Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kleiner Sparber 1488m
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Kleiner Sparber 1488m

Bergtour · Salzkammergut-Berge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gasthof Kleefeld
    / Gasthof Kleefeld
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tierpark
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Dürntalalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kleiner und Großer Sparber - Anstieg in die Scharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kleiner Sparber
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Blick vom Großen auf den Kleinen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Anstieg auf den Kleinen Sparber
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / die beiden Sparber
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wolfgangsee
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kleiner Sparber aus der Scharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Normalweg aus der Sparberscharte hinab
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 1400 1200 1000 800 600 400 5 4 3 2 1 km
Leichte Wanderung bis zum Sattel, dann kurze Kletterstellen bis III-
schwer
Strecke 5,3 km
3:30 h
800 hm
800 hm
1.488 hm
684 hm

Bis in den Sattel ist die Wanderung identisch mit der auf den Großen Sparber und unschwer.

Der Gipfelanstieg ist eine unangenehme "Kletterei" in lockerem schrofig-erdigem Fels, Abrutsch/Absturzgefahr, es gibt keine wirklich gute Sicherungsmöglichkeit.

Klettererfahrung, absolute Trittfestigkeit und Schwindelfreiheit sind notwendig. Die ausgesetzte Kletterpassage muss auch wieder abgestiegen werden!

Autorentipp

Der Große Sparber mit seinem leichten Klettersteig mit Leiter (AB) ist die klassische Bergtour von Kleefeld.

Ein Klettergarten und ein kleiner Übungsklettersteig befinden sich an der nahen Brustwand.

Das Wildgehege, der Streichelzoo sowie Fischteiche um den Gasthof Kleefeld laden zum Verweilen ein.

Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 11.07.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kleiner Sparber, 1.488 m
Tiefster Punkt
Gasthof Kleefeld, 684 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Exponiertes leichtes Klettergelände ohne gute Sicherungsmöglichkeit - Absturzgefahr!

Klettererfahrung, absolute Trittfestigkeit und Schwindelfreiheit sind notwendig. Die ausgesetzte Kletterpassage muss auch wieder abgestiegen werden!

Weitere Infos und Links

Alpengasthof Kleefeld: http://www.kleefeld.at/

Start

Gasthof Kleefeld (684 m)
Koordinaten:
DD
47.701714, 13.486278
GMS
47°42'06.2"N 13°29'10.6"E
UTM
33T 386434 5284257
w3w 
///tagt.zogen.einem

Ziel

Kleiner Sparber

Wegbeschreibung

Oberhalb vom Gasthof Kleefeld führt ein Güterweg entlang des Wildgeheges in den Bergwald. Zweimal bieten sich markierte Wanderpfadabkürzungen an. Auf 830m verlassen wir die Schotterstraße nach rechts in eine dicht bewaldete Mulde. Über Schrofen steigen wir im schattigen Wald neben einer Bachrinne zu den freien Flächen der Dürntalalm hinauf (verfolgt man die Straße weiter, gelangt man mit Umweg ebenfalls hierher). Der Almhang wird zu seinem oberen Ende durchschritten, bevor wir wieder in den schattigen Wald eintauchen. Die Nordabstürze des Sparbers werden in einem weiten Rechtsbogen umschritten. Der wurzelig-erdige Wanderpfad führt über mehrere kurze Schrofenstufen bis zum SO-Wandfuß des Sparbers hinauf. Hier queren wir nun etwas ausgesetzt eine sehr steile Bergwiese und gelangen über eine mit kurzer Leiter entschärfte Felsstufe in den Sattel zwischen Kleinem und Großem Sparber.  Direkt von der Scharte steigt man beinahe senkrecht etwas abdrängend ca. 10 Meter den Sockelfelsen (III-) empor nach rechts zu den ersten Steigspuren. Steil und locker-schrofig, aber auch erdig und schmal geht es einige Meter bis zum lockeren Aluminiumseil (10m lang, in der Querung nicht wirklich hilfreich), das man vom Sattel aus an der Nordwestflanke sieht. Über schrofig-brüchige steile Latschengassen gelangt man in wenigen Minuten zum Gipfelbuch kurz unterhalb der "Gipfelstange".

Abstieg wie Anstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Salzburg auf der Salzkammergutbundesstraße B158 über St. Gilgen bis Strobl.

Von der Abfahrt Mondsee der A1 auf der B154 nach St. Gilgen und auf der B 158 nach Strobl.

Aus dem Osten über Bad Ischl auf der B158 nach Strobl.

Bei der Ausfahrt Weissenbach/Postalm 700m Richtung Postalm, dann rechts abbiegen und über eine schmale Bergstraße in wenigen Kehren zum Gasthof Kleefeld hinauffahren.

Parken

Großer Parkplatz vor dem Gashof Kleefeld auf 690m.

Koordinaten

DD
47.701714, 13.486278
GMS
47°42'06.2"N 13°29'10.6"E
UTM
33T 386434 5284257
w3w 
///tagt.zogen.einem
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 95 oder 3211

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung, (Klettergurt, Seil, Bandschlinge ?)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
5,3 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
Höchster Punkt
1.488 hm
Tiefster Punkt
684 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.