Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kögele (2172 m) von Oberperfuss
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Kögele (2172 m) von Oberperfuss

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hall in Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der lange Nordostrücken des Roßkogels eröffnet ein großartiges Panorama und prägt den Charakter dieser Skitour auf's Kögele.
    / Der lange Nordostrücken des Roßkogels eröffnet ein großartiges Panorama und prägt den Charakter dieser Skitour auf's Kögele.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Gratis Parken im Weiler Tauegert.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Wenige Meter über die Straße zum Hiasler Hof.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Über die Wiesen aufwärts, immer ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... links (südlich) haltend Richtung Waldrand. (Blick auf Oberperfuss, hinten in der Mitte der Große und Kleine Solstein im Karwendel.)
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Beim Hochstand lässt sich der erste Zaun gut überqueren. Die Skier abschnallen ist allerdings notwendig (ein Durchlass soll sich 80 m weiter südlich befinden; wir haben das nicht überprüft).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Die zweite eingezäunte Wiese bietet bei dem kleinen Stadel ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... einen Durchschlupf.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Bei wenig Schnee im Wald ist die Forststraße die Alternative.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Die vierte und letzte Kehre der Forststraße, dann ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... geht's am Sommerweg weiter.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Allmählich beginnt sich der Nordostrücken immer deutlicher abzuzeichnen und der Wald wird lichter.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Auf 1680 m, zwei Almhütten, die Route verläuft ident mit dem Sommerweg.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Dem Verlauf des Rückens weiter folgen. Das Gelände wird ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... immer offener und der Blick nach allen Seiten frei. Unten das Inntal und Innsbruck.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Das markante Wetterkreuz bleibt links liegen und ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... über den gewellten Rücken geht es Richtung Kögele (die halbrunde Erhebung vor dem Roßkogel).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Blick nach Osten auf Axams, ins Inntal und auf Innsbruck. Hinten links das Karwendel, rechts die Tuxer Berge und die Kalkkögel.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Am Nordostrücken. Vorne geht es wenige Meter abwärts in eine Senke mit ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... einem Zaundurchlass und Wegweisern.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Wegweiser beim Zaunübergang (Sommerweg).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Vor dem letzten Anstieg, unterhalb des Gipfels kann man die Linksquerung erahnen. Hinten Roßkogel (2642 m) und Weißstein.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Knapp unterhalb des Gipfels ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... quert man links auf die Westseite und ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... erreicht über einen kurzen Steilhang den Gipfel.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Am Kögele (2192 m). Hinten die Kalklkögel.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km
Leichte und wenig bekannte Skitour mit beeindruckenden Ausblicken in das Inntal, zum Karwendel- und Wettersteingebirge auf die Kalkögel und die Sellrainer Paradeberge.
mittel
Strecke 11,2 km
3:00 h
1.100 hm
1.100 hm
Das Kögele ist eine unscheinbare Erhebung im Ostkamm zum mächtigen Roßkogel. Skitechnisch ist die Tour nicht ganz so lohnend wie andere Sellrainer Skiberge, da die Route oberhalb der Walgrenze über einen langen, breiten, meist flachen Kamm führt (daher auch kaum lawinengefährdet). Eine allgemein gute Schneelage ist wichtig, da die Wiesen im unteren Teil durch die südostseitige Ausrichtung früh ausapern.
Profilbild von Michael Larcher
Autor
Michael Larcher 
Aktualisierung: 31.12.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.172 m
Tiefster Punkt
1.090 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Koordinaten:
DG
47.228418, 11.221294
GMS
47°13'42.3"N 11°13'16.7"E
UTM
32T 668150 5232941
w3w 
///beantworten.engste.gewicht

Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Parkplatz über die Straße zum Hiasler Hof und vor dem Wirtschaftsgebäude rechts über die Wiesen schräg nach Süden (links) aufwärts zu zwei Holzhütten. Unterhalb vom Waldrand weiter nach links queren und bei einem Hochstand über den Zaun steigen (ein Durchschlupf sollte sich etwa 80 m links vom Hochstand befinden). Über die nächste Wiese aufwärts zum nächsten Stadl mit einem Durchlass und schräg hinauf zum oberen Ende vom Heulift (Materiallift) zum Waldrand (Durchschlupf). Wenige Meter durch ein Waldstück hinauf zu einer querenden Forststraße.

Etwa 300 m entlang der Forststraße südwestwärts, bis rechts der Fußweg Richtung Roßkogel abzweigt. Je nach Schneelage: Weiter auf der Forststraße bleiben oder abkürzend durch den Wald: Entlang des Fußwegs steiler aufwärts - einmal die Forststraße querend - zu einer Almwiese mit Gebäude. Weiter entlang des Sommerweges (gut markiert) nordwärts durch den Wald, wiederum die Forststraße querend, aufwärts zu einem Wetterkreuz. Nach Westen eindrehen und kurz durch dichteren Wald bis man das letzte Mal die Forststraße erreicht. Diese überqueren, vorbei an einem markanten Felsblock mit Kreuz und weiter am Sommerweg, der sich nun als breitere Waldschneise präsentiert. Bald danach erreicht man auf freies Almgelände mit zwei Holzhütten.

Von nun an über freies Gelände aufwärts zu einem markanten Wetterkreuz. Rechts haltend über eine Ebene (Hütte) und über kupiertes Gelände direkt auf den Roßkogel zu. Einmal wenige Meter abwärts in eine Senke mit einem Zaundurchlass (Hinweisschilder), dann ein kurzer Steilhang und weiter auf den letzen Anstieg über den Nordostrücken zu. Unter dem Gipfel quert man nach links auf die Südseite und über einen kurzen letzen Steilhang erreicht man den Gipfel.

Abfahrt: Bis zum Beginn der Forststraße entlang der Aufstiegsroute, von dort dann am besten entlang der Forststraße bis oberhalb des Heuliftes. Zuletzt über die Wiesen zurück zum Startpunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalbus 4165 nach Oberperfuss (Wendestelle). Vom Hbf Innsbruck 35 min.
Von der Ausstiegsstelle 2 km (30 min) auf der Straße zum Startpunkt.

Fahrplanauskunft

Anfahrt

Von Westen: Über die A 12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Zirl Ost, dann Richtung Kematen in Tirol. Von Osten: Über die A 12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Kematen in Tirol. Beim Kreisverkehr gerade aus ins Sellraintal, bis zum Ort Sellrain. Nach der Kirche und nach dem Ortszentrum über eine Brücke nach rechts Richtung Oberpefuss abbiegen. Auf der schmalen Bergstraße bis zu einer Kreuzung. Hier nicht nach St. Quirin abbiegen, sondern weiter Richtung Oberperfuss. Beim Weiler Tauegert bis zum "Hiasler Hof" fahren (Schild neben der Straße) und in die gegenüber liegende Seitenstraße einbiegen, wo sich ein kleiner kostenloser Parkplatz mit Platz für ca. 10 Autos befindet. Achtung: NICHT hinter dem Hiasler Hof parken!

 

Parken

Kostenloser Parkplatz im Weiler Tauegert.

Koordinaten

DG
47.228418, 11.221294
GMS
47°13'42.3"N 11°13'16.7"E
UTM
32T 668150 5232941
w3w 
///beantworten.engste.gewicht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung inkl. LVS-Gerät, Schaufel und Sonde, Mobiltelefon (Über weite Strecken der Tour gibt es Handyempfang), Biwaksack und Erste-Hilfe-Paket mit Alu-Rettungsdecke. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,2 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm
aussichtsreich freies Gelände Forstwege Wald Gipfel-Tour Hin und zurück
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.