Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kleinmölbing, Wörschacher Reidling, Hochmölbinghütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Kleinmölbing, Wörschacher Reidling, Hochmölbinghütte

Bergtour · Schladming-Dachstein
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • Wegverlauf durch den Wald
    / Wegverlauf durch den Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Nach etwa 25 - 30 Minuten türmt sich vor uns die spektakuläre Wand des Hochtausings auf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Nun geht es für uns wieder ein Stück lang entlang der Forststraße über die Langpoltenalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Im Hintergrund sind Felswände des Nazogels zu erkennen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei an der größten Hütte des Langpoltenalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Nun sehen wir erstmals unser erstes Ziel, den Wörschacher Reidlung (ganz links im Bild)
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei an ein paar weiteren kleinen Hütten, dahinter wieder der Hochtausing
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Richtung Bärenfeuchtmölbing bietet sich ein wunderschönes Bild aus saftig grünen Almwiesen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vor uns der zweite der beiden Reidlinge - der Lienzer Reidling
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Weiter über die lang erstreckende Alm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Weiter über die lang erstreckende Alm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Weiter über die lang erstreckende Alm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Ende der Alm verlassen wir die Forststraße und steigen über den Grazer Steig weiter auf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf des Grazer Steiges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf des Grazer Steiges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Das eine oder andere Bankerl wartet am Wegrand
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick Richtung Osten - Grimming, rechts im Bild ist der Dachstein zu erkennen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Linkerhand passieren wir das "Gott-sei-Dank-Bankerl"
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vom Bankerl aus hätte man - bei wirklich klarer Sicht - einen tollen Blick auf den Dachstein
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Jetzt ist die Hochmölbinghütte nicht mehr weit - uns zieht es aber vorher noch auf den Wörschacher Reidling
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Bei diesem Schild wandern wir nicht geradeausweiter, sondern biegen nach rechts ab Richtung Reidling
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hier geht es bergauf Richtung Gipfel - etwa 25 Minuten liegen vor uns
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Über den Baumwipfeln haben wir nun erstmals Blick auf unser morgiges Tagesziel - den Kleinmölbing linkerhand, dahinter Mittermölbing, Hochmölbing,...
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz des Wörschacher Reidlings
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick vom Gipfel Richtung Lienzer Reidling
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick auf den Großen Priel, Spitzmauer, Kleinen Priel,...
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick auf unsere morgige Tour
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vor uns der Hochtausing
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Unter uns ist unser zweites Ziel zu sehen - die Hochmölbinghütte
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Nach etwa 20 Minuten Abstieg ist die Hütte erreicht
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Sonnenuntergang von der Hütte aus - links der Traweng, der spektakuläre Spitz daneben ist der Sturzhahn
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Abendstimmung auf der Hochmölbinghütte
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Tag 2: Start bei der Hochmölbinghütte, vorbei am Hüttenkreuz
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Schon lassen wir die Hütte hinter uns
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Plateau gibt es einige kleine Teiche, an diesen vorbei geht es auf den vor uns aufragenden Kleinmölbing zu
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Weiter über das wunderschöne Almplateau
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick zurück - rechts im Blick die beiden Reidlinge, die Almwiese im Morgenlicht liegt hinter uns
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Grimming thront wieder hinter uns
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auf den Gipfel des Kleinmölbings zu
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Was für ein Anblick! Da geht es nun für uns hinauf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Linkerhand das Tote Gebirge, im Vordergrund Almkogel und Hirscheck
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf das Tote Gebirge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick zurück auf den zurückgelegten Weg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / An diesem Blick kann man sich kaum sattsehen - Spitzmauer und Großer Priel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Dieses Schneefeld haben wir noch zu queren, danach haben wir den Kleinmölbing erreicht
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz des Kleinmölbing
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick Richtung Norden auf das Tote Gebirge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vor uns der Mittermölbing, Hochmölbing und Kreuzspitze
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

