Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Klettersteig Köllenspitze
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig

Klettersteig Köllenspitze

· 16 Bewertungen · Klettersteig · Tannheimer Tal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Klettersteig Köllenspitze
    / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Köllenspitze (2238 m)
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Aussicht am Gimpelhaus
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Das Gimpelhaus
    Foto: Hartmut Wimmer
  • / Gimpelhaus
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Das Gimpelhaus
    Foto: Hartmut Wimmer
  • / Köllenspitze (2238 m)
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Einstieg - Klettersteig
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Klettersteig Köllenspitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Köllenspitze (2238 m)
    Foto: Patrick Schmidt, Outdooractive Redaktion
  • / Edelweiß an der Köllenspitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Köllenspitze (2238 m)
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Abstieg an der Köllenspitze
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Abstieg an der Köllenspitze
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • / Abstieg an der Köllenspitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ganz oben angekommen
    Foto: Stephanie Zobel, CC BY, Outdooractive Redaktion
m 2500 2000 1500 1000 8 6 4 2 km Köllenspitze (2238 m) Einstieg Klettersteig
Südseitiger Sportklettersteig mit langem Zustieg und alpinem Abstieg in Tirol.
schwer
8,9 km
7:30 h
1272 hm
1275 hm
Der Köllenspitze-Klettersteig führt über 350 Klettersteig-Höhenmeter auf den gleichnamigen Gipfel (2238 m) zwischen den Ostallgäuer Seen und den Allgäuer Alpen im Süden. Der rassige Klettersteig wartet mit einigen Passagen im mittleren, bis höheren Schwierigkeitsgrad auf und erfordert neben guter Kondition auch Bergerfahrung und einiges an Armkraft. Der lange Zustieg trennt die Spreu vom Weizen und ermöglicht auch in der Hochsaison ein zügiges Vorankommen im Steig. Die schwierigsten Passagen stellen die ersten Aufschwünge am Stahlseil sowie der im oberen Bereich recht heikle Abstieg dar. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier ein absolutes Muss.

 

Profilbild von Patrick Schmidt
Autor
Patrick Schmidt
Aktualisierung: 06.09.2016
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Köllenspitze, 2238 m
Tiefster Punkt
Nesselwängle, 1145 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
900 m, 2:30 h
Wandhöhe
400 m
Kletterlänge
350 m, 2:30 h
Abstieg
1250 m, 2:30 h

Sicherheitshinweise

Der Abstieg verläuft in alpinem Gelände mit Kletterstellen im 1. Grad, ist teilweise ausgesetzt und führt durch brüchiges Gelände. Vor Antritt Wetterbedinungen prüfen und beim Gimpelhaus über den Zustand erkundigen.

Weitere Infos und Links

Wetter in Tannheim
Klettersteige in Tirol

Start

Nesselwängle (1149 m)
Koordinaten:
DG
47.488203, 10.599708
GMS
47°29'17.5"N 10°35'58.9"E
UTM
32T 620505 5260658
w3w 
///beilage.beherbergt.marktplatz

Ziel

Nesselwängle

Wegbeschreibung

Zustieg:
Vom Parkplatz aus marschieren wir erst  in östlicher Richtung auf einem Forstweg parallel zum Hangfuß, bevor wir der Beschilderung in Richtung Gimpelhaus folgen und erst durch den Wald, dann kehrenreich durch schrofiges Gelände dorthin aufsteigen. Ab dem Gimpelhaus wandern wir auf dem Steig zur Nesselwängler-Scharte und weiter in Richtung Sabrach Joch. Um den Einstieg zu erreichen müssen wir kurz absteigen, bevor wir an einem markanten Pfeiler die Stahlseile erreichen.

Routenverlauf:
Direkt am Einstieg erwartet uns eine erste SChlüsselstelle (C/D) sowie eie lange Steilwand (C). Eine kurze traverse (B/C) leitet den zweiten anspruchsvollen Abschnitt ein, der die Gelbe Wand hinaufführt (bis D). Anschließend lockt ein Rastplatz im Gehgelände unterhalb des zweiten Wandabschitts. Dieser führt in stufigen Abschnitten (bis C/D) auf einen Grat, dem wir bis zu einem zweiten Grasband folgen (bis C). Der dritte Wandabschnitt fordert uns erst um oberen Bereich, in dem es steil  und glatt (C/D) aufwärts führt, bevor wir im Gehgelände zur auffälligen Felsformation "Nopsen Spitze" gelangen. Diese passieren wir (B), erklimmen erneut stufiges Gelände (bis C/D) -am Weg befindet sich ein weiterer Rastplatz - und folgen einer Rampe (B/C) zuur finalen, dafür steilen Gipfelwand (C/D, dann D und wieder C/D), bis das gelände in Richtung Gipfelkreuz abflacht und der Steig ausläuft.

