Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Kaiserkrone - Alternativroute Abstieg über Schleierwasserfall
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour

Kaiserkrone - Alternativroute Abstieg über Schleierwasserfall

Mehrtagestour · Region Wilder Kaiser
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband WILDER KAISER Verifizierter Partner 
  • Going_Schleierwasserfall_Wilder Kaiser
    Going_Schleierwasserfall_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Simon Oberleitner, CC BY, TVB Wilder Kaiser
m 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Schleier Wasserfall
Abzweigung nach Granderalm - Schleierwasserfall - Going, Hüttling
mittel
Strecke 3,1 km
2:00 h
40 hm
470 hm
1.298 hm
819 hm
Bei der ersten Abzweigung nach der Granderalm, nehmen Sie den Steig 819/824 Richtung Süden Schleierwasserfall. Nach einer kurzen ausgesetzten Stelle steigen Sie über eine ca. sechs Meter lange und steile Leiter ab. Danach geht es steil abwärts durch den Wald bis Sie das Natur- und Klettereldourado des Schleierwasserfalls erreichen.
Genießen Sie das beruhigende Rauschen des Wassers und wenn Sie Glück haben, können Sie den einen oder anderen Kletterer in den Wänden beobachten.
Vom Schleierwasserfall wandern Sie nun auf dem Steig und später der Forststraße 818 Richtung Süden zum Wanderstartplatz Hüttling in Going.

Voraussetzung: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (lange Leiter!)
Profilbild von Maria Luise Handl
Autor
Maria Luise Handl
Aktualisierung: 10.03.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.298 m
Tiefster Punkt
819 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Erste Abzweigung nach der Granderalm (1.278 m)
Koordinaten:
DD
47.545830, 12.366260
GMS
47°32'45.0"N 12°21'58.5"E
UTM
33T 301822 5269184
w3w 
///felsige.tobte.türkis
Auf Karte anzeigen

Ziel

Wanderstartplatz Hüttling, Going (820 m)

Wegbeschreibung

Bei der ersten Abzweigung nach der Granderalm, nehmen Sie den Steig 819/824 Richtung Süden Schleierwasserfall. Nach einer kurzen ausgesetzten Stelle steigen Sie über eine ca. sechs Meter lange und steile Leiter ab. Danach geht es steil abwärts durch den Wald bis Sie das Natur- und Klettereldourado des Schleierwasserfalls erreichen.
Genießen Sie das beruhigende Rauschen des Wassers und wenn Sie Glück haben, können Sie den einen oder anderen Kletterer in den Wänden beobachten.
Vom Schleierwasserfall wandern Sie nun auf dem Steig und später der Forststraße 818 Richtung Süden zum Parkplatz nach Going, Hüttling.

Voraussetzung: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (lange Leiter!)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Bei der ersten Abzweigung nach der Granderalm, nehmen Sie den Steig 819/824 Richtung Süden Schleierwasserfall. Nach einer kurzen ausgesetzten Stelle steigen Sie über eine ca. sechs Meter lange und steile Leiter ab. Danach geht es steil abwärts durch den Wald bis Sie das Natur- und Klettereldourado des Schleierwasserfalls erreichen.
Genießen Sie das beruhigende Rauschen des Wassers und wenn Sie Glück haben, können Sie den einen oder anderen Kletterer in den Wänden beobachten.
Vom Schleierwasserfall wandern Sie nun auf dem Steig und später der Forststraße 818 Richtung Süden zum Parkplatz nach Going, Hüttling.

Voraussetzung: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (lange Leiter!)

Koordinaten

DD
47.545830, 12.366260
GMS
47°32'45.0"N 12°21'58.5"E
UTM
33T 301822 5269184
w3w 
///felsige.tobte.türkis
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wilder Kaiser Wanderkarte (1:25.000) erhältlich in den infobüros Ellmau, Going, Scheffau und Söll.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Rucksack, feste Wander-/Bergschuhe mit griffiger Profilsohle, dem Wetter angepasste Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Wechselbekleidung, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Kopfbedeckung), Regenschutz (Regenjacke/Poncho, Knirps, Rucksackschutz), Kälteschutz (Mütze, Handschuhe), Verpflegung (ausreichend zu Trinken und Jause), ev. Wanderstöcke (höhenverstellbar), Erste-Hilfe-Ausrüstung inkl. Rettungsdecke & Biwaksack, Mobiltelefon mit vollgeladenem Akku, Stirnlampe, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte, Tourenbeschreibung und Informationsmaterial (GPX-Track), Ausweis, Versicherungskarte, Bargeld

Für Hüttenübernachtung zusätzlich:
Hüttenschlafsack, Hüttenschuhe, Toilettsachen & Handtuch, persönliche Medikamente, Stirnlampe, AV-Ausweis, Bargeld, Ladegerät für Mobiltelefon

Die Wanderstrecken zwischen den Hütten sind oft recht lang, es wird empfohlen sich mit ausreichend Proviant und Wasser auszustatten sowie Übernachtungen in den Unterkünften rechtzeitig zu buchen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,1 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
40 hm
Abstieg
470 hm
Höchster Punkt
1.298 hm
Tiefster Punkt
819 hm
Geheimtipp faunistische Highlights geologische Highlights botanische Highlights aussichtsreich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.