Start Touren Kleiner Höhenweg am Brauneck
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Kleiner Höhenweg am Brauneck

· 4 Bewertungen · Wanderung · Tölzer Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Hochseilgarten Isarwinkel
    / Hochseilgarten Isarwinkel
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • /
    Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
Karte / Kleiner Höhenweg am Brauneck
1200 1400 1600 1800 m km 1 2 3 4 5 6 Brauneck (1556 m) Schrödelstein Stangeneck-Gipfel Latschenkopf

Von Gipfel zu Gipfel geht es bei dieser Tour. Und zwischendurch erwartet uns ein kleiner Kletterfelsen! Am Schluss hat man die Qual der Wahl zwischen Hochseilgarten, Streichelzoo, Abenteuerspielplatz und Sommerrodelbahn!
mittel
6,2 km
3:00 h
443 hm
443 hm
Dieser aussichtsreiche Höhenweg verläuft über fünf Gipfel und zwar auf schmalen Pfaden mit Klettereinlagen. Im Tal hat man die Qual der Wahl zwischen Hochseilgarten, Streichelzoo, Abenteuerspielplatz, Sommerrodelbahn und Trampolin!
outdooractive.com User
Autor
Viktoria Specht
Aktualisierung: 07.04.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1698 m
Tiefster Punkt
1393 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Diese Tour ist nicht für Kinderwagen geeignet.

Start

Bergstation der Brauneckbahn (1504 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.663300, 11.526500
UTM
32T 689683 5281970

Ziel

Talstation der Brauneckbahn

Wegbeschreibung

Gemütlich geht es mit der Gondel hinauf zur Bergstation der Brauneckbahn. Dort haben wir einen herrlichen Blick ins Tal, noch besser ist er aber auf dem Brauneck-Gipfel (1), den wir in nur wenigen Minuten erreichen. Direkt am Gipfelkreuz beginnt der Höhenweg, der uns noch über drei weitere Gipfel führen wird. Bis zur Linkskehre bleiben wir auf dem breiten Weg, dann wechseln wir auf den schmalen Pfad geradeaus. Der Weg macht jetzt deutlich mehr Spaß! Den nächsten Gipfel, den Schrödelstein (2), haben wir gleich erreicht. Hier überwinden wir ein steiles Wegstück. Wenn wir uns an den Drahtseilen gut festhalten, ist dies aber kein Problem. Wenig später verzweigt sich der Weg erneut. Am Schilderbaum können wir ablesen, dass es jetzt nach rechts weitergeht. Wer allerdings schon müde ist und eine kleinere Runde wandern möchte, kann hier linker Hand zur Bergstation zurück laufen. Unser nächstes Ziel ist der Stangeneck-Gipfel (3). Kurz davor fällt der Weg rechts von uns steil ab. Wir konzentrieren uns, damit wir nicht stolpern, dann kann nichts passieren. Kleinere Kinder gehen an der Hand der Eltern. Vom Stangeneck geht es dann leicht bergab zum Vorderen Kirchstein. Nun lohnt es sich, eine Pause einzulegen. So einen tollen Kletterfelsen wie hier findet man ja auch nicht alle Tage! Nach der Kraxelei geht es nochmal bergauf, und zwar zum vierten und letzten Gipfel unserer Wanderung. Den Latschenkopf (4) mit seinem Holzkreuz können wir schon sehen. Von dort wandern wir wieder abwärts bis zu einer Weggabelung mit Schilderbaum. Wir befinden uns nun am Scheitelpunkt der Tour, das heißt, wir beginnen hier mit dem Rückweg. Wer kann auf den Schildern ablesen, welchen Weg man jetzt nehmen muss? Kleiner Tipp: Unser nächstes Ziel ist die Stie-Alm. Dort gibt es leckeren Käse und kühle Getränke. Auch in der Strasser-Alm, der Quenger-Alm und der Tölzer Hütte kann man sich stärken. Alle drei liegen auf dem gut beschilderten Rückweg zur Bergstation. Dort angekommen können wir stolz auf uns sein, denn wir haben an nur einem Tag gleich vier Gipfel erklommen. Wer weiß noch, wie sie heißen? Mit der Gondel geht es dann wieder ins Tal. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Lenggries

Anfahrt

B13 nach Lenggries

Parken

An der Talstation der Brauneckbahn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(4)
Gaby Klenk Swiderski
08.12.2016 · Community
Schön
mehr zeigen
Sonntag, 30. Oktober 2016, 15:51 Uhr
Foto: Gaby Klenk Swiderski, Community
Sonntag, 30. Oktober 2016, 15:52 Uhr
Foto: Gaby Klenk Swiderski, Community
Sonntag, 30. Oktober 2016, 15:52 Uhr
Foto: Gaby Klenk Swiderski, Community
Sonntag, 30. Oktober 2016, 15:53 Uhr
Foto: Gaby Klenk Swiderski, Community
Sonntag, 30. Oktober 2016, 15:53 Uhr
Foto: Gaby Klenk Swiderski, Community
Sonntag, 30. Oktober 2016, 15:53 Uhr
Foto: Gaby Klenk Swiderski, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,2 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
443 hm
Abstieg
443 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.