Start Touren Kleiner Falzaregoturm, Brandolin-Führe mit Comici-Ausstieg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

Kleiner Falzaregoturm, Brandolin-Führe mit Comici-Ausstieg

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Routenverlauf vom Zustieg
    / Routenverlauf vom Zustieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 1. Seillänge
    / 1. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 1. Seillänge "10"
    / 1. Seillänge "10"
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 1. Seillänge
    / 1. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 1. Seillänge, Blick vom Stand aus
    / 1. Seillänge, Blick vom Stand aus
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • 2. Stand
    / 2. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 3. Seillänge
    / 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 1. Abseilpunkt
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Abseilstelle, Schlucht zw. Gr. und Kleinem Falzaregoturm
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick von der Scharte zum Ende des 2. Abseilens, hinten Monte Averau
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Abseilpunkt in der Scharte
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick nach oben in der Schlucht zur 3. Abseilstelle
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg
    Foto: Michael Verhoeven, DAV Sektion Duisburg
1950 2100 2250 2400 2550 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2

Kurze Route in festem Fels und mittlerweile verblassten Markierungen der Haken, Sanduhren und Wegweisungen

mittel
1,4 km
4:30 h
240 hm
240 hm

Der Einstieg befindet sich ca. 5 Meter links des Standhakens

1. SL: Den grauen Felsen zunächst den Riss hoch und dann in einer leichten Schleife rechts, links, rechts zum Stand an 2 zementierten Haken (30m, V, 6H), in der Mitte befindet sich in blasser roter Farbe die Zahl 10

2. SL: ca. 3 Meter nach links zur kleinen Verschneidung (1H), diese ca. 5 Meter hinauf und nach links zum Stand an 2 zementierten Haken (12m, IV, 1H)

3. SL: leicht links hinauf in Richtung  der hellen Felsen (Bild 7) zur grauen Verschneidung, diese hinauf. Weiter gerade hinauf zu einem kleinen Kamin/Rinne (Achtung!!! Nicht nach links in das geneigte Gelände). An der linken Felswand befindet sich eine rote Wegmarkierung, die die Richtung anzeigt. Vor dieser an einem kleinen Köpfl zur Kante hinauf und nach rechts in die Wand. Diese nach oben zum Stand in der gelben Nische (40m, IV, 4H, 1 SU)

Abzweig: Die Bandolin-Führe verläuft ab hier weiter rechts in der Südwand

Beschreibung weiter über die Comici-Führe:

4. SL: Kurz nach rechts queren und die Wand senkrecht hinauf zum Riss am Pfeiler, diesen hinauf und an der rot markierten 2. Sanduhr nach rechts in die Wand und nach 2 Meter den kleinen Kamin/breiter Riss hinauf zum Stand (zementierter Haken) auf einem Absatz (30m, 2H, 3 SU, IV+)

5. SL: Die geneigte Kante hinauf (35m, 1H, III)

6. SL: Die geneigte Kante hinauf zu einem breitem Band/Absatz (25m, III)

7. SL: zunächst leicht links zum Haken und wieder nach rechts zur Kante (H), nach rechts und die Verschneidung  (H) hinauf zum Stand (30m, 3H, IV)

8. SL: unschwierig hinauf zum Gipfel, dort hat man die Qual der Wahl bei so vielen Standhaken (35m, III, 1H, 1SU)

Autorentipp

Cappuccino und Kuchen bei Da Strobel

outdooractive.com User
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 06.01.2018

Schwierigkeit
V mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kleiner Falzaregoturm, 2416 m
Tiefster Punkt
Bar Da Strobel, 2055 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
150 m, 0:30 h
Wandhöhe
210 m
Kletterlänge
237 m, 3:00 h
Abstieg
361 m, 1:00 h
Standplätze
mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
7
Erstbegehung
Alpinis in den 80er

Ausrüstung

NAA

Start

Bar Da Strobel (2051 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.520136, 12.019025
UTM
33T 271353 5156158

Ziel

Bar Da Strobel

Wegbeschreibung

Zustieg:

Vom Bar Da Strobel den Wanderweg in Richtung Alpini-Klettersteig hinauf. Dort wu er auf den Weg 423 trifft nach rechts, über ein kleines Bachbett und direkt nach Höhle den Zustieg nach links der Wand entgegen. Hierher auch über Lazarett. Hierzu den Wanderweg 423 bis zum Lazarett und links hinauf zum Einstieg.

Abstieg:

Zunächst nach Osten zum Band abseilen, ca. 10-15 m. Folgt dem Band nach Norden für 10 Meter, erneutes Abseilen (25m), wendet euch nach links in die Schlucht zwischen Großem und Kleinem Falzaregoturm, Nun 5 Meter die Schlucht einfach hinunter zum 3. Abseilpunkt an der rechten Felswand. 25-30m abseilen. Hier erreicht ihr den nächsten Abseilpunkt. Jetzt erneut 25 m abseilen oder abklettern (II).  Nach links über Wiese und Steigspuren südlich, an den Westwand des Kl. Falzaregoturm vorbei, zum Schluss durch Latschenkiefern, zum Wanderweg. In Kürze zur Bar Da Strobel.

alternativ: Abseilen über die NW-Kante, Vorsicht vor Seilklemmern, gestuftes Gelände

Parken

kostenloses Parken an der Bar Da Strobel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern in Cortina D´Ampezzo und Umgebung, Die schönsten Routen, von Mauro Bernardi, Athesia Verlag

AVF Sextener Dolomiten extrem, Cristallo-Tofana-Fanes-Pragser Berge, von Richard Goedeke, Bergverlag Rother

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.: 03, Cortina D´Ampezzo, Blatt Nr.: 07, Alta Badia-Arabba-Marmolada, beide Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
V mittel
Strecke
1,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
240 hm
Abstieg
240 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.