Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kitzsteinhorn - X1 Ice Age
Tour hierher planen Tour kopieren
Ski-Freeride

Kitzsteinhorn - X1 Ice Age

Ski-Freeride · Zell am See-Kaprun
Verantwortlich für diesen Inhalt
freeskiers.net Verifizierter Partner 
  • X1 Ice Age - Rider: Lukas Nöth - Photo: Benedikt Nöth
    / X1 Ice Age - Rider: Lukas Nöth - Photo: Benedikt Nöth
    Foto: freeskiers.net
m 3000 2900 2800 2700 2600 2500 2400 2300 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km
Auf 2.900 m, zwischen der Bergstation der Magnetköpflifte und der Talstation des Gletscher-Shuttles, finden Sie den besten Einstieg zur ICE AGE Route. Die ca. 2.000 m lange Route führt unterhalb der Gipfelbahn durch das gesamte Kar. Nach einem steilen Hang folgt ein eher flacher Bereich, dann ein steiles Mittelstück, das in Piste Nr. 2 mündet, die zu den Sonnenkarbahnen führt.
mittel
Strecke 1,9 km
0:06 h
1 hm
513 hm

Autorentipp

Besonders bei Neuschnee sollte man schnell sein, da die Hänge sehr schnell zerfahren sind. Aber auch danach macht es noch sehr viel Spaß die heile Welt der Powder-Eights mit Big Mountain-Turns zu durchbrechen.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.923 m
Tiefster Punkt
2.410 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

DropIn am Gipfelausstieg nur bei absolut sicheren Bedingungen und ausreichendem Können wählen.

Start

Talstation Gletscher Shuttle Bus (2.922 m)
Koordinaten:
DD
47.191090, 12.683330
GMS
47°11'27.9"N 12°41'00.0"E
UTM
33T 324506 5229003
w3w 
///kratzer.bandbreite.goldes

Ziel

Talstation Sonnenkarbahn

Wegbeschreibung

Die erste und zugleich höchstgelegene Freeride Route am Kitzsteinhorn beginnt auf 3029m Höhe. Vor allem nach Neuschnee sollte man hier aber schnell sein, da die Abfahrt sehr leicht zu erreichen ist. Der etwas schwierigere DropIn, der nur bei sicheren Bedingungen gewählt und einzeln befahren werden sollte, befindet sich direkt an der Bergstation der Gipfelbahn. Sollten es die Bedingungen oder das eigene Können nicht zulassen, so nimmt man den Gletscher-Shuttle und fährt bis auf 2900m Höhe ab. Von hier aus ist der DropIn um einiges einfacher und auch sicherer. Vor einem liegt nun ein weites Feld. Hier sind dem Freerider keine Grenzen gesetzt. Zuerst geht es etwas steiler über weitläufige Hänge, die regelrecht zu Big Mountain-Turns einladen, und schließlich in gemäßigtere Hänge übergehen. Kurz vor dem Zielpunkt wird es dann nochmal steiler. Skiers Right gibt es nach einer kurzen Traversierpassage mehrere Möglichkeiten kleine und mittlere Felsen zu droppen, bevor man nach einem letzten Steilstück auf die Piste Nr. 2 gelangt. hier ist nun Speed gefragt, um bis zur talstation der Sonnenkarbahn zu gelangen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.191090, 12.683330
GMS
47°11'27.9"N 12°41'00.0"E
UTM
33T 324506 5229003
w3w 
///kratzer.bandbreite.goldes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

LVS, Sonde, Schaufel und Erste Hilfe Set

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
1,9 km
Dauer
0:06 h
Aufstieg
1 hm
Abstieg
513 hm
Bergbahnauf-/-abstieg
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.