Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Klockerin von der Schwarzenberghütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Klockerin von der Schwarzenberghütte

· 2 Bewertungen · Hochtour · Glockner-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Voisthaler
  • Schwarzenberghütte
    / Schwarzenberghütte
    Foto: Markus Gschwendt, ÖAV Sektion Voisthaler
  • / Gruberkees
    Foto: Markus Gschwendt, ÖAV Sektion Voisthaler
m 3500 3000 2500 2000 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Gruberscharten-Biwak Schwarzenberghütte
Hochalpine Gletschertour mit steiler Schnee bzw. Eispassage.
schwer
Strecke 3,9 km
7:45 h
1.167 hm
0 hm
Die hochalpine Tour über den Gruberkees zur Klockerin ist als Ein- oder Mehrtagestour möglich. Die Nächtigung auf der ehrenamtlich bewarteten Schwarzenberghütte ist sehr zu empfehlen. Für Notfälle steht auf der Gruberscharte eine Biwakschachtel.
Profilbild von Markus Gschwendt
Autor
Markus Gschwendt
Aktualisierung: 22.06.2016
Schwierigkeit
40°, AD schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.425 m
Tiefster Punkt
2.254 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Einige Spalten am Gruberkees und je nach Schneelage sehr steiles Blankeis (>40°)

Weitere Infos und Links

www.schwarzenberghuette.at

www.gruberschartenbiwak.at

Start

Ferleiten (2.254 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Klockerin

Wegbeschreibung

Schwarzenberghütte (2267m), Gruberkees, Gruberscharte (3100m), Klockerin (3425m)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gletscherausrüstung.

Ev. 2 Eisgeräte wenn sehr wenig Schnee liegt.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Christoph Mayrhofer 
21.08.2020 · Community
Wir wollten die Tour als Rundtour über die Bratschen gehen. Nachdem wir am Vortag das Plattengelände der Bratschen begutachtet haben, haben wir beschlossen, die Bratschen im Aufstieg zu gehen, und die Gruberscharte im Abstieg. Die Bratschen sind ca. 100Hm steiles, plattiges Gelände, bei dem nur der obere Ausstieg mit einem Stahlseil gesichert ist. Auf den 100Hm gibt es ausreichend Sicherungspunkte, falls man am Seil gehen will. Wer ungesichert geht, muss sich 100%ig sicher sein, denn ein Ausrutscher wäre wohl nicht zu bremsen! Nach dem kurzen Stahlseil gehts weiter 500Hm steil bergauf, bis man zum versicherten Übergang zum Teufelsmühlkees/Wielingerscharte kommt. Wir sind dann direkt zum Vord. Bratschenkopf aufgestiegen und rüber zum Hint. Bratschenkopf. Der Übergang zur Klockerin wird in Gletscherseilschaft begangen. In die Gruberscharte sind wir, am selbst gelegten Fixseil, zwischen den beiden Felsen hindurch abgestiegen, wobei die Schneebrücke durch das Schmelzwasser schon recht dünn war, dafür ist man den großen Spalten nicht so nahe. Alles in allem eine abwechslungsreiche und anpsruchsvolle Rundtour, die wir in 8,5h gegangen sind.
mehr zeigen
Gemacht am 16.08.2020
Zustieg zu den Bratschen
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Mitte hinten Gruberscharte, rechts Bratschen Plattengelände
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Bratschen - steiler, plattiger, sehr anspruchsvoller, ungesicherter Aufstieg
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Bratschen - steiler, plattiger, sehr anspruchsvoller, ungesicherter Aufstieg
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Bratschen - nach dem plattigen Teil gehts steil weiter
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Bratschen - nach dem plattigen Teil gehts steil weiter
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Bratschen - oberer Teil, auf ca. 3100m wirds etwas flacher
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Bratschen - oberer Teil, querung zum Bratschenkopf SO-Grat
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Versicherter Übergang zum Teufelsmühlkees
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Gr. Wiesbachhorn
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
am Hint. Bratschenkopf; Blick zur Klockerin, Glockner im Hintergrund
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Blick über Glockner, Großvenediger, Hocheiser, Kitzsteinhorn, Hoher Tenn (v.l.n.r.)
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Blick von der Klockerin zum Großglockner, Johannisberg, Hohe Riffl. Unten das zerklüftete Bärenkopfkees.
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Abstieg Klockerin
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Gruberschartenbiwak; hinten Hohe Dock
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Felsen in der Gruberscharte. Entweder zwischen dem Großen und der Spalte durch, oder zwischen den Felsen
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Abstieg zu den Gruberscharten Felsen, ca. 35-40° steil
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Abstieg zwischen den Gruberscharten Felsen, ca. 40-45° steil
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
flacher Ausklang am Hochgruberkees
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Rückblick zur Gruberscharte
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Blick zum Bratschen Anstieg (Gelände zwischen den 2 Steilwänden)
Foto: Christoph Mayrhofer, Community
Gunnar Köhler
06.08.2016 · Community
Eigentlich eine schöne Tour - die besonderen Probleme kurz vor der Scharte unter "Aktuelles". Der Klockerin-Südgrat ist recht einfach. Vom Gipfel kann man je nach Wetter und Restzeit auch noch via Bratschenkopf zum großen Wiesbachhorn. Vom Bratschenkopf führt auch ein Weg durch die Südostflanke zurück zur Schwarzenberger Hütte.
mehr zeigen
Gemacht am 04.08.2016
Terasse der Schwarzenberger Hütte mit Blick zur Großglockner Straße
Foto: Gunnar Köhler, Community
Das Biwak an der Gruberscharte
Foto: Gunnar Köhler, Community
auf der Glockerin
Foto: Gunnar Köhler, Community
gr. Wiesbachhorn vom hint. Bratschenkopf
Foto: Gunnar Köhler, Community
die Glockerin lässt tief blicken
Foto: Gunnar Köhler, Community
links des Schuttfeldes/Felsinsel das Steileisfeld mit dem Aufstiegsweg
Foto: Gunnar Köhler, Community
der Abstiegs/Abseilweg unter der Gruberscharte
Foto: Gunnar Köhler, Community

Fotos von anderen

Zustieg zu den Bratschen
Mitte hinten Gruberscharte, rechts Bratschen Plattengelände
Bratschen - steiler, plattiger, sehr anspruchsvoller, ungesicherter Aufstieg
Bratschen - steiler, plattiger, sehr anspruchsvoller, ungesicherter Aufstieg
+ 24

Bewertung
Schwierigkeit
40°, AD schwer
Strecke
3,9 km
Dauer
7:45 h
Aufstieg
1.167 hm
Abstieg
0 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Von A nach B Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.