Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Klingbach-Radweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Klingbach-Radweg

· 2 Bewertungen · Radfahren · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zum Wohl. Die Pfalz. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Burgruine Lindelbrunn
    / Burgruine Lindelbrunn
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Bilderarchiv Tourismusverein Südliche Weinstraße Bad Bergzabern e.V.
  • / Burg Landeck
    Foto: Archiv TI Bad Bergzabern
  • / Safari feeling auf der Straußenfarm in Rülzheim
    Foto: Paul van Schie, Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.
  • / Der Rhein, nur wenige Meter entfernt
    Foto: Südpfalz-Tourismus e.V., Fotograf: Christian Ernst
  • / Amazonas feeling in den Rheinauen
    Foto: Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.
  • / Rheinauen
    Foto: Martina Jochem, G. Müller_VG Jockgrim
  • /
    Foto: Bilderarchiv Südliche Weinstraße e.V., Bildarchiv Südliche Weinstraße e.V.
m 400 300 200 100 50 40 30 20 10 km Glockenturm Oberschlettenbach Burgruine Lindelbrunn Mhou Straußenfarm Mhou Straußenfarm Rülzheim Burg Landeck Strandbad Rülzheim Zur Krone
Der Klingbach-Radweg führt uns von Dahn-Reichenbach durch den Pfälzerwald und die Rheinebene nach Hördt am Rhein. Dank der geringen Steigung ist er bestens für Familien geeignet.
mittel
Strecke 59,7 km
4:20 h
402 hm
503 hm

Der Radweg ist landschaftlich ausgesprochen abwechslungsreich und startet mitten im Naturpark Pfälzerwald bei Dahn-Reichenbach. Von dort aus führt er and die Deutsche Weinstraße bei Klingenmünster, am Fuße der mittelalterlichen Burg Landeck. Immer entlang des Klingbachs, durch herrliche Weinberge und saftige Wiesen, vorbei an Tabak- und Spargelfeldern sowei über das historische, idyllisch liegende Herxheim geht es weiter bis in die unberührten Hördter Rheinauen, wo sich die botanische Vielfalt genießen lässt. Ob bei einem kurzen Besuch der märchenhaften Burgruine Lindelbrunn, ein Ausflug in den Wild- und Wanderpark bei Silz oder eine Besichtigung in der Straußenfarm in Rülzheim oder einfach ein Stopp in den urwüchsigen, verschlungenen Auenwälder mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna – auf dieser wunderbaren Strecke ist der Weg das Ziel!

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Autorentipp

Die Burgruine Lindelbrunn, das Ausflugslokal Cramerhaus sowie die Straußenfarm und der Badesee in Rülzheim bieten eine tolle Möglichkeit für eine kleine Rast.
Profilbild von Jens Weinand
Autor
Jens Weinand
Aktualisierung: 04.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
341 m
Tiefster Punkt
98 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Cramerhaus Lindelbrunn
Burg Landeck
Bahnhof Rohrbach Südpfalz
Eichelberg
Straußenfarm Mhou Restaurant Farmhaus
Zur Krone
Bäckerei Konditorei Stephan
Gaststätte Rhenania
Stadtgarten Restaurant
Café zum Elefanten
Il Casale Ristorante Italiano
9 und 9 zig Grad
Weinstube Mathis
Slowfood Restaurant "Freiraum"
Weinstube und Weinhof Pfeffer

Sicherheitshinweise

Oft verlaufen unsere Radrouten über Wege, die wir uns mit anderen teilen. Wir bitten daher um ein allzeit rücksichtsvolles und freundliches Miteinander. Winzer, Land- und Forstwirte nutzen die Wirtschaftswege durch Felder, Wälder und Weinberge für ihre alltägliche Arbeit (auch an Wochenenden) und haben daher stets Vorrang. Durch Arbeitseinsätze und/ oder witterungsbedingt können diese Wege zeitweise zudem stärker verschmutzt sein. Besondere Vorsicht ist auch bei der Mitführung über die (meist ruhigen und wenig befahrenen) Straßen in und um die Pfälzer Ortschaften geboten

Weitere Infos und Links

Südliche Weinstrasse e.V.
Tel: 0 63 41 / 94 04 07
www.suedlicheweinstrasse.de

Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.

