Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kleine Reibn - auf den Schneibstein (2.276 m) mit Abfahrtsvariante über das Reinersbergbrückerl
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Kleine Reibn - auf den Schneibstein (2.276 m) mit Abfahrtsvariante über das Reinersbergbrückerl

Skitour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kleine Reibn über Variante Reinersbergbrückerl - Übersichtsfoto - Topo
    / Kleine Reibn über Variante Reinersbergbrückerl - Übersichtsfoto - Topo
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / wunderschöne Morgenstimmung über dem Untersberg
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Stahlhaus
    Foto: Gerd Frühwirth, ÖAV Sektion Salzburg
  • / die Nordseite des Schneibstein
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gold leuchten die Gipfel des Steineren Meer
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / nur noch wenige Meter bis zum Gipfel - Watzmann im Hintergrund
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelkreuze auf dem Schneibstein
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelpanorama am Schneibstein (2.276 m) im Winter
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelselfie Stefan Stadler auf dem Schneibstein
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Einfahrt in die Bockskehle, eine weitere sehr steile Variante auf der Kleinen Reibe
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / links der Fagstein, wir fahren rechts neben der Rothspielscheibe hinunter (Spuren) - Großer Hundstod und Watzmann am Horizont
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Rothspielscheibe
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick zurück - direkt an den Felswänden sind die wenigsten Bäume
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Königstalalm
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Kleine Reibe - Skitour mit Abfahrtsvariante über das Reinersbergbrückerl
    Video: Stefan Stadler
m 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Schneibstein (2.276 m)

Die Skitour "Kleine Reibn" führt vom Jenner Skigebiet, am Stahlhaus vorbei auf den Schneibstein (2.276 m). Die hier beschriebene Abfahrtsvariante über das Reinersbergbrückerl ist wesentlich anspruchsvoller, als die klassische Kleine Reibn mit Abfahrt bis zum Seeleinsee und Aufstieg auf die Hohen Rossfelder. Von den Aspiranten für diese Tour sind mehrere sehr steile Abfahrten von 35 Grad oder mehr zu bewältigen. Somit ist auch klar, dass diese rassige Tour nur bei sicheren Lawinenverhältnissen durchgeführt werden kann!

 

Mit "Bergauf-Bergab" unterwegs auf dieser Tour: hier geht es  zur Mediathek des Bayerischen Rundfunks.

 

schwer
Strecke 16,7 km
7:00 h
1.600 hm
1.600 hm

Die kleine Reibn ist sicher eine der meistbegangensten Skitouren in den Berchtesgadener Alpen! Ein Grund dafür ist sicher der tolle 360 Grad Rundumblick vom Schneibstein. Hier kann man herrlich die Gipfel des Nationapark Berchtesgaden und der Chiemgauer Alpen überblicken. Am Horizont ist auf der einen Seite z.B der Dachstein zu sehen und auf der anderen Seite reicht der Blick bis an den Alpenhauptkamm!

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als ziemlich schwierig ZS ab 35 Grad  einzustufen.

Video der Tour

 

Autorentipp

Während des Aufstiegs ist eine Kaffeepause im Carl von Stahl Haus zu empfehlen. Die Hütte des DAV-Salzburg wird im Volksmund einfach nur als "Stahlhaus" bezeichnet.
Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 31.01.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schneibstein, 2.276 m
Tiefster Punkt
Hinterbrand Wanderparkplatz, 1.130 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Carl-von-Stahl-Haus

Sicherheitshinweise

Wer wie beschrieben über die Skipiste aufsteigen will, muss um Zusammenstöße mit abfahrenden Skifahrern zu verhindern unbedingt vor 9 Uhr 30 den Miterkaserweg (Ziehweg) passiert haben. Ansonsten muss der beträchtliche Umweg um den Jenner herum genommen werden. Details zu den Skitourenregel auf der Homepage der Jennerbahn.

