Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kleiner Widderstein Überschreitung
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Kleiner Widderstein Überschreitung

· 3 Bewertungen · Bergtour · Kleinwalsertal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die Äußere Widderstein Alpe
    / Die Äußere Widderstein Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Hier geht's hinunter zur Inneren Widderstein Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Innere Widderstein Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Innere Widderstein Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Innere Widderstein Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Kleinen Widderstein (Mitte)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Weg kommen wir an der Mittleren Widdersteinalpe vorbei
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Mittlere Widderstein Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Mittlere Widderstein Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Jagdhütte auf dem Weg zum Bärenkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Kleinen Widderstein (Mitte)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Beweidete Almwiese
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Aussicht vom Gipfel des Bärenkopfes
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Aussicht vom Gipfel des Bärenkopfes: im Vordergrund das Walmendinger Horn, im Hintergrund der Ifen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Aussicht auf den Kleinen und den Großen Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Kleinen Widderstein (Mitte)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Kleinen Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Bärenkopf auf den Kleinen und Großen Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Weg auf den Kleinen Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Weg auf den Kleinen Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Große Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Große Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Gipfel des Kleinen Widdersteins, im Hintergrund: Zwölferkopf (links), Elferkopf und Liechelkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfelkreuz des Kleinen Widdersteins; im Hintergrund der Große Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Zerklüftetes Gestein am Kleinen Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Rückblick auf das zerklüftete Gestein am Kleinen Widderstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Überschreitung des Kleinen Widdersteins quert in der Nordwand links unterhalb der Zacken
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Am Karlstor
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Rückblick zum Karlstor
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 8 6 4 2 km Äußere Widderstein-Alpe Großer Widderstein Kleiner Widderstein (2236 m) Karlstor Jagdhütte
Reizvolle Bergtour durch meist unberührtes Gelände über den zackigen Doppelgipfel des Kleinen Widdersteins
schwer
9,6 km
9:00 h
1215 hm
1215 hm
Der kleine Bruder des Großen Widdersteins bietet einsames Klettervergnügen mit vielen spannenden Passagen. Da es hier keine gekennzeichneten Wege gibt, ist die Überschreitung nur etwas für erfahrene und trittsichere Bergsteiger. Zwischen senkrecht aufgetürmten Felswänden und entlang zackiger Türme wird der Orientierungssinn oft herausgefordert. Wer bis zum Gipfel hin schwindelfrei bleibt, kann oben angekommen die großartige Aussicht auf das Kleinwalsertal und die vielen umliegenden Gipfel ganz ungestört genießen.

Autorentipp

Die Tour vor dem Start in der Outdooractive App offline abspeichern.
Profilbild von Hartmut Wimmer
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 23.05.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2236 m
Tiefster Punkt
1216 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Parkplatz in Baad (1222 m)
Koordinaten:
DG
47.309434, 10.121440
GMS
47°18'34.0"N 10°07'17.2"E
UTM
32T 584764 5240161
w3w 
///zuvor.urteil.abgewendet

Ziel

Parkplatz in Baad

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in Baad geht es los, zunächst ein kleines Stück auf der Fahrstraße, dann links am Bärguntbach entlang hinauf über die Äußere Widderstein Alpe zur Inneren Widderstein Alpe. Hier können wir gleich schon einkehren, oder wir sparen uns diese Möglichkeit für das Ende der Tour auf. Nicht weit hinter der Alpe gabelt sich der Weg. Geradeaus geht es weiter zur Bärgunthütte und auf den Großen Widderstein, wir biegen aber nach links ab und folgen dem Bach über den beweideten Hang hinauf. Hier sind bald Pfadspuren erkennbar, die uns bergauf führen. Nach etwa 1 km halten wir uns scharf nach Norden. Die nächsten 500 m steigen wir teilweise geleitet von Pfadspuren bis zu einer Jagdhütte. Dort wenden wir uns nach rechts und steigen den steilen, grasbewachsenen Westhang des Bärenkopfes (2083 m) hinauf. Oben angekommen geht es nach rechts weiter: am breiten Grat entlang Richtung Süden.

Vor uns türmt sich schon die Doppelspitze des Kleinen Widdersteins auf, nun beginnt der schwierigere Teil der Tour. Am Ende des Grats müssen wir steil in eine Scharte absteigen. Aus der Scharte klettern wir über eine rissige Wand bei Schwierigkeiten zwischen II und III wieder heraus. Oben angekommen finden wir leichte Trittspuren, denen wir so gut wie möglich am Grat entlang nach Süden folgen. Den auf 2236 m gelegenen Gipfel des Kleinen Widdersteins umgehen wir zunächst rechts und erklimmen ihn dann von Süden aus. Hier genießen wir den Ausblick auf den Großen Widderstein und die umliegenden Gipfel. Nun geht es an die Überschreitung. Bis zum Südgipfel sind viele Varianten möglich, wir halten uns jedoch an der Westflanke entlang möglichst nah unterhalb des Grats. Vom Südgipfel geht es dann durch schrofiges Gelände abwärts zum Einschnitt zwischen Kleinem und Großem Widderstein, dem Karlstor. Durch das Kar steigen wir hinab, bis wir wieder den Bachlauf erreichen, bei dem wir beim Aufstieg zum Bärenkopf abgebogen sind. Nun geht es auf schon bekannten Pfaden wieder zurück nach Baad.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Oberstdorf, von dort mit dem Walserbus (Linie 1) nach Baad

Anfahrt

Auf der B19 nach Oberstdorf, von dort aus weiter nach Baad im Kleinwalsertal

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz in Baad

Koordinaten

DG
47.309434, 10.121440
GMS
47°18'34.0"N 10°07'17.2"E
UTM
32T 584764 5240161
w3w 
///zuvor.urteil.abgewendet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, evtl. Kletterausrüstung mit Helm und Sicherungsseil

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Conrad Herklotz 
16.08.2020 · Community
Wunderschöne Tour! Beim Abstieg aufmerksam bleiben.
mehr zeigen
Gemacht am 15.08.2020
Blick zum großen Widderstein
Foto: Conrad Herklotz, Community
Mpilo24 -
03.02.2020 · Community
Gemacht am 23.01.2020
Christian Reiser 
Tolle, einsame Tour, die bereits beim Zustieg einen orientierungssicheren Bergsteiger fordert (Tour offline abspeichern - hilft bei der Wegfindung enorm!). Die Überschreitung selbst ist spannend, aber auch hier ist die Wegfindung nicht zu unterschätzen. Direkt am Grat und beim Überklettern aller Türmchen und Zacken erhöht sich die Schwierigkeit deutlich. Bei einer Umgehung in der Flanke sollte in dem brüchigen Fels umsichtig gestiegen werden.
mehr zeigen
Gemacht am 16.07.2017
Beeindruckende Tiefblicke tun sich direkt an der Gratkante auf.
Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
Die kecken Zacken lassen sich auch in der Flanke umgehen.
Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion

Fotos von anderen

Blick zum großen Widderstein
Beeindruckende Tiefblicke tun sich direkt an der Gratkante auf.
Die kecken Zacken lassen sich auch in der Flanke umgehen.

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,6 km
Dauer
9:00h
Aufstieg
1215 hm
Abstieg
1215 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.