Tel: 07274 / 53 300

www.suedpfalz-tourismus.de


E-Bike Ladestationen in der Pfalz

Radverleih

Start

Dahn-Reichenbach (200 m)
Koordinaten:
DD
49.134855, 7.800000
GMS
49°08'05.5"N 7°48'00.0"E
UTM
32U 412467 5443140
w3w 
///liebt.befreundeter.küche

Ziel

Hördt

Wegbeschreibung

Los geht's in Reichenbach bei Dahn. Dort folgen Sie dem Forstwirtschaftsweg bis zum nördlichen Vorderweidenthal. Fahren Sie auf dem Forstwirtschaftsweg weiter bis zur Burgruine Lindelbrunn, die ganz zauberhaft im Dichten gelegen, darauf wartet, erkundet zu werden. Dann fahren Sie weiter durch den Wald nach Gossersweiler-Stein. Von dort fahren Sie auf dem Radweg entlang der L494, vorbei an der katholischen Kirche bis zum Silzer See hinab und weiter nach Silz. In Silz lohnt sich für Tierfreunde ein Abstecher in den Wild und Wanderpark. Folgen Sie der Route durch Münchweiler hinaus aus dem kühlen Pfälzerwald bis nach Klingenmünster, am Fuße der mittelalterlichen Burg Landeck. Durch das herrliche Rebenmeer der Weinstraße geht es auf Wirtschaftswegen, vorbei am ehemaligen Bahnhof in Klingen, auf dem Bahndamm über Appenhofen zur Hammerschmiede nach Ingenheim. Weiter geht es über Billigheim und Rohrbach ins historische Herxheim, idyllisch an der Südlichen Weinstraße gelegen. Das liebevoll eingerichtete Herxheimer Museum lädt Sie im Ortszentrum zu einer spannenden Zeitreise in die südpfälzische Steinzeit ein. Von hier führt ein beschaulicher Waldweg nach Herxheimweyher.

Ab dem Ortsausgang von Herxheimweyher radeln Sie parallel zur Landstraße. In diesem Landstrich scheint die Zeit stehengeblieben zu sein – alte Fachwerkhäuser, verwunschene Winkel und endlose Tabakfelder so weit das Auge reicht. Der Weg führt Sie nach Rülzheim, wo sich ein Abstecher in den Mhou-Park allemal lohnt. In Europas führendem Straußenzuchtbetrieb kommt sogleich echtes Afrika-Feeling auf. Bewundern Sie die exotischen Straußenküken im Park oder die edlen Straußenleder-Produkte im Farmladen! In Rülzheim angekommen, den Bahnübergang links überquerend, radeln Sie am Bahnhof vorbei auf dem Hubenweg, unter der B9 hindurch bis in das malerische Örtchen Hördt. Folgen Sie dem Weg durch den Hochwald in östlicher Richtung, wo Sie in die einzigartigen Hördter Rheinauen eintauchen. Genießen Sie hier die botanische Vielfalt der ursprünglichen Auenwälder mit den üppig duftenden Orchideen und Teichrosen. Ein besonders außergewöhnliches Erlebnis sind die blühenden Tulpenbäume.

Ein so ereignisreicher Tag kann nur mit deftigen Pfälzer Gaumenfreuden und einen guten Tropfen Wein in einer der urigen Gasthäuser beendet werden!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Wissembourg oder Pirmasens, von da weiter mit dem Bus oder direkt mit dem Fahrrad nach Dahn-Reichenbach

Oder wer vom Rhein aus starten möchte, fährt mit dem Zug nach Germersheim.

Fahrplanauskunft www.vrn.de

Anfahrt

A65 bis Ausfahrt Landau-Nord, weiter auf B10 bis Hinterweidenthal, dann auf der B 427 Richtung Dahn. Dahn durchqueren, danach startet die Tour im Ortsteil Dahn-Reichenbach

Parken

In Dahn-Reichenbach, Industriestraße.

In Germersheim, Parkplatz am Weißenburger Tor, August-Keiler-Straße.

