Start Touren Klettersteig Lachenspitze Nordwand von der Landsberger Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Klettersteig

Klettersteig Lachenspitze Nordwand von der Landsberger Hütte

· 1 Bewertung · Klettersteig · Tannheimer Tal
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Landsberg Verifizierter Partner 
  • Lachenspitze mit Landsberger Hütte
    / Lachenspitze mit Landsberger Hütte
    Foto: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
  • Blick vom Traualpsee auf den Klettersteig Lachenspitze Nordwand
    / Blick vom Traualpsee auf den Klettersteig Lachenspitze Nordwand
    Foto: DAV Sektion Landsberg
  • gelb: Zustieg, rot: Routenverlauf mit Übungsklettersteig im unteren Bereich
    / gelb: Zustieg, rot: Routenverlauf mit Übungsklettersteig im unteren Bereich
    Foto: DAV Sektion Landsberg
  • Routenverlauf unterhalb des Gipfels
    / Routenverlauf unterhalb des Gipfels
    Foto: DAV Sektion Landsberg
  • Im Klettersteig
    / Im Klettersteig
    Foto: DAV Sektion Landsberg
  • Topographie Klettersteig Lachenspitze Nordwand
    / Topographie Klettersteig Lachenspitze Nordwand
    Foto: DAV Sektion Landsberg
Karte / Klettersteig Lachenspitze Nordwand von der Landsberger Hütte
1650 1800 1950 2100 2250 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 Landsberger Hütte

"Die perfekte Kombination aus vertikalem Abenteuer und landschaftlichem Hochgenuß"

www.bergsteigen.at

schwer
2,7 km
3:00 h
340 hm
340 hm

Von der Landsberger Hütte (1810 m) ist der Einstieg am Wandfuß der Lachenspitze mit einem verschmerzbaren Höhenverlust in etwa 20 Minuten über ein Geröllfeld erreicht. Im unmittelbaren Bereich des Einstieges sind Übungsrouten angelegt worden. Hier können Bergsteiger/Innen ihr Können testen, bevor sie die große Route planen. Bei einem markanten Felsblock am Wandfuß befindet sich der Anseil- und Helmaufsetz-Platz.

Der Klettersteig ist mit Stahlseilen abgesichert.

Der Routenverlauf ist fast durchgehend aufsteigend, er endet mit dem höchsten Punkt am Gipfel der Lachenspitze (2126 m), hier öffnet sich ein prächtiger Blick auf Lache, Traualpsee und Vilsalpsee.

Als Abstieg bietet sich der in Richtung Schochen verlaufende Nord-Ost-Grat an, dieser ist jedoch nicht gesichert und an einigen Stellen stark ausgesetzt. Empehlenswerter ist der gut ausgebaute Normalweg Richtung Südwesten zur Steinkarscharte. Von hier ist die Landsberger Hütte bereits wieder sichtbar und schnell erreicht.

 

 

Autorentipp

Warum nicht gleich ein Mehrtagestour? Am Vorabend zur Landsberger Hütte aufsteigen und am nächsten Tag ausgeruht auf den Klettersteig!

outdooractive.com User
Autor
Thomas Krobbach
Aktualisierung: 18.07.2019

Schwierigkeit
C/D schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2126 m
Tiefster Punkt
1783 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
100 m, 0:20 h
Wandhöhe
265 m
Kletterlänge
430 m, 1:15 h
Abstieg
320 m, 0:45 h

Sicherheitshinweise

Aufgrund des stetig aufsteigenden Routenverlaufs besteht Steinschlaggefahr durch oberhalb befindliche Kletterer. Es gibt keinen Notausstieg!

Ausrüstung

Helm, Sitzgurt, Klettersteigset, Handschuhe, Kletterschuhe oder feste Bergschuhe, alpine Kleidung

Start

Landsberger Hütte (1802 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.443998, 10.514280
UTM
32T 614165 5255617

Ziel

Landsberger Hütte

Wegbeschreibung

Daten zum Klettersteig:

- Einstieg in ca. 20 min von der Landsberger Hütte (1.810 m) erreichbar

- Neben dem Einstieg sind Selbsttestseillängen installiert

- Schwierigkeitsgrad C, Passagen D der Skala A-E oder 3. Stufe der 6-stufigen Skala

- Länge: 430 m

- Höhenunterschied: 265 m

- Höchster Punkt: Lachenspitze (2.126 m)

- Charakteristik: Mehrfach ausgesetzte Passagen, kein Notausstieg

- Kletterzeit: 1,5 bis 2 h

- Abstieg zur Landsberger Hütte über den Normalweg (ca. 30-50 min), d.h. südwestlich zur Steinkarscharte

  und von dort zur bereits sichtbaren Hütte

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

nächster Bahnhof:

 

Reutte (24 km), ab da Busverkehr Linie 4262

Anfahrt

Anreise mit PKW:

aus Richtung Ulm: A7 Ausfahrt Oberjoch-Tannheimertal

aus Richtung Füssen/Reutte oder Lechtal/Fernpaß: ab Weißenbach über Gaichtpaß nach Tannheim

aus Richtung Kaufbeuren/Pfronten: im Pfrontener Ortsteil Steinach auf die Achtalstraße durch die Eng

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz am Vilsalpsee.

Zufahrt bis 10.00 Uhr und nach 17.00 Uhr möglich, Ausfahrt ganztägig

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Bayerische Alpen 1:25000, BY 5, Tannheimer Berge

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Friedhelm Pauli
24.07.2019 · Community
Vom Startplatz am Vilsalpsee ging es in weniger als 2 Stunden zur schön gelegenen Landsberger Hütte und in weiteren 10 Minuten zum Einstieg des Klettersteigs. Der Klettersteig ist insgesamt sehr beeindruckend, exponiert und anspruchsvoll. Da der Fels fest ist, lassen sich auch die schwierigen Teilstücke gut bewältigen. Wegen der Länge und einiger herausfordernder Passagen sollte man eine gute Kondition und ausreichend Armkraft besitzen. Die Nordwand bietet auch an heißen Sommertagen fast durchwegs angenehmen Schatten. Man steigt auf in einer traumhaft schönen Landschaft und ist überwältigt von der Aussicht. Nach etwa 1,5 Stunden war der Aufstieg geschafft.
mehr zeigen
Gemacht am 23.07.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
C/D schwer
Strecke
2,7 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
340 hm
Abstieg
340 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour klassischer Klettersteig

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.