Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kesselspitze (2728 m), Nordcouloir
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Kesselspitze (2728 m), Nordcouloir

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der große kostenlose Parkplatz des Padasterjochhauses.
    / Der große kostenlose Parkplatz des Padasterjochhauses.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Flach geht es anfangs durch lichte Wälder Richtung Padasterjochhaus.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Imposante Kulisse, der Habicht erhebt sich im Hintergrund.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz vor dem Gipfel wird es für 30m ca. 40° steil.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick direkt vom Gipfelkreuz hinab zur Einfahrt in das Rinnensystem.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Einfahrt zur ersten Engstelle erfordert unbedingt sichere Verhältnisse.
    Foto: Mario Zott, © Mössmer Gerhard, www.freiraumberg.at
  • / Die Querung unter der imposanten Mauer.
    Foto: Mario Zott, © Mössmer Gerhard, www.freiraumberg.at
  • / "Nur" bis zu 42° steil, dafür exponiert und unübersichtlich.
    Foto: Mario Zott, © Mössmer Gerhard, www.freiraumberg.at
  • / Die Schlüsselstelle im oberen Bereich, der kleine Wasserfall.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Der erste Abseiler ist optional. Nur zwingend, wenn die Steilstufe zu stark vereist ist.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Flacheres Skigelände erwartet uns in der Hauptrinne.
    Foto: Mario Zott, © Mössmer Gerhard, www.freiraumberg.at
  • / Etwa 10 Meter abseilen beim großen Block an einem Bohrhaken.
    Foto: Mario Zott, © Mössmer Gerhard, www.freiraumberg.at
  • / Der Block von unten, bei wenig schnee gibt's links sogar die Möglichkeit unten durch zu schlüpfen.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Nach der Ausfahrt aus der Hauptrinne nicht zu weit hinunterfahren.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Die rechteste Rinne bietet super Skigelände bis zur Kamplhöhle.
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km Kesselspitze Parkplatz
Extrem steile Abfahrt mit zwei Abseilstellen durch ein ausgeklügeltes Rinnensystem an der Nordseite der Kesselspitze.
schwer
11,2 km
7:15 h
1.600 hm
2.010 hm
Phantastische Linie die sich mit den "großen Dolomiten-Abfahrten" messen kann. Der Auftieg vom Gschnitztal in perfektem Skigelände führt gemütlich in zwei bis drei Stunden zum Gipfel. Alternativ könnte man auch von Maria Waldrast aufsteigen.
Profilbild von Mario Zott
Autor
Mario Zott 
Aktualisierung: 23.03.2015
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kesselspitze, 2.728 m
Tiefster Punkt
Kampl, 1.054 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Es brauch unbedingt sichere Verhältnisse, da ein Schneebrett ziemlich sicher mit einem Absturz enden würde. Die Abfahrt sollte keineswegs unterschätzt werden!

Weitere Infos und Links

Tivoli Innsbruck, Steilwandabteilung

Start

Trins, Parkplatz Padasterjochhaus (1.305 m)
Koordinaten:
DG
47.084191, 11.412670
GMS
47°05'03.1"N 11°24'45.6"E
UTM
32T 683132 5217344
w3w 
///erzielt.anzutreffende.ruderer

Ziel

Kampl, Stubaital

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz über die Forststraße Richtung Padasterjochhaus. Entweder durch den Burgwald auf die Falschwernalm und die Ostflanke auf den Gipfel oder durchs Loosloch unterhalb der Padeilemähder und über die steile Südwestflanke auf den höchsten Punkt der Kesselspitze.

Die Einfahrt in das Rinnensystem ist direkt vom Gipfel betrachtet äußerst respekteinflößend. Zuerst links querend, dann in die Linke der beiden kleinen Rinnen, danach über eine Rampe unterhalb der mächtigen Felswand nach rechts queren. Nun in Falllinie direkt auf den Wasserfall zu und kurz davor etwas rechts halten. Über den Wasserfall kann man an einem Borhhaken abseilen, oder bei guter Schneelage mit Skiern queren. Jetzt ist man in der Hauptrinne angelangt. In durchwegs 40° Grad steilem Gelände geht es weiter bis zum großen Block. Über diesen ebenfalls an einem Bohrhaken ca. 10 Meter abseilen. Nach gut 200hm, direkt nach der Ausfahrt aus der Rinne, nicht direkt zum Wasserfall (Kamplhöhle) hinunter, sondern in Abfahrtsrichtung in die dritte Rinne nach rechts (Nordosten) einfahren. Meist reicht der Schnee noch bis zum Sommerweg, von dort in ca. 20 Minuten über Steig zu Fuß nach Kampl.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis nach Steinach am Brenner und von dort ca. 4km mit dem Postbus bis nach Trins. In Kampl im Stubaital muss man bis zur Hauptstraße zu Fuß gehen, dort mit der IVB Buslinie bis nach Schönberg oder Innsbruck.

Anfahrt

Über die A13 Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Matrei und weiter bis nach Steinach am Brenner. Nun ca. 7 km bis nach Trins im Gschnitztal. Im Ort der Beschilderung zum Parkplatz Padasterjochhaus folgen.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten auf dem offiziellen Hüttenparkplatz des Padasterjochhauses. In Kampl im Stubaital gibt es ebenfalls begrenzt kostenlose Parkmöglichkeiten am Straßenrand, falls man die Tour mit 2 Autos machen will.

Koordinaten

DG
47.084191, 11.412670
GMS
47°05'03.1"N 11°24'45.6"E
UTM
32T 683132 5217344
w3w 
///erzielt.anzutreffende.ruderer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 31/5 Innsbruck und Umgebung

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Standardskitourenausrüstung inkl. Schaufel, Sonde und LVS. Harscheisen für den Aufstieg und 30 Meter Seil oder 2 x 20 Meter Reepschnur zum Abseilen.

Fragen & Antworten

Frage von Matthias Mayer · 17.01.2020 · Community
Haben bei den aktuellen Bedingungen ein 60 m halbseil benötigt für den Wasserfall
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,2 km
Dauer
7:15 h
Aufstieg
1.600 hm
Abstieg
2.010 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour geeignet für Snowboards Forstwege Von A nach B freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.