Koordinaten

DD
49.134855, 7.800000
GMS
49°08'05.5"N 7°48'00.0"E
UTM
32U 412467 5443140
w3w 
///liebt.befreundeter.küche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für unsere Radrouten empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  • (Touren-)Rad, auf hügeligeren Touren sorgen mehr Gänge oder Elektrounterstützung für mehr Komfort
  • Fahrradhelm
  • radtaugliche Bekleidung, auch für Schlechtwetter
  • Fahrradtasche, zum Verstauen von Ausrüstung und Proviant
  • Sonnen- bzw. Schutzbrille, schützt auch vor Insekten
  • Smartphone mit der Rheinland-Pfalz App, zur Navigation und Infos zu Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten entlang der Route uvm. - LINK
  • wichtigste Werkzeuge und Ersatzteile, ggf. Ladezubehör für E-Bike
  • Sonnenschutz, besonders bei Touren durch Feld & Weinberge
  • Im Sommer ist ein Moskitoschutz empfehlenswert

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Carsten Jost · 29.04.2021 · Community
Ist der Radweg Rennrad-tauglich?
mehr zeigen
Antwort von Julian Völk  · 30.04.2021 · Zum Wohl. Die Pfalz.
Hallo Carsten und danke für deine Frage! Ich würde dir nicht wirklich empfehlen, die Tour mit dem Rennrad zu fahren. Teilweise sind die Radwege asphaltiert oder die Route führt über ruhige Straße in den Ortschaften - dort wäre sie auch per Rennrad okay zu befahren. Große Streckenabschnitte führen aber über Wirtschaftswege durch Wald, Weinberge und Felder, oft mit wassergebundener Oberfläche oder Betonplatten - für Tourenräder & Co. überhaupt kein Problem, mit dem Rennrad halte ich das an einigen Stellen dann doch für zu ruppig für Mensch & Material. Auf jeden Fall weiterhin viel Spaß beim Radeln und liebe Grüße Julian Völk - Pfalz.Touristik e.V.
2 more replies

Bewertungen

4,0
(2)
Thorsten Ritter 
12.09.2021 · Community
Da es keine Rundtour ist (ist machbar aber nur für geübte Radler oder mit Übernachtung), haben wir die Tour in Landau begonnen und in Münchweiler gestartet, weil die Zugverbindung die bessere ist. Sind ganz bequem ohne Umsteigen von Landau HBF nach Münchweiler gefahren. Ab GER gibt es keine direkten Züge nach Dahn. Die Tour haben wir somit auf dem Gräfensteiner Radweg bei Münchweiler Rodalb begonnen, und sind dann erst später bei Dahn auf den Klinbachradweg gestoßen. Eine superschöne Strecke, sehr welliges Profil (Kenntnisse sollten vorhanden sein oder mit E-Bike) tolle Eindrücke und genügend Möglichkeiten zum Einkehren.
mehr zeigen
Gemacht am 12.09.2021
Foto: Thorsten Ritter, Community
Foto: Thorsten Ritter, Community
Foto: Thorsten Ritter, Community
Foto: Thorsten Ritter, Community
S. F.
26.02.2021 · Community
Die Gegend ist schön, keine Frage - ABER die Beschreibung, wonach der Weg wegen geringer Steigung bestens für Familien geeignet sei, kann ich so NICHT nachvollziehen und nur davor warnen! Deshalb folgende Info, bevor es bei Familien mit Kindern bittere Tränen gibt: Wir sind als mittelschlecht trainierte Erwachsene in Silz am See Richtung Dahn/Busenberg gestartet - und hatten trotz Mountainbikes mit dem heftigen Auf-und-Ab zu kämpfen! Deshalb haben wir noch vor Busenberg entkräftet abgebrochen und sind zurück nach Silz gefahren. Nach einer ausgiebigen Rast am See ging es dann auf die andere Seite Richtung Klingenmünster, Heuchelheim: Das kann man schon eher als geringe Steigung durchgehen lassen, aber auch hier nervt das Hin-und-Her der Wegführung! Die Erwartung welche die Bezeichnung Bachradweg weckt, wird weder in der einen noch in der anderen Richtung erfüllt, da es KEINEN durchgehenden Weg am Bach entlang gibt, sondern der Weg eher im weitesten Sinne um den Bach herum zusammenschustert ist. Auch die Beschilderung hat noch Potential, wir mussten häufig suchen wo es weitergeht!
mehr zeigen
Gemacht am 21.02.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
59,7 km
Dauer
4:20 h
Aufstieg
402 hm
Abstieg
503 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.