Start Touren Kletter-und Wandertour auf den Taubenstein und die Rotwand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Alpinklettern

Kletter-und Wandertour auf den Taubenstein und die Rotwand

Alpinklettern · Tegernsee-Schliersee
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
You Love Mountains
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
ft 7000 6000 5000 4000 3000 8 7 6 5 4 3 2 1 mi

Schöne Tour auf den Taubenstein über die Variante Südgrat und eine Klettertour an der Westflanke. Danach Wanderung auf die Rotwand.
schwer
13,5 km
7:38 h
883 hm
883 hm
Aufstieg oder Abstieg per Gondelfahrt möglich und interessante Felskletterei-Variante. Verschiedene Erweiterungen mit leichter Wanderung zur Rotwand und Rotwandhaus möglich.

Den Tourenbericht findest du hier.

Autorentipp

https://www.youlovemountains.com/wander-und-klettertour-taubenstein-und-rotwand/

Schwierigkeit
IV+ schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1879 m
Tiefster Punkt
1090 m
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

https://www.youlovemountains.com/wander-und-klettertour-taubenstein-und-rotwand/

Wegbeschreibung

Es geht entlang des Liftes auf zuerst steilem Wiesen-Gelände, dann flach auf einer Forststraße und dann wieder steiler über Almen bis zum Taubensteinhaus. Dort geht man beim Spielplatz vorbei nach hinten, bis man die Schilder sieht Richtung Rotwand (nicht Richtung Maxlraineralm gehen). Der Weg geht dann direkt zum Taubenstein und wäre eigentlich in einer Minute beim Gipfelkreuz über den Abstiegsweg über kurzes, steiles Felsgelände (maximal II). Aber wir wollen ja den Südgrat nehmen. Daher steigen wir wieder ab Richtung Maxlraineralm. Zuerst über einen Zaun und dann weiter hinab. Am besten man quert dann irgendwann nach rechts auf den Grat hinaus (leichtes Gelände). Wir gehen aber um den Grat herum und auf der anderen Seite zu einem Einstieg einer Route (wahrscheinlich 4+) wo wir Bohrhaken sehen. Die Route ist nicht schwer, aber teilweise brüchig und mit vielen Grasbüscheln, die nicht immer halten. Daher besondere Vorsicht geboten. Versierte Kletterer können diese Passage aber mit Bergschuhen bewältigen. Es sind viele gute Griffe und Tritte vorhanden. Ist man circa 20m geklettert, sind die großen Schwierigkeiten aber auch schon wieder vorbei. Man geht / klettert dann in leichtem Geländer weiter, bis zur „Schlüsselstelle“ (angeblich III). Hier geht man um einen Pflock herum und klettert dann kurz ab. Einfach ein bisschen an der Seite gehen, hier sind gute Griffe und Tritte vorhanden und nach zweimal greifen ist man auch schon wieder unten und kann unschwierig bis zum Gipfel hinübergehen.

Eine schöne Tour mit knackiger Felseinlage!

Als Erweiterung kann man noch auf schönem Weg bis zur Rotwand hinübergehen (sehr gemütlich braucht man circa eine Stunde). Dabei kann man eine Abkürzung entlang der Felswände nehmen. Dieser Weg ist ebenso unschwierig und führt direkt zum Gipfelkreuz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.665986, 11.888631
GMS
47°39'57.5"N 11°53'19.1"E
UTM
32T 716857 5283219
w3w 
///hafer.anzeigte.aufzudecken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
IV+ schwer
Strecke
13,5 km
Dauer
7:38h
Aufstieg
883 hm
Abstieg
883 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.