Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Königlicher Panoramaweg: Altlacher Hochkopf
Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwanderung Top

Königlicher Panoramaweg: Altlacher Hochkopf

Winterwanderung · Jachenau
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Oberland Verifizierter Partner 
  • Ausgangspunkt am Walchensee-Südufer
    / Ausgangspunkt am Walchensee-Südufer
    Foto: Arnold Zimprich, DAV Sektion Oberland
  • / Den Fahrweg entlang ehe nach links ein Bachtal abzweigt.
    Foto: Arnold Zimprich, DAV Sektion Oberland
  • / Wasserfall reiht sich an Wasserfall
    Foto: Arnold Zimprich, DAV Sektion Oberland
  • / Nach dem Mischwald wird der Fahrweg erneut erreicht.
    Foto: Arnold Zimprich, DAV Sektion Oberland
  • / Wegweiser auf rund 1175 Metern Höhe
    Foto: Arnold Zimprich, DAV Sektion Oberland
  • / Hinauf zur Hochkopfhütte
    Foto: Arnold Zimprich, DAV Sektion Oberland
  • / Hochkopfhütte
    Foto: Arnold Zimprich, DAV Sektion Oberland
  • / Panoramablick von der Hochkopfhütte ins Wetterstein
    Foto: Arnold Zimprich, DAV Sektion Oberland
  • / Der Panoramaweg umrundet den Gipfelaufbau des Hochkopfs
    Foto: Arnold Zimprich, DAV Sektion Oberland
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km
Der bewaldete Altlacher Hochkopf an sich ist alles andere als ein spektakulärer Berg. Weiß man jedoch um den geschichtlichen Hintergrund des 1328 Meter hohen Erhebung im Süden des Walchensees, gewinnt sie an Bedeutung.
leicht
Strecke 11,9 km
3:30 h
540 hm
540 hm
Profilbild von Arnold Zimprich
Autor
Arnold Zimprich
Aktualisierung: 18.02.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.328 m
Tiefster Punkt
805 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Der Vater von König Ludwig II., Maximilian II. von Bayern, ließ nur wenige Höhenmeter unter dem Gipfel im Jahr 1850 eine Jagdhütte errichten, die Ludwig II. später übernahm – sie war ihm „werther als alle Schlösser mit ihrem Glanz und hohlen Prunk“, wie er an Richard Wagner schrieb. Wagner arbeitete hier oben an der Siegfried-Partitur, woran ein Gedenkstein am Startpunkt der Wanderung erinnert.

Start

Parkplatz bei einer Brücke am Walchensee-Südufer (ca. 805 m), etwas östlich von Altlach (802 m)
Koordinaten:
DG
47.573419, 11.341067
GMS
47°34'24.3"N 11°20'27.8"E
UTM
32T 676063 5271545
w3w 
///verschwunden.abwesend.gestern

Ziel

Parkplatz bei einer Brücke am Walchensee-Südufer (ca. 805 m), etwas östlich von Altlach

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt geht es kurz den Fahrweg entlang, ehe ein alter Reitweg nach links in ein zunächst flaches, dann immer pittoreskeres Bachtal abzweigt. Wasserfall reiht sich an Wasserfall, ehe der Klausengraben gequert wird – im Winter ein optischer Leckerbissen. Schließlich schlängelt sich der meist gut ausgetretene Pfad durch Mischwald empor und erreicht erneut den Fahrweg, der kurz bergab führt. Nach rechts geht es auf einen ausgewaschenen Ziehweg, der zum Steig wird. Bald wieder dem Fahrweg folgend, wird auf rund 1175 Metern Höhe ein Wegweiser erreicht. Ab dort führt ein alter Steig in angenehmer Steigung hinauf zur Hochkopfhütte. Die Besteigung des Hochkopfs lohnt wenig - eher sollte man sich kurz vor der Hütte nach links wenden und dem noch leidlich gut erkennbaren Panoramaweg folgen, der den gesamten Gipfelaufbau des Hochkopfs umrundet. Der Blick ist größtenteils eingeschränkt, trotzdem bieten sich speziell am Südostrücken des Berges spektakuläre Blicke auf Isartal, Soierngruppe und Vorkarwendel.

 

Text und Foto: Arnold Zimprich

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von München per Bahn bis Kochel, weiter mit Bus 9608 bis "Einsiedl Abzw. Mautstraße", von dort in ca. 45 Min. zu Fuß zum Ausgangspunkt (3,3 km)

Parken

Parkplatz bei einer Brücke am Walchensee-Südufer (ca. 805 m), etwas östlich von Altlach.

Koordinaten

DG
47.573419, 11.341067
GMS
47°34'24.3"N 11°20'27.8"E
UTM
32T 676063 5271545
w3w 
///verschwunden.abwesend.gestern
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte BY9 „Estergebirge – Herzogstand, Wank“ 1:25 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,9 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
540 hm
Abstieg
540 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.