Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Kleiner Lagazuoi Westwand M-Speciale-Führe
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Alpinklettern

Kleiner Lagazuoi Westwand M-Speciale-Führe

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • 1. Seillänge
    / 1. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / M Speciale Führe Kleiner Lagazuoi Westwand
    Video: Dolomiten Kletterer
  • / Alpinklettertour in den Dolomiten: Kleiner Lagazuoi Westwand M-Speciale-Führe
    Video: Outdooractive
  • / 1. Stand, Blick aus der 2. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Stand, Blick in die 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Seillänge vom 3. Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Beginn 4. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge vom 3. Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Ende der 4. Seillänge vom Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge kurz vor dem Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 5. Seillänge, Blick zur 6. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 5. Stand, Blick in die 6. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Seillänge und Blick in die 8. und 9. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Seillänger, vom Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 9. Seillänge, der kl. Überhang
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / 9. Seillänge, Blick vom 8. Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 9. Seillänge auf der Platte
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 10. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Beginn 10. Seillänge
    Foto: Sandra Schürmann, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg, Blick zurück zum Ausstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
m 2700 2600 2500 2400 2300 2200 2100 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km

Fantastische Route mit scharfenkantigem Fels in der 3. Seillänge, die jedoch aufgrund ihrer Steilheit anhaltend kraftraubend ist. Alles in allem eine lohnenswerte Kletterfahrt. 
mittel
1,9 km
7:00 h
401 hm
401 hm

Im Prinzip verläuft die Route senkrecht gerade die Westwand hinauf. Man kann sie in drei Teile unterteilen. Das unter Drittel ist geprägt von schwarzen Wasserstreifen, das zweite Drittel von geneigtem Fels mit vielen einfachen Passagen und das letzte Drittel verläuft durch gelben und scharzen festen Fels zunächst durch einen Überhang und eine wunderschöne kleingriffige graue Platte. 

Die 3. Seillänge ist mit 40 Meter lang, senkrecht und kräfteraubend, wenn man alle der sehr vielen Sanduhren fädeln mölchte.  Der kleine Überhang und die graue Platte im oberen Drittel sind mit geschlagenen Haken alpin gut abgesichert.

Autorentipp

Genügend vernähte 60 cm-Schlingen für die vielen Sanduhren in der 3. Seillänge mitnehmen.
Profilbild von Oliver Knorre
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 03.09.2020

Schwierigkeit
V+, 5b mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Oberhalb vom Trapez, 2576 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Festung Ntra i Sas, 2180 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
110 m, 0:30 h
Wandhöhe
0 m
Kletterlänge
0 m 5:15 h
Abstieg
0 m 1:15 h
Standplätze
Normalhaken
Zwischensicherung
Normalhaken
Seillänge
2 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
8
Erstbegehung
M. Doglioni, G. Signoretti, A. Zannini und M. Barbiero 1986

Start

Parkplatz Fort Tre Sassi (2184 m)
Koordinaten:
DG
46.527792, 11.992144
GMS
46°31'40.1"N 11°59'31.7"E
UTM
32T 729470 5157041
w3w 
///guten.wirbeln.ferse

Ziel

Parkplatz Fort Tre Sassi

Wegbeschreibung

 Zustieg:

Vom Fort Tre Sassi den Wanderweg zum Kaiserjägersteig in Richtung Westwand nehmen. Über Pfade und Steigspuren zur Westwand hinauf. Als Anhaltspunkt dient das "Gotische Dach" mit seinen gelben Felsen. Haltet euch rechts davon und steuert den gut sichtbaren Kriegsstollen an. Der Einstieg befindetr sich ca. 5 rechts des Kreigsstollen.

Kletterbeschreibung:

1. SL: Den Riss ca. 10m hinauf, kurz nach links, wieder zurück und leicht nach rechts in einer Rinne (Bild ) zum Stand (rechts) an einer SU (26m, IV)

2. SL: Drei, vier Meter nach links queren (Bild ), dann senkrecht, wieder nach links und zum Schluss senkrecht zu den schwarzen Felsen. Der Stand (SU) befindet sich in einer größeren Gufel ca. 2 Meter oberhalb eines Bandes(15m, IV)

3. SL: Zunächst nach rechts und dann immer den wasserdurchfressenen schwarzen senkrechten Fels hinauf. Es finden sich zahlreiche Sanduhren (10-15). Erst die letzten 10 Meter sind geneigter, Stand an 3 SU (40m, V anhaltend, viele SU)

4. SL: Weiter senkrecht im geneigteren Fels hinauf und zum Schluss leicht rechts die Rinne hinauf zum Stand an SU (45m, IV, 4 SU)

5. SL: Unschwierig im 1er Gelände der sich aufstellenden Wand entgegen zum Stand unterhalb der schwarzen Wasserstreifen an SU (45m, I-III)

6. SL: Rechts der gut sichtbaren Dächer nach oben. Nach ca. 35 Metern wird die Wand etwas flacher und über ein kleines Band zum Stand auf einem größeren Band an einem zementierten Haken (45m, IV, viele SU)

Achtung: Hier hat man das Trapez erreicht, über welches man nach Süden absteigen könnte

7. SL: Direkt über den Stand ein kurzes senkrechtes Stück hinauf, bevor die Wand sich neigt, ihr passiert ein Schuttfeld (I), leicht rechts halten, zum Stand an 2 Haken unterhalb von gelben Felsen (55m, I-III)

8. SL: erst rechts dann links zurück und in Richtung der gelb-schwarzen Wand. Unter dieser zum Stand an SU auf einem Band (22-25m, IV)

9. SL: Links zu dem schwarzen Überhang (2H), über diesen an der leichtesten Stelle, dann nach rechts zu Platte queren. Über die feingriffige Platte (3H) hinauf zu einem großen Band und Stand am Köpfl (30m, V+/VI-, 4 H)

10. SL: Für ca. 10 Meter nach rechts auf dem Band unschwer queren (I, 10m) zum Stand unter dem kleinen Überhang an einem Haken.

11. SL: Über den kleinen Überhang (Camalot 1,0) hinüber, nach links durch einen Riss und die sichtbare Verschneidung (III) hinauf. Am Ende rechts auf das breite Band und ein geeignetes Köpfl suchen (40-45m, V)

 Abstieg:

Vom Austieg den Begehungsspuren für ca. 20 Meter folgen. Nun folgt den Steinmännern in südliche Richtung. Hierbei gilt es auch einige absturzgefährdete Passage zu klettern (II). Leicht absteigend erreicht ihr den Kaiserjäger Steig, den ihr bis zum Ausgangspunkt absteigt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

von Stern/La Vila über die LS37 später SP24

 

von Cortina über die SR 48 bis zum Falzaregopass und dann über die SP 24 zum Fort Tre Sassi

Parken

Kostenloses Parken rund um das Fort Tre Sassi

Koordinaten

DG
46.527792, 11.992144
GMS
46°31'40.1"N 11°59'31.7"E
UTM
32T 729470 5157041
w3w 
///guten.wirbeln.ferse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern in Cortina D´Ampezzo und Umgebung, Die schönsten Routen, von Mauro Bernardi, Athesia Verlag,

AVF Sextener Dolomiten extrem, Cristallo-Tofana-Fanes-Pragser Berge, von Richard Goedeke, Bergverlag Rother

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.: 03, Cortina D´Ampezzo, Blatt Nr.: 07, Alta Badia-Arabba-Marmolada, beide Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

NAA, Camalots und viele Schlingen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
V+, 5b mittel
Strecke
1,9 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
401 hm
Abstieg
401 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.