Weitere Infos und Links

Touristinfo BerchtesgadenJennerbahnLLB Bayern  ; Regeln Skitouren auf Pisten Berchtesgaden ; Nationalpark BerchtesgadenAktuelles vom Autor auf Facebook  

Start

Hinterbrand Wanderparkplatz (1.132 m)
Koordinaten:
DG
47.594376, 13.020282
GMS
47°35'39.8"N 13°01'13.0"E
UTM
33T 351170 5273117
w3w 
///berechenbar.teesiebe.wasserfall

Ziel

Hinterbrand Wanderparkplatz

Wegbeschreibung

Aufstieg: Los geht es vom Parkplatz den breiten Wanderweg fast eben in Richtung Mittelstation der Jennerbahn. An der ersten Skipiste steigt man, natürlich ganz am Rand dieser bis zur Bergstation der neuen Sesselbahn und noch eine Steilstufe überwindend bis zum Beginn des Mitterkaserweges (Ziehweg) auf. Nach dem Mitterkaserweg am besten gleich wenige Meter steil rechts hinauf und neben der Piste weiter bis auf den Rücken, der vom Jenner herunterzieht. Nun im freien Gelände jenseits kurz mit Fellen abwärts (Vorsicht Abgrund!) und entlang des Sommerweges zum Carl von Stahl Haus am Torrener Joch. Vom Stahlhaus jetzt in nördlicher Richtung am Rücken entlang bis zur Steilstufe. Hier steigt man zwischen Felsen und Latschen bei oft schwierigen Verhältnissen evtl. mit Harscheisen oder kurz die Ski tragend an. Weiter geht es im wieder leichteren Gelände durch eine Mulde und dann entlang eines schwach ausgeprägten Rücken zum Gipfel des Schneibstein. Berg Heil!

Abfahrt: Vom Gipfel flach am Rücken entlang nach Nordosten den Markierungsstangen ca. 1000 m folgen. Hier befindet sich auch die Einfahrt in die Bockskehle, welches eine andere anspruchsvolle Variante zur Kleinen Reibe ist. Man quert am Fuß des Reinersberg entlang, bevor man im 35 - 40 Grad steilen Gelände zwischen den Felsen nach unten fährt. Nach einer Flachstelle hält man sich rechts an senkrechten Wänden entlang nach unten. Im Talgrund angekommen fährt man nicht in den tiefsten Punkt der Mulde, sondern rechts ausholend einen weiten Bogen (Sommerweg) und erspart sich so einen Gegenanstieg. Nun ein Stück im Talboden weiter, an der Königstalalm vorbei und im Bereich des Wirtschaftsweges abwärts bis zu einem Wegweiser, wo wieder aufgefellt wird. Wir folgen den Beschilderungen Richtung Jenner/Stahlhaus und verlassen nach ca. 30 Minuten nach einem Waldstück den markierten Weg kurz links hinab rutschend um dort einen Bach zu überqueren. In mäßiger Steilheit jetzt wieder im freien Gelände steigt man bis zu den Skipisten der Jennerbahn an. Die Abfahrt erfolgt auf der Skipiste (Einkehrmöglichkeiten) bis in den Bereich der Mittelstation und dann rechts auf bereits bekannten Weg zurück nach Hinterbrand.

Eine Variante am Beginn der Tour auf den Jenner zu gehen und am Nachmittag vom Jenner abzufahren besteht durch den Spinnergraben, der hier beschrieben ist.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt Hinterbrand ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leider nicht erreichbar.

Anfahrt

Man verlässt die Tauernautobahn A10 an der Abfahrt Salzburg Süd und folgt den Wegweisern auf der B 305 nach Berchtesgaden. In Berchtesgaden biegen wir nach der Therme an einer Ampel links ab in die steile Rossfeldstraße (Südauffahrt). Am Dokumentationszentrum erreichen wir einen Kreisverkehr, den wir an der ersten Ausfahrt wieder verlassen. Nun ca. 7 km den Straßenverlauf folgend erreicht man den Ausgangspunkt.

Wer keine österreichische Autobahnvignette hat, kann auch von München kommend in Bad Reichenhall die A8 München-Salzburg verlassen und über Bad Reichenhall und Bischofswiesen nach Berchtesgaden fahren. Dann wie oben beschrieben weiter nach Hinterbrand.

Parken

Der sehr große Bergsteigerparkplatz mit WC-Anlage kostet 3 Euro pro Tag (Stand 2017)

Koordinaten

DG
47.594376, 13.020282
GMS
47°35'39.8"N 13°01'13.0"E
UTM
33T 351170 5273117
w3w 
///berechenbar.teesiebe.wasserfall
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Skitourenführer Bayerische Alpen erschienen im Panico-Verlag, erhältich bei Freytag & Berndt

Kartenempfehlungen des Autors

DAV-Karte Bayerische Alpen Blatt BY 22 - Berchtesgaden Untersberg M=1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

vollständige Skitouren- und Lawinennotfallausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,7 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.600 hm
Abstieg
1.600 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.