Parkplatz an der 5 Kehre der Timmelsjoch Strasse, Oberglanegg Alm.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1030 hm
Abstieg
1030 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.