Start Touren Kitzbüheler Alpen Skidurchquerung
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtages-Skitour Etappentour

Kitzbüheler Alpen Skidurchquerung

Mehrtages-Skitour • Kitzbüheler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com
  • Schneegrubenspitze: Einfahrt in die Nordabfahrt
    / Schneegrubenspitze: Einfahrt in die Nordabfahrt
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Schneegrubenspitze: Nordabfahrt
    / Schneegrubenspitze: Nordabfahrt
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Steinbergstein, Blick auf Schneegrubenspitze
    / Steinbergstein, Blick auf Schneegrubenspitze
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Parkplatz beim Ghs. Steinberg: Tourenkarte Windautal
    / Parkplatz beim Ghs. Steinberg: Tourenkarte Windautal
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Gerstinger Joch, Blick zum Großen Rettenstein
    / Gerstinger Joch, Blick zum Großen Rettenstein
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Oberlandhütte
    / Oberlandhütte
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Trockenbachalm beim Anstieg zum Feldalphorn
    / Trockenbachalm beim Anstieg zum Feldalphorn
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Feldalphorn
    / Feldalphorn
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Schafsiedel, Anstieg über den Westrücken
    / Schafsiedel, Anstieg über den Westrücken
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Anstieg zum Kröndlhorn, Blick über das Tourengebiet der Neuen Bamberger Hütte
    / Anstieg zum Kröndlhorn, Blick über das Tourengebiet der Neuen Bamberger Hütte
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
Karte / Kitzbüheler Alpen Skidurchquerung
1000 1500 2000 2500 3000 m km 10 20 30 40 50 60
Wetter

Die skifreundlichen Hänge der Kitzbüheler Alpen sind legendär - und die Möglichkeiten schier grenzenlos. Mit dem ersten Schneefall beginnt bereits die Tourensaison, die auf den höheren Gipfeln rund um die Neue Bamberger Hütte erst im Frühjahr endet.
schwer
62,1 km
24:00 h
5060 hm
5230 hm
Kelchsau, Windau und Spertental heißen die drei Seitentäler des Brixentals, die zu den schönsten Skitourengebieten der Ostalpen zählen. Ein herrliches Tourenrevier mit schier unendlichen Möglichkeiten. Je nach Schneelage und Jahreszeit kann man sich die richtige Exposition aussuchen. Die ideal geneigten Skiwiesen stellen selbst Einsteiger vor keine großen Probleme und selbst sportliche Tourengeher, die eher Steilgelände suchen, werden hier fündig. Entsprechend groß ist der Andrang an Tourengehern, zumindest an Wochenenden. Damit es zu keinen Konflikten zwischen Tourengehern und Jägern kommt – in allen Tälern gibt es wegen der Jagd große Sperrgebiete –, wurden im Rahmen des Projekts „Woipertouringer“ bei den Ausgangspunkten große Übersichtstafeln aufgestellt, auf denen die Aufstiegs- und Abfahrtsrouten sowie die Sperrgebiete eingezeichnet sind. 

Autorentipp

Woipertouringer

Der Woipertouringer ist ein Projekt zum Schutz des Lebensraumes der Tiere in den Kitzbüheler Alpen. Statt auf Verbote setzt man auf die Vernunft der Naturnutzer und hofft, durch die Einhaltung der auf Hinweisschildern, in Broschüren und Zeitungen formulierten Ratschläge mögliche Konflikte bereits im Vorfeld zu vermeiden. Dafür wurden eigens Skitourenkarten gestaltet (kostenlos auf www.woipertouringer.at zu bestellen), in denen Wildwinterruhezonen, Aufstiegs- und Abfahrtsvarianten, sowie Fütterungsbereiche eingezeichnet sind. Zusätzlich wurden Parkplätze bei den Ausgangspunkten gebaut sowie Übersichtstafeln mit LVS-Selbstchecks aufgestellt. Letztlich will der Woipertouringer keinesfalls das Freizeitvergnügen schmälern, sondern das bewahren, was immer schon Vergnügen bereitete – nämlich die Bergwelt in ihrer Vielfalt zu erleben.

outdooractive.com User
Autor
Stefan Herbke
Aktualisierung: 01.03.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2447 m
790 m
Höchster Punkt
Schafsiedel (2447 m)
Tiefster Punkt
Kelchsau (790 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Kurzweilige Skidruchquerung der Kitzbüheler Alpen, die für geübte Tourengeher gut machbar ist. Etwas anspruchsvoller ist lediglich der Anstieg auf den Schafsiedel sowie eine Passage am Kröndlhorn, die Steilabfahrt durch den Nordhang der Schneegrubenspitze ist eine Option, ansonsten fährt man problemlos über den Nordostrücken ab.

Ausrüstung

Skitourenausrüstung, Harscheisen.

