Start Touren Klettersteig Tour durch die Dolomiten Etappe 4
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Klettersteig

Klettersteig Tour durch die Dolomiten Etappe 4

· 1 Bewertung · Klettersteig · Hochpustertal
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Roland Kubitz 
ft 10000 9000 8000 7000 6000 5 4 3 2 1 mi

Alpinisteig und Sextener Rotwand

Spektakuläre Dolomitenbilder bietet auch die letzte Etappe der Sextener Klettersteigrunde, zuerst am »Alpinisteig« (mit dem legendären Fotomotiv), dann an der Rotwand. Da fordert die steile »Ferrata Zandonella« nochmals vollen Einsatz. Was für ein großartiges Klettersteigrevier!
 
(Text: Bergsteiger Magazin Ausgabe 05/2015)
schwer
9 km
7:48 h
1192 hm
1461 hm

Kettertechnisch recht anspruchsvoll ist die »Ferrata Zandonella« (K4–5), leichter sind der »Alpinisteig« (K2–3) und der »Rotwand-Klettersteig« (K2). Eigentlicher Knackpunkt ist allerdings die Traverse in der Nordwand des Elfers, die immer wieder wegen Steinschlag oder gefährlichen Altschneefeldern gesperrt werden muss. Alternativ direkter Abstieg von der Elferscharte zu den Rotwandwiesen.

Spektakuläres Finale der Klettersteigrunde in den Dolomiten

Alpinisteig: Von der Zsigmondyhütte zunächst unter der Nordwand des Zwölferkofels über einen Geröllhang hinauf gegen den Ansatzpunkt des langgestreckten Hochleist- Südrücken mit dem winzigen Eissee, wo sich der Weg gabelt. Das Giralbajoch bleibt rechts oberhalb; die »Strada degli Alpini « steigt, vorbei am Eissee, noch ein Stück weit an, senkt sich dann zur Mündung des Inneren Lochs. Hier auf das Salvezza- Band, das durch die vertikale Felsfl ucht ins Äußere Loch, einen wilden, vermauerten Kessel, leitet. Aus dem Äußeren Loch über Bänder weiter auf die riesige Geröllterrasse unter der Westwand des Elfers und ansteigend zu der Weggabelung (ca. 2650 m) oberhalb der Elferscharte (Direktabstieg zu den Rotwandwiesen möglich). Der »Alpinisteig« wendet sich nun in die Nordabstürze des Elfers. Die Querung zur Sentinellascharte (2717 m) kann – je nach Verhältnissen – heikel bis gefährlich sein: Steinschlag, vereiste Passagen.

Via ferrata Zandonella: Knapp jenseits des Einschnitts leitet eine Geröllspur links zum Klettersteig (ca. 2680 m). Den Auftakt macht ein kurzer Überhang, dann quert die Route in eine Schlucht. Hier ganz erhebliche Steinschlaggefahr, vor allem durch Vor- oder Absteigende! Die Kletterei in dem zwar steilen, aber griffig-festen Fels macht Spaß; an zwei senkrechten Aufschwüngen sind kurze Leitern montiert. Schließlich mündet die »Zandonella« auf ein komfortabel breites Horizontalband mit Stellungsresten (2840 m). Die Markierungen weisen nach rechts; Drahtseile leiten durch eine steile Rinne hinauf zu einem schmalen Durchlass (ca. 2910 m) unter dem sogenannten »Trapez«. Jenseits der Scharte kurz abwärts zum »Rotwand-Klettersteig« und rechts zum großen Kreuz am Ostgipfel der Sextener Rotwand.

Rotwand-Klettersteig: Zurück zur Abzweigung der »Zandonella «, dann nordseitig über eine steile Wandstufe hinunter ins Geröll und weiter bergab zu den Barackenresten der Wurzbachstellung. An der Verzweigung unterhalb links (rechts Variante zum Burgstall) und über rund 100 Leitersprossen hinab in die Mulde vor den Rotwandköpfen. Mit kurzem Gegenanstieg auf den schrofigen Rücken, dann im Zickzack an der Westflanke abwärts und in einem Rechtsbogen zu den Rotwandwiesen und zur Bergstation (1914 m) der von Sexten-Moos heraufkommenden Gondelbahn.

Schwierigkeit
B/C schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2748 m
Tiefster Punkt
1953 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Zsigmondyhütte (2224 m)
Koordinaten:
DG
46.628361, 12.357885
GMS
46°37'42.1"N 12°21'28.4"E
UTM
33T 297746 5167257
w3w 
///genug.beschaffenheit.weltraum

Ziel

Berti Hütte

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
46.628361, 12.357885
GMS
46°37'42.1"N 12°21'28.4"E
UTM
33T 297746 5167257
w3w 
///genug.beschaffenheit.weltraum
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco 1:25000, Blatt 010 Sextener Dolomiten

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Klettersteigausrüstung, Helm, Schlafsack (Inlet) für Hütten Übernachtung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Jurian Jansen van van Gaalen
03.08.2019 · Community
Took 5 hours from Zsigmundy to Lunelli. We skipped the Rotwandsteig because of the weather. The whole alpinisteig was reasonably secured. A few bits required concentration because there was no rope and part of the path was washed away but nothing too serious. Could be a dangerous tour in early summer when there are a lot of snow fields.
mehr zeigen
Bernd Credé
01.08.2018 · Community
wegen Wetter ohne Rotwandspitze
mehr zeigen
Gemacht am 28.07.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
B/C schwer
Strecke
9 km
Dauer
7:48h
Aufstieg
1192 hm
Abstieg
1461 hm
Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.