Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kamp-Lintfort von den schönsten Seiten
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Kamp-Lintfort von den schönsten Seiten

Wanderung · Niederrhein
Profilbild von René Schneider
Verantwortlich für diesen Inhalt
René Schneider 
  • Blick auf ein Wahrzeichen der Stadt: Förderturm Bergwerk West
    Blick auf ein Wahrzeichen der Stadt: Förderturm Bergwerk West
    Foto: René Schneider, Community
m 40 35 30 25 20 15 12 10 8 6 4 2 km
Eine kurzweilige, rund 3,5-stündige Wanderung um Kamp-Lintfort mit vielen Hot Spots einer lebendigen Stadt: Wandelweg, Kloster Kamp, das Wickrather Feld und ums ehemalige Bergwerk West herum. Am Ende der Rundtour wartet das Alte Kasino an der Ringstraße mit leckeren Speisen und kalten Getränken.
mittel
Strecke 13,5 km
3:18 h
20 hm
20 hm
41 hm
21 hm
Der Weg führt uns auf einigen selten genutzten Wegen und Pfaden an die schönsten Punkte der Stadt Kamp-Lintfort. Dabei wechselt sich der landschaftlich reizvolle Norden mit dem industriell geprägten Süden ab.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
41 m
Tiefster Punkt
21 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 25,85%Schotterweg 29,79%Naturweg 9,48%Pfad 12,41%Straße 2,29%Unbekannt 20,14%
Asphalt
3,5 km
Schotterweg
4 km
Naturweg
1,3 km
Pfad
1,7 km
Straße
0,3 km
Unbekannt
2,7 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Parkplatz der Hochschule Rhein-Waal (24 m)
Koordinaten:
DD
51.498595, 6.546622
GMS
51°29'54.9"N 6°32'47.8"E
UTM
32U 329710 5708126
w3w 
///entdeckungen.höchst.aufgelassen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz der Hochschule Rhein-Waal

Wegbeschreibung

Wir starten am Parkplatz der Hochschule Rhein-Waal, der auch vom Kino "Hall of Fame" genutzt wird, zunächst auf dem Wandelweg. Dieser verbindet das Bergwerk West mit dem Kloster Kamp, den beiden Polen der Landesgartenschau 2020. Durch den Klostergarten geht es weiter am Fuße des Kamper Berges zum Dachsberg und ins Wickrather Feld. Auf kaum ausgetretenen Pfaden passieren wir Felder und Wiesen, um beim Eyller Berg den industriell vorgeprägten Süden der Stadt Kamp-Lintfort zu erkunden. Dieser ist geprägt vom Bergbau und so nähern wir uns der Zeche von Süden über die Norddeutschlandstraße. Entlang der Ringstraße haben wir eine gute Aussicht auf das Gartenschaugelände. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit, im Alten Kasino einzukehren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DD
51.498595, 6.546622
GMS
51°29'54.9"N 6°32'47.8"E
UTM
32U 329710 5708126
w3w 
///entdeckungen.höchst.aufgelassen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
3:18 h
Aufstieg
20 hm
Abstieg
20 hm
Höchster Punkt
41 hm
Tiefster Punkt
21 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.