Start Touren Kleiner und Großer Festlbeilstein - Westkantenüberschreitung; Hochschwab
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Alpinklettern

Kleiner und Großer Festlbeilstein - Westkantenüberschreitung; Hochschwab

Alpinklettern · Hochschwab-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Topo
    / Topo
    Foto: Heidi von Wetstein, CC BY-ND, ÖAV
  • / Fetlbeilstein vom Reidelsteinriedl
    Foto: Clemens Stockner, CC BY-SA, Wikipedia
  • / Südwand des Festlbeilstein
    Foto: Clemens Stockner, CC BY-SA, Wikipedia
ft 7000 6000 5000 4000 3000 2000 7 6 5 4 3 2 1 mi Einstieg Festlbeilsteine Westkanten

Sanierte und somit mittlerweile recht gut abgesicherte Alpinklettertour in grandiosem alpinen Ambiente mit atemberaubender Szenerie.

mittel
12,8 km
5:45 h
1000 hm
950 hm
Schöne, relativ kurze Kletterei über die beiden Westkanten des Kleinen und Großen Festlbeilstein im 5. Schwwierigkeitsgrad. Mit dem Ostgrat (alpin 2, brüchig) als Abstieg, schöne Überschreitung! Die Tour wurde irgendwann nach 2007 saniert und gut mit Bohrhaken ausgestattet. Die Route bietet in den steileren Passagen sehr guten und kompakten Fels, bei den Gratüberschreitungen ist allerdings Vorsicht geboten.
Während der Unternehmung findet man sich über dem Trawiestal herrlich ausgesetzt und kann die Südabbrüche des zentralen Hochschwabplateaus auf sich einwirken lassen.

Autorentipp

Wer früh drann ist kann auch über den Karlhochkogel ins Trawiestal oder in den Karlgraben absteigen und so zurück zum Bodenbauer gehen! Infos dazu im AV-Führer Hochschwab von G. und L. Auferbauer, Rother, 1990 oder Wanderführer Hochschwab von G. und L. Auferbauer, Rother, 2013
outdooractive.com User
Autor
Michael Suen 
Aktualisierung: 24.07.2020

Schwierigkeit
V, 5a mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großer Festlbeilstein, 1847 m
Tiefster Punkt
Gasthof Bodenbauer, 883 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
850 m, 2:00 h
Wandhöhe
150 m
Kletterlänge
150 m, 2:00 h
Abstieg
950 m, 2:00 h
Standplätze
mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken
Seillänge
1 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
7
Erstbegehung
Kl. Festlbeilstein Westkante Gerbing, Oszkaitis, 1907; Gr. Festlbeilstein Westkante Meyer, Neureiter, 1932

Sicherheitshinweise

Die Klettertour ist gut mit Bohrhaken abgesichert und wurde ein wenig begradigt; die Stände sind mit 2 Bohrhaken eingerichtet. Bei Nässe sind Zu-, Abstieg und Übergänge heikel.
Vorsicht an den brüchigen Block- und Schuttgraten.
Abseilstände sind gut eingerichtet und rot markiert.
25 bis 30m Abseiler, der letzte Abseiler ist gute 30 Meter lang!

Weitere Infos und Links

AV-Führer Hochschwab von G. und L. Auferbauer, Rother, 1990
www.bergsteigen.com
www.hikr.org

Start

Gasthof Bodenbauer (884 m) (883 m)
Koordinaten:
DG
47.580309, 15.112909
GMS
47°34'49.1"N 15°06'46.5"E
UTM
33T 508490 5269661
w3w 
///angebunden.geschulte.abgab

Ziel

Gasthof Bodenbauer (884 m)

Wegbeschreibung

Vom Gasthof Bodenbauer zunächst über merkierten Weg (Forststr.) in Richtung Hochschwab über das Trawiestal. Bevor der Weg links über den Trawiesbach führt, gerade weiter über Forststraßen-Kehren aufwärts (siehe Karte und Topo). Am Ende der Forststraße rechts aufwärts im Wald auf schwach rot markiertem Steiglein. Rechts (südlich) unter dem Reidelstein (1467 m) vorbei (Steinmänner) und anschließend mehr oder weniger über den Reidelsteinriedel auf Steiglein zum Kleinen Festlbeilstein, dessen auffallende Westkante bereits von Weitem sichtbar ist.

Der Einstieg der Kletterroute ist ca. 20m rechts der Kante am Anfang einer markanten Rampe auf ca. 1700 m Meereshöhe bei drei Bohrhaken.
1.Sl: 3+, 20 m; Rampe nach links folgen bis zum Stand an der Kante
2.Sl: 5, 20 m; an der Kante gerade rauf
3.Sl: 4+, 25 m; durch Verschneidung und leichter zum Stand
ab hier (ca.150 m) zunächst steil an 2 Bergrettungshaken vorbei, später zunehmend flacher auf Steigspuren und Grat über den Kleinen Festlbeilsteingipfel (1815 m), dann kurz absteigend zur Westkante des Großen Festlbeilsteins.

Einstieg leicht links der Kante bei Klebehaken.4.Sl: 5, 30 m; schöne Plattenkletterei zunächst links der Kante, kurz vor dem Stand bei Sanduhr rechts zur Kante klettern (Achtung, nicht von den 2 Normalhaken gerade rauf verleiten lassen); Stand an der Gratkante.
5.Sl: 3-; 100 m; schöner Grat vom Stand weg, dann brüchiger Blockgrat zum Gipfel (-Kreuz) des Großen Festlbeilsteins (1847 m); eventuell vorher nochmal Stand machen und seilfrei weiter.

Abstieg über den Ostgrat in alpiner und brüchiger Kletterei im 2. Schwierigkeitsgrat bis zur Rinne die nach Süden zum Wandfüß führt. Oder über die Abseilpiste durch die Südwand. Diese beginnt bei 4 Bergrettungshaken von denen 2 rot markiert sind ca. 5 m östlich des Gipfels. Laut Literatur 6 mal abseilen (roter Pfeil am Anfang!) bis zum Wandfuß.
Hier bei beiden Abstiegsvarianten über den gut sichtbaren Steig nach rechts (Westen) unterhalb der Südwand zurück zum Einstieg und zum Bodenbauer wie Aufstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Zug und Bus bis Thörl (Talort, 638 m), dann mit Taxi oder Autostopp;
IC-Haltestellen in Bruck an der Mur und Kapfenberg

Anfahrt

Von Nordosten auf S6 über Kapfenberg, von Westen auf S6 oder Süden auf S35 über Bruck an der Mur nach Kapfenberg auf B116 und auf B20 nach Thörl. Dort in Richtung St. Ilgen auf L125 bis zum Gasthof Bodenbauer.

Parken

Großer Wanderparkplatz beim Gasthof Bodenbauer (gratis)

Koordinaten

DG
47.580309, 15.112909
GMS
47°34'49.1"N 15°06'46.5"E
UTM
33T 508490 5269661
w3w 
///angebunden.geschulte.abgab
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

AV-Führer Hochschwab von G. und L. Auferbauer, Rother, 1990 www.bergsteigen.at

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50000, Mariazell ÖK 25000, Hochschwab

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Alpinkletter-Grundausstattung, Helm, Schlingen;
Klemmkeile und Friends sind jetzt eigentlich nicht mehr nötig.
Wetter- und Sonnenschutz

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
V, 5a mittel
Strecke
12,8 km
Dauer
5:45h
Aufstieg
1000 hm
Abstieg
950 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.