Start Touren Kleiner und Großer Solstein von der Neuen Magdeburger Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Kleiner und Großer Solstein von der Neuen Magdeburger Hütte

Bergtour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Geltendorf Verifizierter Partner 
  • Großer Solstein 2451 m
    / Großer Solstein 2451 m
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • an der "schönen Aussicht"
    / an der "schönen Aussicht"
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Höttinger Schützensteig
    / Höttinger Schützensteig
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Höttinger Schützenteig mit Seilsicherungen
    / Höttinger Schützenteig mit Seilsicherungen
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Anstieg keiner Solstein, Querung auf einem schmalen Band
    / Anstieg keiner Solstein, Querung auf einem schmalen Band
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Kleiner Solstein Gipfelgrat
    / Kleiner Solstein Gipfelgrat
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Steinbock am Kleinen Solstein
    / Steinbock am Kleinen Solstein
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Kleiner Solstein 2637 m - Gipfelpanorama
    / Kleiner Solstein 2637 m - Gipfelpanorama
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Höttinger Schützensteig unter einer nassen Wand
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Höttinger Schützensteig, die schwierigen Passagen sind vorbei
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Höttinger Schützensteig
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Anstieg zum Kleinen Solstein
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
1800 2100 2400 2700 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Kleiner Solstein (2637 m) Großer Solstein (2541 m)

Aufstieg zum Solsteinsattel über den aussichtsreichen Höttinger Schützensteig zum höheren und anspruchsvolleren Kleinen Solstein. Der Große Solstein wird am Rückweg durchs Wörglkar durch einen kleinen Abstecher mitgenommen.

schwer
8,6 km
6:00 h
1230 hm
1230 hm

Aussichtsreiche Gipfeltour zu den beiden Solsteinen während eines genussreichen Hüttenaufenthalt auf der Neuen Magdeburger Hütte.

outdooractive.com User
Autor
Beda Weidemann 
Aktualisierung: 13.11.2017

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kleiner Solstein, 2619 m
Tiefster Punkt
Neue Magdeburger Hütte, 1644 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit unbedingt erforderlich

Ausrüstung

Bergwanderausrüstung

Start

Neue Magdeburger Hütte (1644 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.288741, 11.297158
UTM
32T 673696 5239810

Ziel

Neue Magdeburger Hütte

Wegbeschreibung

Von der Neuen Magdeburger Hütte östlich zum Almgebäude mit Gatter. Hier steht ein großer Schilderbaum. Wir folgen der Markierung Höttinger Schützensteig und schöne Aussicht. Zunächst gehts in östlicher Richtung entlang einer Bulldogspur zum Weidezaun der Almwiese, der an einem Überstieg gequert wird. Bis zur Bank "schöne Aussicht" einfacher Weg. Ab dem Aussichtspunkt zeigt der Höttinger Schützensteig sein wahres Gesicht. Aussicht auf die tief unten liegende Landeshauptstadt Innsbruck, schmaler Steig, wenige Seilversicherungen, aber kein Klettersteig. Nach etwa 1,5 Stunden wird das Gelände gemütlicher und der Steig quert Edelweisswiesen, die von Gams, Steinbock und Schneehuhn bevölkert sind. Am Solsteinsattel weist uns ein Wegweiser leicht absteigend die Richtung zum kleinen Solstein. Auf einem Felsabsatz wird in die Südflanke gequert. Nur an den ausgesetztesten Stellen ist ein Drahtseil montiert. Ausreichend alte und neuere Markierungen weisen nun den Weg durch die fast überall begehbare Südflanke auf den mit einem Steinmannn markierten Vorgipfel. Durch kurze Kraxelei am Grat erreicht man nach 3,5 Stunden ab der Hütte das Gipfelkreuz. 

Der Absstieg zum Solsteinsattel erfolgt auf dem Aufstiegsweg.

In wenigen Minuten wird unschwierig auf Pfadspuren nun auch noch der Große Solstein (2541 m) erklommen.

Zum Abstieg zur Neuen Magdeburger Hütte in wenigen Minuten zurück zur Abzweigung ins Wörglkar. Insbesondere im Frühsommer hat es hier nach Schneereichen Wintern oft noch herrliche Schneefelder die den Abstieg deutlich beschleunigen, so dass für den Abstieg je nach Verhältnissen und Können 1 bis 2,5 Stunden zu rechnen sind.

Öffentliche Verkehrsmittel

wie Zustiege zur Neuen Magdeburger Hütte Bf. Hochzirl, Bf. Kranebitten, Hp Allerheiigenhöfe

Parken

Parkmöglichkeiten der Zustiege zur Neuen Magdeburger Hütte

Eine Auffahrt durchs Brunntal bis über den Brunntalwirt ist seit 2014 nicht mehr gestattet.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte 5 /1 Karwendel West

Kompasskarte Karwendelgebirge

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
8,6 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1230 hm
Abstieg
1230 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.