18.-19. Juni 2021

Einzigartige Tour, die durch eine Kombination aus Almwiesen und Hochgebirge für jeden Geschmack etwas bereithält. Dazu kommen traumhafte Ausblicke in alle umliegenden Gebirgsgruppen und gemütliches Hüttenfeeling.

mittel
Strecke 20,3 km
6:40 h
1.320 hm
1.320 hm

Vom Parkplatz aus geht es die ersten Minuten entlang der Forststraße, den Markierungen Richtung Hochmölbinghütte folgend. Gleich darauf zweigt ein Waldweg linkerhand ab, der eher mäßig steil aufwärts verläuft. Immer wieder bieten sich schon während des Aufstieges durch den Wald herrliche Ausblicke ins Tal, bis hinein in die Berge des Nationalparks Gesäuse.

Nach etwa einer halben Stunde verlassen wir den Waldpfad wieder und wandern weiter auf der Forststraße, die wir an einigen Stellen über kleine Pfade abkürzen können. Schließlich erreichen wir die idyllisch gelegene Langpoltenalm, über die wir etwa 35 Minuten über die Forststraße wandern. Am Ende der Forststraße zweigt der Grazer Steig rechterhand ab, der idyllisch angelegt teilweise mit Stufen aufwärts verläuft. Unter anderem bietet sich hier der Ausbilck auf Grimming und Dachstein. Nach etwa 25 Minuten am Grazer Steig erreichen wir einige Schilder, wo der Reidling bereits angeschrieben ist. Vom Hauptweg zweigt ein schmaler Pfad, der an einigen Stellen etwas schwierig zu erkennen ist. Zunächst geht es durch den Lärchenwald, schließlich weiter über einen schmalen Latschenpfad bis zum Gipfel, den wir nach circa einer halben Stunde erreicht hatten. 

Unser nächstes Ziel, die Hochmölbinghütte, war vom Gipfel aus schon gut zu erkennen und lag direkt unter uns - von der wohlverdienten Pause trennten uns noch 20 Minuten Abstieg und etwa 235 Höhenmeter. 

Nach der Übernachtung auf der Hochmölbinghütte ging es dann am nächsten Tag weiter auf den Kleinmölbing. Dieser ist schon ab der Hütte angeschrieben. Den Schildern folgend geht es zunächst mäßig steil über einen steinigen Pfad aufwärts, bis wir ein malerisches Plateau erreichen: Almwiesen, eine Reihe von kleinen Teichen und im Hintergrund die markanten Felswände des Toten Gebirges.  

Über das Plateau geht es ohne Anstiege auf den Kleinmölbing zu, der sich schon markant vor uns auftürmt. Die letzten 25-30 Minuten geht es dann sehr steil auf den Gipfel zu. Von der Hochmölbinghütte waren wir bis zum Gipfelsieg 1 Stunde und 15 Minuten unterwegs.

Retour bis zur Hütte ging es auf der Aufstiegsroute, von der Hütte ging es dann direkt zurück zum Parkplatz und nicht über den Wörschacher Reidling - hier einfach der Beschilderung folgen. 

Autorentipp

Die Übernachtung auf der Hochmölbinghütte teilt nicht nur die kilometer- und höhenmeterintensive Tour, sondern ist auch ein gemütliches Erlebnis.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.160 m
Tiefster Punkt
1.116 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Schönmoos (1.128 m)
Koordinaten:
DG
47.574616, 14.173457
GMS
47°34'28.6"N 14°10'24.4"E
UTM
33T 437838 5269353
w3w 
///normale.sondern.anzusiedeln

Ziel

Parkplatz Schönmoos

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Kostenfreier Parkplatz

Koordinaten

DG
47.574616, 14.173457
GMS
47°34'28.6"N 14°10'24.4"E
UTM
33T 437838 5269353
w3w 
///normale.sondern.anzusiedeln
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, ausreichend zu Trinken.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,3 km
Dauer
6:40 h
Aufstieg
1.320 hm
Abstieg
1.320 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Hin und zurück Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.