Abstieg:
Vom Gipfel aus folgen wir Steigspuren nach Norden in eine Rinne, in der wir bis zu einigen Versicherungen (C/D) absteigen. Weiter klettern wir hinunter zu einer Schrofenplatte, steigen danach kurz wieder auf und folgen nun dem Pfad zur Nesselwängler Scharte (2007 m). Auf der Südseite des Bergs steigen wir auf dem Zustiegsweg ab und kehren zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Sonthofen, Oy-Mittelberg oder Weißenburg am Lech ins Tannheimer Tal fahren und der B199 bis nach Nesselwängle fahren. Am westlichen Ortsrand am Parkplatz des Gimpelhauses parken. 

Parken

Parkplatz des Gimpelhauses

Koordinaten

DG
47.488203, 10.599708
GMS
47°29'17.5"N 10°35'58.9"E
UTM
32T 620505 5260658
w3w 
///beilage.beherbergt.marktplatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass WK 04, Tannheimer Tal F&B WK 352

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt, KS-Set, Helm, Klettersteighandschuhe), Wanderschuhe/Klettersteigschuhe, evtl. Sicherungsseil für schwächere Geher.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(16)
Alfred Kurz
16.09.2020 · Community
Super schöner und ganz klasse gebauter Steig mit richtig tollem Fels und viel guten Griffen und Tritten. Mit Klettererfahrung ein Traum! Man sollte sich etwas Kraft für die letzten Armzüge im oberen D-Teil aufheben, da wird es schwierig, eben "D". Wir waren in 2 Stunden durch nachdem wir 45 min warten mussten bis 2 Kameraden an der ersten D-Stelle mit dem Heli aus der Wand geholt wurden. Absolut empfehlenswerte Tour für Sportler, der Blick vom Gipfel ist der Wahnsinn. Der wirklich schwierige Teil war für mich der Abstieg, auch da schließ ich mich den anderen Bewertungen an.
mehr zeigen
Gemacht am 15.09.2020
Kirsten Riedel 
22.07.2020 · Community
Großartig! Einer der schönsten Steige die ich je gemacht habe. Die Bewertungen haben mich erst sehr verunsichert (Kommentare zur Armkraft etc), ob ich (weibl. 50 J) das Ganze mit Freizeitgenuss packen kann. Ja, das geht sogar sehr gut! Definitiv ist der Zustieg ab Nesselwängle lang, für Sportler gut machbar und die Landschaft entschädigt für jegliche Anstrengung. Zur Armkraft: Wer klettern kann wird diesen Steig lieben! Jede Menge Tritte und Griffe lassen die Überhänge technisch lösen - wer sich am Stahlseil hochschafft, wird nicht so viel Spaß haben. Im oberen Teil (nach dem Picknickplatz) geht es dann ohne Zug am Seil manchmal nicht, da einiges lose ist. Der Steig ist definitiv nicht für Anfänger oder Ängstliche geeignet. Den Gipfel hatten wir für uns allein. Wer hier schon platt ist, sollte sich eine längere Pause gönnen, denn der Abstieg erfordert ein hohes Maß an Konzentration. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.
mehr zeigen
Gemacht am 13.07.2020
Artur Hartlieb
18.10.2019 · Community
Sehr anspruchsvoller & langer Klettersteig! Die Schwierigkeit ergibt sich aus der Länge und steilen, oft auch überhängenden Aufschwüngen, bei denen eine Menge Armkraft von Nöten ist. Richtige Rastplätze gibt es selten, einen Ausstieg hat der Klettersteig nicht und eine der schwierigsten Stellen kommt ganz am Schluss. Wer dort keine Kraft mehr hat bekommt Probleme. Dafür wird man mir sehr viel Ausgesetztheit und Einsamkeit belohnt.
mehr zeigen
Gemacht am 14.10.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 22

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
8,9 km
Dauer
7:30h
Aufstieg
1272 hm
Abstieg
1275 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour Sportklettersteig

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.