Weitere Infos und Links

Anreise: www.bahn.de, www.postbus.at

Transfer in den Langen Grund: www.taxi-brixental.at

Übernachtung im Tal: www.fuchswirt-kelchsau.at, www.gasthaus-steinberg.at

Informationen zur Region: www.kitzalps.com

Start

Kelchsau (898 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.393045, 12.133741
UTM
33T 283701 5252826

Ziel

Aschau: Oberlandhütte

Wegbeschreibung

Etappe 1: Von Kelchsau (790 m) Anstieg entweder entlang der Piste oder bequemer mit der Hofstattbahn zur Bergstation. Hier noch ein Stück über die Piste hinauf, bis links ein Forstweg abzweigt, der über sonnige Schneeflächen hinüber führt zur Trockenbachalm. An der Alm vorbei und dem Sommerweg folgend hinauf zum Gipfelrücken des Feldalphorns. Erst flach, dann zunehmend steiler auf den beliebten Skitourengipfel (1923 m). Kurze Abfahrt über den breiten Verbindungsrücken zum Schwaigberghorn und über diesen ohne Probleme hinüber zum Gipfelkreuz des Schwaigberghorns (1990 m). Abfahrt über den anfangs etwas steileren Gipfelrücken Richtung Nordost, dann über freie Kitzbüheler Skiwiesen hinunter zur Mautstelle und zu Fuß entlang der Straße zurück nach Kelchsau.

Etappe 2: Mit dem Taxi von Kelchsau zum Parkplatz vor der Erlauer Hütte im Langen Grund. Dort auf einem Forstweg zur Rechtseitbichlalm und über freie Hänge in Richtung Neuhögenalm, wobei diese links gelassen wird. Durch einen Waldgürtel hinauf auf den Westrücken des Schafsiedels und über diesen, zum Teil steil, unter den Gipfelaufschwung. Dort durch eine südseitige Mulde hinauf zum Kamm und über diesen flach hinüber zum Schafsiedel (2447 m). Abfahrt über schöne Mulden zur Neuen Bamberger Hütte (1761 m).

Etappe 3: Von der Neuen Bamberger Hütte taleinwärts, dann mit Höhenverlust zu einer kleinen Holzhütte und über offene Hänge ins Nadernachjoch. Von dort weiter problemlos in Richtung Kröndlhorn, wobei der Gipfel westseitig auf dem Sommerweg gequert wird. Hier kurzzeitig steil (evtl. besser zu Fuß) in eine Scharte und rechts in wenigen Minuten auf den Gipfel (2444 m). Abfahrt mit kurzen Schrägfahrten und Hängen bis unterhalb der Egartlacke und kurzer Gegenanstieg zur Schneegrubenspitze (2237 m). Über die nordseitigen Hänge steil hinunter und Anstieg auf den breiten Gipfelrücken des Steinbergsteins (2215 m), über den man problemlos den beliebten Gipfel erreichen kann. Abfahrt über die Lagfeldenalm zum Ghs. Steinberg (872 m).

Etappe 4: Vom Ghs. Steinberg kurz flach taleinwärts, dann links über den Bach und links hinauf zum im Winter verlassenen Hof Wasserbühel. Weiter über schöne Hänge zur Scheibenschlag Niederalm und über zunehmend offenes Gelände, schließlich im leichten Auf und Ab zum Gerstinger Joch (2035 m). Abfahrt über die Haglangeralm und Labalm in den Unteren Grund und flach hinaus zur Oberlandhütte (1040 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis Hopfgarten, mit dem Bus in die Kelchsau. Vom Endpunkt Aschau mit dem Bus zum Bahnhof Kirchberg. Mehr Infos: www.bahn.de, www.postbus.at.

Anfahrt

Über die Inntalautobahn bis Wörgl-Ost und Richtung Brixental nach Hopfgarten, nach der Bahnunterführung rechts ab Richtung Kelchsau. Vom Endpunkt Aschau mit dem Bus zum Bahnhof Kirchberg, mit dem Zug zurück zum Ausgangspunkt bzw. zum Heimatort. Mehr Infos: www.bahn.de, www.postbus.at.

Parken

Großer Parkplatz bei der Doppelsesselbahn Hofstatt.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Sepp Brandl, Gerhard Hirtlreiter: Skitourenführer Kitzbüheler Alpen, Bergverlag Rother, 3. Aufl. 2012.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:50.000, Blatt 34/1, Kitzbüheler Alpen – West. Skitourenkarte Brixental, 1:35.000, kostenlos erhältlich unter www.woipertouringer.at

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
62,1 km
Dauer
24:00 h
Aufstieg
5060 hm
Abstieg
5230 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Lawinenlage 

Statistik

  • 4 Etappen
Skitour Anstieg zum Feldalphorn
24.11.2015
mittel Etappe 1
12,6 km
5:30 h
1285 hm
1285 hm
von Stefan Herbke,  alpenvereinaktiv.com
Skitour Schafsiedel, die letzten Meter vor dem Gipfel
24.11.2015
mittel Etappe 2
8,7 km
5:30 h
1270 hm
715 hm
von Stefan Herbke,  alpenvereinaktiv.com
Skitour Kröndlhorn, die letzten Meter vor dem Gipfel
24.11.2015
schwer Etappe 3
18,5 km
7:00 h
1325 hm
2215 hm
von Stefan Herbke,  alpenvereinaktiv.com
Skitour Anstieg Gerstinger Joch
24.11.2015
mittel Etappe 4
12,8 km
5:00 h
1180 hm
1100 hm
von Stefan Herbke,  alpenvereinaktiv.com
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.