Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kaisertour 4. Tag
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 4

Kaisertour 4. Tag

Bergtour · Kaiser-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Oberland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hintersteiner See
    / Hintersteiner See
    Foto: Raimund Fischbacher, Albin Niederstrasser
  • / Kaindlhütte
    Foto: Raimund Fischbacher, Tourismusverband WILDER KAISER
m 2500 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km Scheffauer (2111 m) Weinbergerhaus Postbus-Haltestelle Kaindlhütte Steiner-Hochalm Hintersteiner See

Die viertägige Kaisertour ist eine "kaiserliche" Traumtour für geübte Bergwanderer

 

mittel
Strecke 14,9 km
7:00 h
1.197 hm
1.841 hm

Erleben Sie die grandiose Bergkulisse des Zahmen und des Wilden Kaisers. Verwirklichen Sie sich ein persönliches Abenteuer und durchqueren Sie auf dieser mittelschweren Wanderung das Kaisergebirge durchs Kaisertal und vorbei an beeindruckenden Steilwänden – Klassiker der Klettergeschichte!

 

Diese großartige Hüttentour lässt sich am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln verwirklichen. Lassen Sie also das Auto in der Garage und schonen Sie damit diese einzigartige Berglandschaft!

 

Der vierte Tag der Kaisertour führt uns vom Weinbergerhaus (1272 m) zum Hintersteiner See und zur Bushaltestelle nach Hause. Es kann zwischen einer einfacheren und einer anspruchsvolleren Variante ausgewählt werden:

Entweder geht es über das Hochegg (1470 m) zur Walleralm und ins Tal oder man steigt über den Widauersteig (nicht durchgängig gesichert!) auf den Scheffauer (2111 m). Der Abstieg erfolgt über die Steiner Hochalm und den Hintersteiner See ins Tal zur Bushaltestelle.

 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Scheffauer, 2.111 m
Tiefster Punkt
625 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kaindlhütte
Steiner-Hochalm
Weinbergerhaus

Sicherheitshinweise

Die Tour eignet sich für geübte und trittsichere Bergwanderer, die Kondition für die genannten Gehzeiten mitbringen.

 

Start

Weinbergerhaus (1.269 m)
Koordinaten:
DD
47.577607, 12.209511
GMS
47°34'39.4"N 12°12'34.2"E
UTM
33T 290155 5273128
w3w 
///hirsch.anspielung.öffentliches

Ziel

Bushaltestelle „Steinerne Stiege“ an der Bundesstraße nach Kufstein

Wegbeschreibung

3. Tag: - Einfache Variante: Weinbergerhaus - Hochegg - Walleralm - Steinerne Stiege

           - Anspruchsvollere Variante: Weinbergerhaus - Widauersteig - Scheffauer - Steiner Hochalm - Steinerne Stiege

 

 Nach einem reichhaltigen Frühstück führt uns der Weg zunächst einmal hinüber zur Kaindlhütte. Dort stehen zwei Möglichkeiten zur Wahl.

 

Einfachere Variante:

An der ersten Weggabelung folgen Sie dem Weg hinauf zum Hochegg (1470 m) und ab dann immer gemütlich bergab über die Walleralm und Reher hinab zur Steinernen Stiege (Bushaltestelle).

 

Anspruchsvollere Tour für Geübte über den Scheffauer:

Auf einem Steig geht’s in südöstlicher Richtung zuerst durch Wald bis zu einem Kar unter der Scheffauer-Nordwand. Hier beginnt der nicht durchgängig gesicherte Widauersteig (Klettersteigausrüstung und Helm empfehlenswert!), der auf den Gipfelkamm des Wilden Kaisers und weiter auf den Scheffauer (2111 m) führt. Nach dem Gipfelglück steigen Sie zurück zum Joch, hier nach Süden hinunter und erreichen nach ca. 1,5 Std. eine Weggabelung, an der Sie nach rechts zur Steiner Hochalm (1257 m) abbiegen. An der Steiner Hochalm folgen Sie der Beschilderung nach Bärnstatt/Hintersteiner See und treffen nach einer knappen Stunde bei der Kapelle St. Leonhard und dem Wirtshaus Bärnstatt auf eine Teerstraße, auf der Sie nach rechts abbiegend nach wenigen Minuten den Hintersteiner See beim Café Seestüberl in Bichl erreichen. Für die Umrundung des Sees bieten sich nun zwei Möglichkeiten an: entweder an der Südseite des Hintersteiner Sees dem beschaulichen Seeweg entlang, am namengebenden Hinterstein vorbei nach Hagen oder an der Nordseite des Sees der Fahrstraße folgend durch Hinterstein nach Hagen. Beide Wege treffen hier wieder zusammen. Ab hier folgen Sie der Beschilderung zur Steinernen Stiege. Über diese steil hinab, bis man direkt bei der Bushaltestelle „Steinerne Stiege“ auf die Bundesstraße nach Kufstein trifft.

 

Einfache Variante:  Aufstieg 340 Hm,  Abstieg 980 Hm, 5 Std.

Anspruchsvolle Variante:  Aufstieg 1020 Hm,  Abstieg  1660 Hm, 6–7 Std.

Angegeben ist die Gesamtgehzeit ohne größere Pausen

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Anreise zur Kaisertour erfolgt idealerweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Anfangs- und Endpunkt der Tour sind nicht identisch, aber bequem mit Bus und Bahn erreichbar.

 

Die Fahrtzeit beträgt ab München mit der Bahn nach Kufstein gut 1 Std. Weiter mit dem Bus in 15 Min. nach Ebbs. 

Die Rückfahrt erfolgt ab Haltestelle „Steinerne Stiege” mit dem Bus in 15 Min. nach Kufstein und von dort mit der Bahn in gut 1 Std. zurück nach München.

 

 

Anfahrt

Mit dem Auto auf der Inntalautobahn nach Kufstein Nord und weiter Richtung Ebbs. Von Ebbs den Wegweisern zum Café Zacherl folgen. Nach ca. 2 km noch vor einer Brücke steht ein Wegweiser zur Vorderkaiserfeldenhütte (Parkmöglichkeit).

Bitte beachten Sie: Anfangs- und Endpunkt der Tour sind nicht identisch, aber bequem mit Bus und Bahn erreichbar!

 

Koordinaten

DD
47.577607, 12.209511
GMS
47°34'39.4"N 12°12'34.2"E
UTM
33T 290155 5273128
w3w 
///hirsch.anspielung.öffentliches
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 8 „Kaisergebirge“ 1:25 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, Regenjacke, Trinkflasche, 1.-Hilfe-Päckchen, Hüttenschlafsack, Wechselkleidung für eine mehrtägige Rucksack-Tour.

Für die anspruchsvollerer Variante über den Widauersteig wird Klettersteigausrüstung empfohlen!

 

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,9 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.197 hm
Abstieg
1.841 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.