Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kitzstein Bosruck Frauenmauer Klettersteig Arlingsattel, Ardning
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Kitzstein Bosruck Frauenmauer Klettersteig Arlingsattel, Ardning

Bergtour · Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Parkplatz ~1030m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sonnenaufgang, nur für Frühaufsteher!
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ende Ziehweg 1510m mit Kitzstein 1925m im Hintergrund.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kitzstein Kreuz 1925m mit Gesäusebergen im Hintergrund.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gratweg, Rückblick zum Kitzstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bosruck 1992m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Frauenmauer 1843m mit Gr.Pyhrgas links
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bosruck 1992m von der Frauenmauer 1843m gesehen.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Passage: Wildfrauenklettersteig ~1655m - 1715 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick von der Forststraße ~1180m zum NO Grat
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ardning Alm 1037m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 8 6 4 2 km
Anspruchsvolle, schwarze Rundtour im Uhrzeigersinn, nur für Bergsteiger geeignet. Drei Gipfel mit leichter Kletterei werden überschritten, auch ein kurzer Klettersteig ist dabei. Eine fast hochalpine Landschaft und Fernblicke bis zum Dachstein inklusive.
schwer
Strecke 9 km
4:25 h
1.120 hm
1.120 hm
Von der Ardning Alm auf Forststraße, dann steil zum Kitzstein. Am aussichtsreichen Grat zum Bosruck. Abstieg am NO-Grat und mit Sicherungen auf die Frauenmauer. Anspruchsvoll zum Wildfrauensteig hinab und über Gratgipfel zum Arlingsattel. Dann einfach nach Süden zur Ardningalm zurück.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 05.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Bosruck, 1.992 m
Tiefster Punkt
Ardningalm Parkplatz, 1.030 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nicht bei Nässe nach Regenfällen oder wenn Tau zu erwarten ist.

Weitere Infos und Links

Diese „schwarze“ Tour ist für Bergsteiger und geübte, trittsichere Wanderer, also keine Wandertour und nur bei trockenen Verhältnissen zu empfehlen.

Start

Ardningalm (1.028 m)
Koordinaten:
DD
47.614789, 14.360287
GMS
47°36'53.2"N 14°21'37.0"E
UTM
33T 451926 5273685
w3w 
///göttin.innere.sahen

Ziel

Ardningalm

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie.

ANSTIEG: Vom Parkplatz ~1030 m unter der Ardningalm der Wegtafel Kitzstein auf der Forststraße folgen. Wir passieren die Igelsfeldalm und zweigen um 1275 m scharf rechts ab. Die Abkürzung ist kaum erkennbar, nur selten ist eine blasse Farbmarkierung zu sehen. Über die Wiese zum steilen Abbruch und dann linkshaltend bergan. Links ist die Bergwiese, rechts einzelne mächtige Bäume am Abbruch. Wir steigen über die Wiese am rechten Rand an, bis wir um 1450 m einen Ziehweg erreichen, hierher könnte man auch auf dem Forstweg kommen. Nun kurz diesem Ziehweg folgen, bis wir zu einer gelben Tafel um ca. 1510 m kommen. Ab hier „schwarze Route“, also schwer. Durch den Zaundurchstieg, dann auf steilem, erdigem Pfad ansteigen, teils etwas verwachsen, teils Latschengassen. In einer schmalen Rinne hinauf, um 1650 m verlassen wir diese nach links und steigen im freien Gelände bis zu dem vom Lahnerkogel kommend Grat hinauf. Bei der Tafel rechts und schon sind wir am Kitzstein (1925 m), das Kreuz haben wir immer wieder schon beim Anstieg gesehen. Beste Aussicht. Der steile oft rutschige Anstieg ist nicht nach Regen oder Tau und im Abstieg zu empfehlen, außer es ist wirklich trocken. 895 HM und gut 1 ½ Std. Gehzeit. Der Bosruck liegt vor uns.

Nun kommt ein toller Gratabschnitt mit herrlichen Ausblicken, aber oft anspruchsvoll und ausgesetzt. Auf und ab (Tiefpunkt 1865 m) am Grat, bis wir zuletzt nordseitig zum Bosruck (1992 m) ansteigen können. Weitere 150 HM und gut ½ Std.

ABSTIEG: Am NO-Grat geht es teils ausgesetzt hinab. Einige Seilsicherungen und Kletterstellen bis II sind zu bewältigen. Um 1805 m steigen wir steil zur Frauenmauer (1843 m) mit Kreuz hinauf, wieder ein lohnender Aussichtspunkt. Nun nochmals steil in leichtem Klettergelände mit Seilsicherungen hinab, bis zum Ausstieg des Klettersteiges um 1715 m. Am Wildfrauensteig (A-B) zum Einstieg (1655 m) am Stahlseil hinunter. Ab dieser Scharte wird der Pfad dann immer leichter, es kommen einige kleine Gegenanstiege. Zuletzt in Latschengassen hinab und zum Arlingsattel (1425 m). Ab hier einfach nach Süden am Wanderweg 613 zur Forststraße und auf dieser zum Parkplatz. Oberhalb bei der Ardingalm 1037 m kann man einkehren. 75 HM und gut 1 ¼ Std.Gehzeit.

Insgesamt: 1120 HM, fast 4 ½ Std, bei ca. 9 km Wegstrecke (im Anstieg einigermaßen zügig).

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der A9 Richtung Admont ausfahren. Von Norden nach dem Tunnel (€6,-), von Süden vor der Mautstelle. Kurz nach Osten B146 und nach Ardning abbiegen. Durch den Ort und die grünen Tafeln "Ardning Alm" beachten. Zuletzt noch ca. 2,2 km auf Schotterstraße bergan.

Parken

Mittlerer Parkplatz unterhalb vom Berggasthof Ardning Alm um 1030 m.

Koordinaten

DD
47.614789, 14.360287
GMS
47°36'53.2"N 14°21'37.0"E
UTM
33T 451926 5273685
w3w 
///göttin.innere.sahen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Beiliegende Karte ausdrucken, Tour auf Handy (z.B. Oruxmaps odgl).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute Bergausrüstung, der Temperatur angepasst. Dünne Handschuhe für die Stahlseile und Kletterstellen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
9 km
Dauer
4:25 h
Aufstieg
1.120 hm
Abstieg
1.120 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.