Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kampenwand (1668 m) Überschreitung
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Kampenwand (1668 m) Überschreitung

Alpinklettern · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion München Verifizierter Partner 
  • Die Klettertour startet an der Bergstation der Kampenwandbahn, die daneben liegende Sonnenalm lädt zum Einkehren ein.
    Die Klettertour startet an der Bergstation der Kampenwandbahn, die daneben liegende Sonnenalm lädt zum Einkehren ein.
    Foto: Thomas Kujat, Chiemsee-Alpenland Tourismus
m 1650 1600 1550 1500 1450 1400 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km

Aussichtsreiche und beliebte alpine Klettertour über die gesamte Kampenwand von West nach Ost

 

mittel
Strecke 3,4 km
4:30 h
720 hm
720 hm
1.668 hm
1.451 hm

Die Kampenwand zählt zu den bekanntesten Gipfeln der bayerischen Alpen. Ihre Überschreitung ist zudem eine der schönsten Genussklettereien im bayerischen Voralpenland. Leichtes, alpines Kletter-Gelände wechselt mit ausgesetzten Gehpassagen bei perfekter Aussicht in den Wilden Kaiser und auf das Chiemgauer Land ab. 

Profilbild von Klara Palme
Autor
Klara Palme
Aktualisierung: 18.08.2022
Schwierigkeit
IV+, 4b mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.668 m
Tiefster Punkt
1.451 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Zustieg
240 m
Wandhöhe
1,669 m
Kletterlänge
470 m, 3:00 h
Abstieg
240 m
Standplätze
mit Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
vereinzelt Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
1 x 70 m
Anzahl Expressschlingen
8

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Kampenwand-Seilbahn Bergstation (1.465 m)
Koordinaten:
DD
47.752860, 12.352709
GMS
47°45'10.3"N 12°21'09.8"E
UTM
33T 301589 5292226
w3w 
///löwe.blatt.erhielt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Kampenwand-Seilbahn Bergstation

Wegbeschreibung

Von der Bergstation geht es in Richtung Kampenwandhütte. Nach etwa 15 Minuten rechts zur Kampenwandhütte abzweigen und an dieser vorbei zum Einstieg am Westgrat. Nach 40 Metern IIer-Gelände erreicht man eine Sanduhrschlinge als ersten Standplatz. Danach wird es steiler und schwieriger, bevor die Schwierigkeit in Richtung Westturm wieder nachlässt. Vom Westturm über ausgesetztes Gehgelände (I-II) weiter und kurz in eine kleine Scharte hinab. Auf den Gmelchturm führen zwei Wege: IIIer-Gelände weiter links oder modern gesichert im 6ten Grad rechts. Nach ausgesetztem Gehgelände kurz in eine Scharte abseilen, bevor es jenseits auf den Teufelsturm hinauf geht. Dieser kann durch eine Querung im IIIten Schwierigkeitsgrad umgangen werden. Zwei Abseilfahrten (40 m) führen vom Teufelsturm in die nächste Scharte. Kurz nach links queren und durch eine Verschneidung (IV+) empor klettern. Das Gelände wird leichter, bis man über den ausgesetzten Grat (I-II) den Hauptgipfel der Kampenwand (1668 m) erreicht. Kurz abseilen und deutlichen Steigspuren (I-II) in die Schlechtinger Scharte folgen. Der weitere Abstieg erfolgt über den Normalweg via Steinlingalm zurück zur Bergstation.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Norden kommend über München Hbf mit der BRB RE5  in Richtung Salzburg bis Prien am Chiemsee; dort umsteigen in die Regionalbahn RB52 nach Aschau (15 Min.). Von hier sind es 2 km Gehstrecke bis zur Kampenwandbahn, Beschreibung hier (Gesamtfahrzeit 1 1/4 Std).

Alternativ mit dem Regionalbus 9502 in Richtung Oberaudorf bis Haltestelle Schloßeinkehr/ Kampenwand (5 Min.) und zu Fuß zur Talstation der Kampenwandbahn (5 Min. Fußweg; Gesamtfahrzeit 2 Std).

 

 

 

Anfahrt

Von München über die A8 in Richtung Salzburg bis zur Ausfahrt 105 Frasdorf/ Aschau. Auf der Landstraße weiter nach Aschau im Chiemgau. Kurz nach der Festung links den Schildern zum Parkplatz der Kampenwand Talstation folgen.

Koordinaten

DD
47.752860, 12.352709
GMS
47°45'10.3"N 12°21'09.8"E
UTM
33T 301589 5292226
w3w 
///löwe.blatt.erhielt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Literatur: Kletterführer Bayerische Alpen Band 1, Panico Alpinverlag, 2. Auflage 2019

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte Blatt BY17: "Chiemgauer Alpen West - Hochries Geigelstein", 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
IV+, 4b mittel
Strecke
3,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
720 hm
Abstieg
720 hm
Höchster Punkt
1.668 hm
Tiefster Punkt
1.451 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.