Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kerschkern (2227 m) aus dem Triebental, Triebener Tauern
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Kerschkern (2227 m) aus dem Triebental, Triebener Tauern

· 2 Bewertungen · Skitour · Seckauer Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail.
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kerschkern Nordansicht vom Goldkogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hahnenkamm vor dem Schaunitztörl
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schaunitztörl 1920m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / am steilen Gipfelhang
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schlusshang auf 2145 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kerschkernkreuz 2227 m mit Gamskogel im Hintergrund
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick bei der Abfahrt, vom Steinmandl 2145m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bergerhube 1198m, Start- und Endpunkt
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 8 6 4 2 km Kerschkern 2227m Schaunitztörl ca. 1920 m Bergerhube 1198m Bergerhube 1198m
 Leichter und daher oft besuchter Ski-Zweitausender  im hinteren Triebental in traumhafter Umgebung mit hohem Erlebniswert.
mittel
9,6 km
3:25 h
1.045 hm
1.045 hm

Der vielbesuchte Kerschkern (2227 m) ist eine meist sichere Schitour auf dem Normalweg zu einem herrlichen Aussichtsgipfel mit Einkehrmöglichkeit in der Bergerhube direkt am Ende der Tour.

Die Zufahrtsstraße ohne Steilstücke ist fast immer geräumt und gut befahrbar.

Autorentipp

Um die Diagramme und Fotos größer sehen und ausdrucken zu können, oben ins Diagramm 1x klicken (linke Maustaste). Grafik erscheint komplett. Mit der rechten Maustaste „speichern unter „ und abspeichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 17.03.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.227 m
Tiefster Punkt
1.195 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Vor jeder Skitour sollte unbedingt der aktuelle Lawinenbericht beachtet werden, für dies Tour www.lawine-steiermark.at .

Start

Letzter Parkplatz im Triebental, GH Bergerhube. (1.201 m)
Koordinaten:
DG
47.399177, 14.571664
GMS
47°23'57.0"N 14°34'18.0"E
UTM
33T 467678 5249613
w3w 
///genügt.ihrem.hose

Ziel

Letzter Parkplatz im Triebental, GH Bergerhube.

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

AUFSTIEG: Vom Parkplatz vor der Bergerhube 1195 m links der Forststraße (Wegweiser Moaralm) folgen und kurz nach der ersten Kehre rechts auf einem Ziehweg zu einem Gatter ca. 1410 m der verfallenen Schaunítzalm (Ende des Hochwaldes). Flach weiter bis ab ca. 1625 m der eigentliche Anstieg entlang des Tales in Richtung Schaunitztörl beginnt. In einer leichten Linksschleife immer mehr ostwärts bis auf ein Plateau, das Schaunitztörl ca. 1920 m. Nicht zum Krügltörl im Osten, sondern nach Norden abbiegen und steil über den Südhang zum Grat der zum Gipfel des Kerschkern mit schönem Kreuz leitet.  (>2:30h ohne Pause). Der Südhang ist oft vereist, daher Harscheisen anlegen. Bei wenig Schnee muss man event. die Ski stellenweise tragen. 1040 HM und 2 1/2 Std.

ABFAHRT: Den teils steilen und oft abgeblasenen Gipfelhang Richtung Schaunitztörl. abfahren.  Etwa 100 HM über dem Plateau unterm Schaunitztörls (1920 m) rechts halten und über steile, aber ausreichend breite Rinnen den Aufstiegsweg abkürzen. Bei etwa 1600 bzw. 1500m erreicht man die Anstiegsspur und auf dieser hinab bis zur Bergerhube. 5 HM und < 1Std.

Insgesamt: 1045 HM und < 3 1/2 Std.

Eine beliebte Varianten-Abfahrt, zuerst kurz nach Norden und dann über die steilere  Westrinne zur verfallenen Schaunitzalm, ist nur bei lawinensicheren Verhältnissen und griffigem Schnee anzuraten.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnverbindung von Norden Selzthal - Trieben oder von Süden St. Michael - Trieben, unter www.oebb.at

Mit Bus zur Abzweigung ins Triebental und mit Taxi zum Talschluss GH Bergerhube.

Anfahrt

Von Norden auf A9 Pyhrnautobahn Abfahrt Trieben (Steiermark) Richtung Hohentauern bis zum GH Brodjäger. Unmittelbar danach links ins Triebental bis zum Talende Gasthof Bergerhube.

Von Süden auf der A9 Pyhrnautobahn über St. Michael bis Abfahrt Trieben, dann wie vor.

Parken

Größerer Parkplatz Bergerhube (1190 m), gebührenpflichtig € 2,-/Tag (Stand 2020).

Koordinaten

DG
47.399177, 14.571664
GMS
47°23'57.0"N 14°34'18.0"E
UTM
33T 467678 5249613
w3w 
///genügt.ihrem.hose
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap Steiermark auf Handy, beiliegende Karte oder

Freytag&Berndt WK 212 (Seetaler Alpen - Seckauer Alpen - Judenburg - Knittelfels)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wie üblich die Standardausrüstung für Skitouren, samt LVS, Sonde und Schaufel. Unbedingt Harscheisen für den Gipfelhang mitnehmen.

Fragen & Antworten

Frage von Hermann Krydl  · 22.12.2019 · alpenvereinaktiv.com
Karte für Skitour von der betgerhube aus auf den kersch kern
mehr zeigen
Antwort von Karl Linecker  · 22.12.2019 · alpenvereinaktiv.com
Ist in der Beschreibung angegeben. Unter "Route" beiliegende Karte ausdrucken oder unter Details: Freytag&Berndt WK 212 (Seetaler Alpen - Seckauer Alpen - Judenburg - Knittelfels) oder Austriamap "Steiermark" kaufen und auf Handy offline laden. Tour ist meist gespurt!

Bewertungen

5,0
(2)
Thomas Saiko 
29.12.2019 · Community
Gemacht am 02.04.2012
Berg flo
19.02.2017 · Community
Traumhaft schön
mehr zeigen
Sonntag, 19. Februar 2017
Foto: Berg flo, Community
Sonntag, 19. Februar 2017
Foto: Berg flo, Community
Sonntag, 19. Februar 2017
Foto: Berg flo, Community
Berg flo
19.02.2017 · Community
Wunderschön,
mehr zeigen

Fotos von anderen

Sonntag, 19. Februar 2017
Sonntag, 19. Februar 2017
Sonntag, 19. Februar 2017

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,6 km
Dauer
3:25h
Aufstieg
1.045 hm
Abstieg
1.045 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.