Start Touren Kleiner Arbersee und die beiden Arbergipfel
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Kleiner Arbersee und die beiden Arbergipfel

Wanderung · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sonnenaufgang am Brennes
    / Sonnenaufgang am Brennes
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kleiner Arbersee
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kleiner Arbersee
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Schwimmende Inseln im Kleiner Arbersee
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick hinauf auf den Großen Arber
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Chamer Hütte
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kleiner Arber
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick vom Kleinen auf den Großen Arber
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Richard-Wagner-Kopf
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick hinab zum Brennes
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
1000 1200 1400 1600 m km 2 4 6 8 10 12

Kleiner Arbersee und die beiden Arbergipfel

Rundwanderung vom Brennes hinab zum Kleinen Arbersee und dann steil hinauf zur Chamer Hütte, von der wir einen Abstecher zum Kleinen Arber machen. Im Anschluss geht es hinauf zum Großen Arber, von welchem wir wieder hinab zum Brennes steigen. 

schwer
12,2 km
4:30 h
628 hm
628 hm

Kleiner Arbersee und die beiden Arbergipfel

Schöner Rundwanderweg vom Parkplatz am Brennes über den "Goldenen Steig" hinab zum Mooshäusl und von dort weiter zum Kleinen Arbersee. Kurz vor der Gaststätte Seehäusl wechseln wir die Markierung und wandern über den "Goldsteig blau" hinauf zur Chamer Hütte. Dort machen wir einen Abstecher hinauf zum Kleinen Arber und im Anschluss geht es wieder zurück zur Chamer Hütte, von der aus wir nun der Markierung "Goldsteig gelb" folgen. Vom Arbergipfel wandern wir über die "Rot 4" steil den Berg hinab und kurz vor dem Berghaus Sonnenfels geht es bis zum Ende auf der Rot 4a" weiter. Es sind nur noch einige hundert Meter und wir erreichen wieder den Parkplatz am Brennes.

Autorentipp

  • Kleiner Arbersee
  • Kleiner und Großer Arber
  • eine Vielzahl uriger Bergasthäuser
outdooractive.com User
Autor
Uwe Stanke 
Aktualisierung: 11.02.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1435 m
Tiefster Punkt
902 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

festes Schuhwerk und im Winter Grödel oder Schneeschuhe

Ausrüstung

Rucksack, festes Schuhwerk, Trekkingstöcke, Wasser und Brotzeit

Weitere Infos und Links

https://www.uwestanke.de/rundwanderwege/bayerischer-wald/kleiner-arbersee-arbergipfel/

https://www.naturpark-bayer-wald.de/files/wk/regen/wk_a3_bodenmais.pdf

Start

Brennes am Arber (1031 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.134104, 13.143657
UTM
33U 364590 5444022

Ziel

Brennes am Arber

Wegbeschreibung

Rechts neben der Arber Alm am Brennes beginnt unsere Wanderung (Richtung große Straßenkreuzung). Auf der Markierung "Goldener Steig" geht es über einen Waldweg hinab zum Mooshäusl, wo wir uns links halten und auf der kleinen Straße bergab gehen. Nach dem letzten Haus biegen wir auf einen Pfad nach links ein und folgen diesem bis zum Kleinen Arbersee. Dort umrunden wir diesen, in dem wir uns rechts halten. Kurz vor dem Gasthaus Seehäusl wechseln wir auf die Markierung "Goldsteig blau" und wandern rechts am Gasthaus vorbei. Ein Pfad bringt uns hinauf einen breiten Weg, dem wir nach links folgen. Nach guten 1,5 km bergauf biegen wir an einem Goldsteigwegweiser nach links ab. Nun ist nicht mehr weit und über einen steinigen, steilen Pfad erreichen wir die Chamer Hütte. Dort halten wir uns rechts und machen einen Abstecher hinauf auf den Kleinen Arber, mit einer beeindruckenden Aussicht. Auf dem gleichen Weg geht es wieder hinab zur Chamer Hütte und wir folgen nun der Markierung "Goldsteig gelb", die uns zuerst auf einem breiten Weg und dann bei einer Schutzhütte auf einem Pfad Richtung Großer Arber bringt. Am Ende des Pfades biegen wir nach links auf einen breiten Forstweg und folgen diesem bis zur nächsten scharfen Linkskurve. Dort biegen wir rechts ab und nur ein paar Meter weiter wieder rechts. Es geht nun steil hinauf zum Großen Arber. Am Rundweg angekommen halten wir uns links und machen einen Abstecher zum sehr markanten Richard-Wagner-Kopf. Danach folgen wir weiter dem Rundweg bis zu einem breiten Weg. Dort halten wir uns rechts und dann gleich wieder links. Es geht nun steil hinab zur Bergstation des SKilifts. Auf der linken Seite der Piste geht es nun bergab, wo wir nach einigen Metern auf die Markierung "Rot 4" treffen. Dieser folgen wir nun bis zur Bergwachthütte und sehen gleich danach auch schon das Berghaus Sonnenfels. Hier wechseln wir auf die Markierung "Rot 4a", die uns am Berghaus vorbei und dann in den Wald führt. Nun ist es nicht mehr weit und wir erreichen wir den Brennes, wo unsere Tour gestartet hat.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Brennes ist mit den Bussen von Bodenmais, Bayer. Eisenstein oder auch aus Richtung Lam erreichbar.

Anfahrt

Brennes ist sehr gut von Bodenmais, Bayer. Eisenstein oder von Lam aus errichbar. Immer der Beschilderung Großer Arber folgen und ihr kommt direkt zum Brennes, der ein paar hundert Meter von der Talstation des Großen Arber entfernt liegt.

Parken

Parkplatz am Brennes gegenüber der Arber Alm. Dieser befindet sich zwischen der Arber Talstation und der Kreuzung hinab nach Bayer. Eisenstein, bzw. nach Lam.

Navi: Brennes, 94252 Bayer. Eisenstein

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
628 hm
Abstieg
628 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.