Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kleine Laserzwand (Leo Jeller Gedenkanstieg) und Roter Turm (Südrampe)
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Kleine Laserzwand (Leo Jeller Gedenkanstieg) und Roter Turm (Südrampe)

Alpinklettern · Osttirol
Profilbild von Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau 
  • Wir starten früh bei der Dolomitenhütte und steigen über den Ellerweg auf...
    / Wir starten früh bei der Dolomitenhütte und steigen über den Ellerweg auf...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Andacht auf der Alm...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Die Kühe sind auch noch müde...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Am Ellerweg, hinten der Spitzkofel...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Ganz rechts hinten ist die kleine Laserwand schon zu sehen...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Ob das Wetter heute hält?
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Die eindrucksvolle Laserz Nordwand...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Die Laserz Nordwand...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Seekofel, Teplitzerspitze, Simonskopf, Thörlspitz, Kleine und Große Gamswiesenspitze...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Da kann man überall raufklettern, wenn man die nötige Zeit dazu hat...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Daniel ist - wie immer - zuversichtlich...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Blick in die grimmige Westwand...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Der Einstieg befindet sich einige Meter rechts vom Klettersteig neben einem markanten Köpfl und ist leicht zu finden...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / In den ersten Seillängen, es geht zügig voran...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Ja, da geht es hinauf...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Nach der Schlüsselstelle geht es wieder gemütlich weiter...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Blick in die Laserz Südwand...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Das Gipfelbuch ist erreicht, nun folgt die kurze Schlüsselstelle dieser Tour...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Der Gipfel des Roten Turms vom Zustieg aus gesehen...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Der Einstieg in die Südrampe am Roten Turm...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Beim Abstieg droht das Wetter zu kippen...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Bald haben wir den Gipfel des Roten Turm erreicht...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Immer noch gut drauf...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / TOPO Leo Jeller
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Übersicht, links der Klettersteig in Rot, einige Meter rechts davon der Jeller-Anstieg in Blau...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Die Südrampe am Roten Turm in der Übersicht...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Am Gipfel sind wir wieder einmal alleine...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / Luftige Kletterei in der Südrampe des Roten Turm...
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
  • / TOPO Roter Turm Südrampe
    Foto: Christian Resch, ÖAV Spittal/Drau, Community
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 10 8 6 4 2 km
Lohnende Kombination zweier klassischer Alpinklettertouren in den Lienzer Dolomiten.
mittel
Strecke 10,2 km
8:00 h
1.270 hm
1.270 hm

1. Route: Leo Jeller Gedenkanstieg

Sehr schöne, steile und lange (400hm, 16 SL, IV bis V, eine Stelle V+) Kletterei, welche durch die Südwestwand der kleinen Laserzwand zieht.  Gute Absicherung mit BH, trotzdem benötigt man auch je einen Satz Friends (bis Gr. 3) und Klemmkeile zum Nachbessern. Die Standplätze sind größtenteils mit 2BH ausgestattet. 

2. Route: Südrampe am Roten Turm

Lohnende südseitige, semialpine Kletterroute, im fünften Grad. Es erwarten dich 5 anregende Seillängen, teilweise stecken auch einige BH, Eigeninitiative mit mobilen Sicherungen ist dennoch gefragt. Eine SL im Grad V, der Rest ist deutlich leichter (III-IV).

Diese lässige Routenkombination beschert dir einen ausgefüllten Klettertag in den schönen Lienzer Dolomiten!

Schwierigkeit
V+ mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.700 m
Tiefster Punkt
1.602 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
620 m, 1:30 h
Kletterlänge
650 m, 5:30 h
Abstieg
1,270 m, 2:00 h
Seillänge
2 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
7

Sicherheitshinweise

Achtung: Es herrscht Steinschlaggefahr in der Jeller, besonders im unteren Teil (in den ersten 4 SL), teilweise verursacht auch durch den parallel verlaufenden Klettersteig. Ansonsten bombenfester und gut kletterbarer Kalk, in beiden Routen!

Weitere Infos und Links

Wegen der südwestseitigen (Jeller) und der südseitigen Exposition (Südrampe) ideale Routen für den Herbst.

Start

Dolomitenhütte (1.604 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Kleine Laserzwand und Roter Turm

Wegbeschreibung

Zustieg zur Wand ab der Dolomitenhütte über den Rudl-Eller-Steig.

Der Einstieg in die Jeller befindet sich direkt rechts neben dem Laserzklettersteig bei einem auffälligem weißen Felsköpfl (Bohrhaken). Es folgen insgesamt 16 spannende Seillängen (siehe TOPO), über den Grat gelangt man auf den Gipfel.

Vom Gipfel aus kann man den weiteren Weg zum Roten Turm sehr gut ausmachen, man folgt den Steigspuren bis direkt unter die Südwand. Dort befindet sich der Einstieg direkt bei der auffälligen Rampe, welche schon von Weitem sichtbar ist. Der Rampe folgen, bis man sich nach der zweiten Seillängen in einen Kamin wiederfindet. Diesen - ohne Orientierungsprobleme - weiter entlang, bis in die Scharte. Dort mündet auch der Schmittkamin. Leicht linkshaltend vom Normalweg erkennt man den BH, welcher den restlichen Weg zum Gipfel weißt. 

Abstieg über den Schmittkamin (Abseilen) in die Scharte, von dort aus unschwierig entlang des Wanderweges zur Karlsbader Hütte und weiter zum Ausgangspunkt bei der Dolomitenhütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Lienz über Tristach - auf der mautpflichtigen Straße - zur Dolomitenhütte.

Parken

Es gibt ausreichende Parkmöglichkeiten gleich direkt vor der Dolomitenhütte!

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

50m Halbseile, je ein Satz Klemmkeile und Friends (bis Gr. 3), 7 verlängerbare Expressschlingen, Standplatzschlingen und einige Bandschlingen reichen für die Begehung dieser Touren!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
V+ mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.270 hm
Abstieg
1.270 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Wand Platte Abstieg zu Fuß

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.