Start Touren Kinoussa-Rundwanderung
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Kinoussa-Rundwanderung

Wanderung · Republik Zypern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf den Ort Kinoussa und das darunterliegende Trockental
    / Blick auf den Ort Kinoussa und das darunterliegende Trockental
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Kinoussa
    / Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Reife Granatäpfel bei Kinoussa
    / Reife Granatäpfel bei Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Reife Granatäpfel bei Kinoussa
    / Reife Granatäpfel bei Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Reife Granatäpfel
    / Reife Granatäpfel
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Ein reifer Granatapfel
    / Ein reifer Granatapfel
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Ein reifer Granatapfel
    / Ein reifer Granatapfel
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Ein reifer Granatapfel
    / Ein reifer Granatapfel
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ein reifer Granatapfel
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ein reifer Granatapfel
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ein reifer Granatapfel
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ein Feigenkaktus bei Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ein Feigenkaktus bei Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ein Feigenkaktus bei Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Das Trockental unterhalb von Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im Trockental unterhalb von Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Fire Lookout auf die Bucht von Polis
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Fire Lookout auf Polis und Akamas
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Teleblick vom Fire Lookout auf Polis und Akamas
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im Aussichtspavillon oberhalb von Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Aussichtspavillon auf Kinoussa
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Aussichtspavillon auf Kinoussa – dahinter Polis und Akamas
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein

Eine aussichtsreiche Runde in mittleren Höhenlagen, teilweise durch Obstgärten und Ackerland, die weitgehend auf Feld- und Erdwegen verläuft.

mittel
9,7 km
3:30 h
510 hm
510 hm

Die Region rings um Kinoussa und Lysos bildet den Übergang zwischen dem offenem Kulturland und dem ausgedehnten Paphos-Wald. Dementsprechend vielfältig und abwechslungsreicht stellt sich dort auch die Landschaft dar.

Zunächst durchwandert man ein tief eingeschnittenes Trockental, in dem es zahlreiche Obstgärten gibt. Granatäpfel gedeihen hier besonders gut und sind im November erntereif.

Später schlendert man an Feldrainen entlang und erreicht langsam die Waldgrenze, wo man in einen für Zypern typischen lichten Kiefern-Wald eintritt. Markant sind dort die sogenannten „Fire Breaks“, breit angelegte künstliche Schneisen, die meist auf Bergrücken verlaufen und vegetationsfrei gehalten werden. Sie sollen im Falle eines Waldbrandes die unkontrollierte Ausbreitung des Feuers verhindern. Aussichtsposten mit Fernblick gehören zum entsprechenden Überwachungssystem und bieten dem Wanderer oft ein schönes Panorama. Eindrucksvoll sind auf dieser Tour die Ausblicke auf die Nordküste mit der langgestreckten Bucht von Polis sowie der Fernblick auf die Halbinsel Akamas im Westen.

Autorentipp

Um sich im Gewirr der zahlreichen Erd- und Feldwege nicht zu verlaufen, ist eine Handy-App samt Karte und GPS sehr zu empfehlen.

outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Drexler
Aktualisierung: 03.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
649 m
Tiefster Punkt
226 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Diese Tour weist keine besonderen Sicherheitsrisiken auf.

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte- Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Smigies und Pissouromoutti; Akamas

Start

Kinoussa (419 m)
Koordinaten:
Geographisch
35.035047, 32.508928
UTM
36S 455207 3877039

Ziel

Kinoussa

Wegbeschreibung

In der letzten scharfen Rechtskehre vor dem Ortsanfang von Kinoussa zweigt halblinks ein Erdweg ab, der bergauf durch lichten Baumbestand führt. Diesem Weg folgt man in südlicher Richtung und geht bei einer Gabelung geradeaus weiter und nun wieder bergab, bis man auf eine befestigte Fahrstraße trifft, der man in gerader Richtung nach Süden folgt. Bei einer nachfolgenden Weggabelung hält man sich rechts und folgt damit nicht der Hinweistafel nach links in Richtung Lysos. Nach einer Rechtskurve erreicht man eine T-Kreuzung und hält sich dort links, bei der nächsten Weggabelung geht man nach rechts und bergab weiter, bis man neuerlich eine T-Kreuzung erreicht hat. Hier wendet man sich nach links, um steil bergab und über einige Kehren hinweg bis zu einem meist trockenen Bachbett abzusteigen. Zwei Abzweigungen in diesem Bereich lässt man links liegen und geht geradeaus weiter, um schon bald auf der anderen Seite einem erdigen Fahrweg steil bergauf bis auf einen Geländerücken mit einer weiteren T-Kreuzung zu folgen. Hier wendet man sich nach links und nimmt kurz danach eine weitere Linksabzweigung bergauf. Der Erdweg schlängelt sich in der Folge einen sanften Rücken entlang. Bei mehreren Abzweigungen hält man sich jeweils am Hauptweg geradeaus und leicht bergauf, bis man nach einer 90-Grad-Rechtskurve in spitzem Winkel auf einen Querweg mit einer Fahrverbotstafel trifft. Hier geht man noch einige Meter geradeaus bis in die nachfolgende Linkskurve weiter und wendet sich dann nach links, um über die Böschung und zwischen einigen Bäumen hindurch auf einen breiten „Fire Break“ zu gelangen, der als offene Schneise steil nach links oben führt und den weiteren Aufstieg bildet. Der Fire Break wendet sich weiter oben nach rechts und erreicht eine Fahrstraße, die man überquert und geradeaus steil nach oben weiter bis zu einer Sendeanlage aufsteigt. Knapp dahinter hat man den höchsten Punkt dieser Runde erreicht, wo ein Fire-Lookout-Häuschen steht, von dessen Sitzbank aus man einen schönen Blick auf die Bucht von Polis hat.

Vom Fire-Lookout aus steigt man auf der Rampe des Fire Breaks bis zur ersten Querstraße zurück ab und folgt dieser dann flach nach rechts bis zu einer T-Kreuzung. Hier biegt man in einen Erdweg nach links ein, der steil bergab führt und auf einem Sattel eine Weggabelung erreicht. Bei der Gabelung geht man geradeaus weiter und folgt einer Fahrspur, die zunächst steil bergauf entlang eines weiteren Fire Breaks führt und dann rechts in einen bewaldeten Hang hinein abbiegt. Man folgt der Fahrspur bis auf einen weiteren Sattel und geht dort geradeaus direkt am Bergrücken entlang auf einer breiten Schneise weiter, bis man nach einigem Bergauf und Bergab einen Aussichtspavillon mit schönem Blick auf den Ort Kinoussa und die Nordküste erreicht hat.

Von Aussichtspavillon aus steigt man in gerader Linie am Kamm entlang weiter ab, bis man vor einem Wasserreservoir eine Abzweigung nach links erreicht hat, der man steil bergab folgt. Bei der nachfolgenden T-Kreuzung hält man sich rechts und erreicht so wieder den Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine Anbindung

Anfahrt

Von Polis aus fährt man auf der E704 an der Küste entlang in Richtung Nordosten in Richtung Argaka und folgt dann der beschilderten Abzweigung nach Kinoussa, wo man in der letzten, scharfen Rechtskehre vor dem Ortsanfang stehen bleibt und das Auto abstellt.

Parken

Parken entlang der Straße in der letzten scharfen Rechtskehre vor dem Ortsanfang von Kinoussa.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,7 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
510 hm
Abstieg
510 hm
Rundtour aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.