Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Knoten

Bergtour · Oberdrautal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kärnten Hohe Tauern Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Knoten aus ungewöhnlicher Perspektive.
    / Der Knoten aus ungewöhnlicher Perspektive.
    Foto: Kärnten Hohe Tauern
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 5 4 3 2 1 km Hochtristen Haus Knoten Ochsentörl Heilkräuterlehrpfad Weinberger Alm

Gipfelerlebnis für die ganze Familie.

mittel
5,7 km
3:30 h
520 hm
517 hm

Wandererlebnis für die ganze Familie ist bei der Tour auf den Knoten garantiert. Die Route über die Weinbergeralm verläuft meist durch lichte Wälder und sanfte Wiesen. Überall bieten sich Möglichkeiten für ausgedehnte Pausen. Der etwas steilere Gipfelanstieg kann von allen bewältigt werden. Am aussichtsreichen Gipfel erfährt das Wanderglück seinen Höhepunkt. Im Norden, tief in der Kreuzeckgruppe, erblickt man das Hochkreuz, die höchste Erhebung der Gebirgsgruppe. Im Südosten erspäht man den türkisblauen Weißensee. Der Rückweg über das Ochsentörl bietet wieder genug Raum für Kinder, sich auf den weiten sanften Almwiesen auszutoben.

outdooractive.com User
Autor
Michael Hohenwarter
Aktualisierung: 25.03.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Höchster Punkt
2187 m
Tiefster Punkt
1682 m

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Start

Oberberger Alm (1706 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.772140, 13.120440
UTM
33T 356500 5181558

Wegbeschreibung

Stützpunkt für die Wanderung auf den Knoten (2.214m) ist das Hochtristenhaus (1.697m). Die Tour beginnt mit einem gemütlichen „Einlaufen“ hin zur Weinberger Alm. Das Schild „B32– Weinberger Alm“ weist dem Wanderer den Weg. Zunächst über einen malerischen Almboden, dann durch ein kurzes Waldstück, gelangt man zur benachbarten Alm. Hier beginnt der eigentliche Aufstieg über einen Steig hinauf zum Knoten (Wegweiser). Rasch erreicht man baumfreies Gelände und wandert über die sanften Almwiesen bergwärts zum „Kreuzbründl“. Almrausch (Alpenrose) überzieht hier die Böden, besonders in der Blütezeit (meist im Juli) färbt diese Pflanze die Berghänge tiefrosa. Durch dieses Blütenmeer wandert man weiter bergwärts, folgt dem Wegweiser „Knoten“ in die Südwestabhänge des Berges. Auf der Westschulter in ca. 2.150m angelangt, marschiert man über diese in Richtung Osten auf den Gipfel.  

Abstieg: Steil steigt man nun über den Ostrücken in das weite Ochsentörl ab. Man hält sich dort nach den Wegweisern „Hochtristenhaus“ und gelangt in rund 1,5 Stunden Gehzeit (vom Gipfel) auf die Oberberger Alm mit dem Hochtristenhaus.

Hochtristenhaus zurzeit nicht geöffnet!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über die B100 bis Höhe Bahnhof Berg. Hier abbiegen, zum Gemeindeamt Berg, bei der Kirche vorbei,  hinauf und weiter zur Alm (beschildert).

Parken

Oberberger Alm

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass-Wanderkarte Gailtaler Alpen/Karnische Alpen/Oberdrautal Erhältlich: info@bergimdrautal.at oder +43 (0)4712-532 18


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,7 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
520 hm
Abstieg
517 hm
Rundtour Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.